Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Adhs Diagnose im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    Adhs Diagnose

    Hallo mit Chaoten,

    Ich bin vor 5 Monaten beim Neurologen gewesen weil es mir so schlecht ging und ich einen verdacht hatte auf adhs.

    Schön und gut als ich dann bei ihm aufhetaucht bin machte er ein Multiplechoise test im Internet mit mir ein Bluttest und dann gab es halt Medis die setzten auch an aber mir fehlt einfach die Beratung er kennt diese Krankheit gar nicht als ich ihn drauf angesprochen habe.

    Naja jetzt bin ich regelrecht hin und her gerissen auch spitz sich das Leben zu und ich brauch einfach Beratung.

    Soll ich zum erfahreren Arzt wechsel oder weiter die Medis von ihm nehmen und mich selbst therapieren.

    Oder einen Psychotherapeuten mit Adhs erfahrung aufsuchen der mich dann richtig aufklärt ich habe ka

    Ich brauch einfach Aufklärung und ein bischen Verständnis.

    Was eine Reha ist weiss ich auch nicht.

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Adhs Diagnose

    Der Reihe nach.

    1. Die Diagnostik scheint ein wenig schnell gegangen zu sein, sie muss aber nicht falsch gewesen sein. Ein ADHS-Test besteht nun mal aus einem Multiple Choice-Test. Frau Dr. Sobanski, AHG-Klinik Bad Dürkheim (ehemals ZI Mannheim), und Prof. Rösler, Uniklinik Homburg - beides wichtige Leute in der ADHS-Diagnostik - haben einen Test entwickelt, den man nicht mehr mit nach Hause nehmen muss, um die Eltern zu befragen. Vielleicht hast du den gemacht (ich habe den bei meinem zweiten Diagnostikverfahren angewandt und fand ihn schlüssig).

    Den Bluttest führt man durch, um eine Schilddrüsenfehlfunktion auszuschließen.

    2. Medikation. Die Medikamente scheinen zu wirken. Dann scheint die Diagnose richtig zu sein.

    Um die Punkte 1 und 2 zu verifizieren würde ich eine Zweitmeinung einholen. Die Wartezeit bei guten Ärzten kann bis zu 6 Monaten dauern. Also würde ich mich jetzt darum kümmern.

    3. Psychotherapie. Diese sollte als Verhaltenstherapie erfolgen (ist Vorgabe der Krankenkasse). Leider sind Therapieplätze im allgemeinen schwer und ADHS-VT-Plätze noch viel schwerer zu bekommen. Damit du dein Budget an Sitzungen nicht zu schnell verschießt, würde ich einen wirklich guten Therapeuten suchen. Welcher Therapeut gut sein könnte, erfährst du mit Sicherheit bei deiner Selbsthilfegruppe.

    4. Coach. Ein Coach könnte am besten helfen. Aber die sind noch seltener und teuer. Aber die Kosten würden sich lohnen.

    5. Klinik. Ein guter Klinikaufenthalt konnte sehr vorteilhaft sein. Aber das solltest du mit deinem Arzt besprechen. Es gibt 3 gute Kliniken, die von der Rentenkassen bezahlt werden.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
    Geändert von Steintor ( 1.05.2015 um 07:54 Uhr)

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Adhs Diagnose

    Reha Klinik für Adhsler was kann man sich drunter vorstellen?

    Was macht den ein Coach den mit mir?
    Unterstützen oder wie?

    Wegen einer Shg hab ich mich schon schlau gemacht hab auch eine gefunden nur irgendwie antworten die nicht
    Geändert von Amboss ( 1.05.2015 um 17:03 Uhr)

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Adhs Diagnose

    In diesem Forum sind viele Berichte über Klinikaufenthalte zu finden. Gute Kliniken für ADHS sind die Schön-Kliniken in Bad Bramstedt und Bad Aerolsen. Außerdem Kliniken in Bad Kösen und hoffentlich wieder in Bad Dürkheim.

    Ein Coach kann dir helfen, dein Leben mit ADHS zu managen. Schwerpunkt ist hier der Alltag, z.B. wie man Bewerbungen schreibt, Jobs behält, Beziehungen pflegt. Eine Psychotherapie hat die Krankheit zum Kern. Mit ihr sollen die Beschwerden kuriert werden. Daher bezahlt auch die Krankenkasse die Therapie und nicht das Coaching.

    Und was die SHG betrifft, so solltest du dort hin gehen. Die Leute haben alle ADHS und werden nicht zurück rufen.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

Ähnliche Themen

  1. Verunsichert: Diagnose ADHS vs. Verdacht auf ADHS
    Von Florentine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.12.2013, 00:11
  2. ADHS Diagnose
    Von knertanos im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 22:20
  3. Diagnose: ADHS
    Von Dogg im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 10:18

Stichworte

Thema: Adhs Diagnose im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum