Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema ja hab ich denn jetzt ADS? was mach ich denn jetzt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ja hab ich denn jetzt ADS? was mach ich denn jetzt?

    Der Test wäre auch nicht unbedingt aussagekräftig, da ADHS sich ja nicht durch eine absolut konstante Unaufmerksamkeit auszeichnet. Wäre dem so, müsste man wohl eher an ein Frontalhirnsyndrom denken.
    Wichtig ist allein die Konstanz im Lebenslauf, nicht in einem minutösen Zeitraum.

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ja hab ich denn jetzt ADS? was mach ich denn jetzt?

    P.Milli schreibt:
    Hier tauchen viele auf, die abklären wollen ob ADHS Ursache für ihre Lebensinkompetenz ist.
    Und wenn es das sein soll, muss das ADHS auch eine signifikante Symptomschwere haben und dann muss unweigerlich eine beachtliche Reduktion der Aufmerksamkeit vorliegen und die sollten ADHS Tests auch besser messen.
    Würde gehen indem man jemand mit ADHS etwas Aufmerksamkeitslastiges tun lässt, z.B. einen Text analysiert und gleichzeitig beoachtet ob diese Person nicht subtile Nebentätigkeiten währenddesen betreibt.
    Dann könnte man sich die Psychokiste auch sparen.

    Impulsivität, Bewegungsdrang, innere Unruhe, schlechtes Sozialverhalten, Leistungsdefizite, Begleiterkrankungen haben viele Ursachen.
    Bei ADHS liegt eigentlich kein Aufmerksamkeitsdefizit vor, sondern vielmehr eine Aufmerksamkeitsinkonsistenz. Unter bestimmten Bedingungen können sich ADHSler nämlich sehr gut konzentrieren. Z.B. wenn die Tätigkeit spannend ist oder unter Beobachtung. Das macht die Diagnostik ja auch so schwer. Denn viele ADHSler schneiden in Konzentrationstests sehr gut ab, auch wenn sie sehr schwer von ADHS betroffen sind.
    Probleme mit der Aufmerksamkeit und der Konzentration können auch bei anderen Erkrankungen auftauchen. Man muss daher eine sehr gründliche Diagnostik durchführen lassen, die sich nicht nur darauf bezieht, sondern auch andere Symptome, die für ADHS typisch sind (z.B. Impulsivität) abklärt.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: ja hab ich denn jetzt ADS? was mach ich denn jetzt?

    creatrice schreibt:
    Das Aufmerksamkeitsdefizit muss dabei nur beim vorwiegend unaufmerksamen Subtyp signifikant sein,
    Diese Subtypen sind eine rein psychologische Einteilung möglicher Erscheinungsbilder von Menschen mit ADHS. Eben wie ihr Wesen auf andere wirkt. Das hat nichts mit ADHS zu tun.

    Stimulanzientherapie wirkt eben nur auf ADHS und zaubert, falls korrekt durchgeführt, die direkten Folgen dieser Störung einfach weg.
    Floppen tut es dann bei der Gruppe von Leichtbetroffenen, bei denen anderen Störungen hauptsächlich sind und diese ADHS-ähnliche Psychosymptome haben. Diese gockeln dann immer nach Psychotherapie und, dass Medikamente alleine keine Lösung sind.

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ja hab ich denn jetzt ADS? was mach ich denn jetzt?

    Immer das selbe mit dir...... Jeder der Therapie macht hat kein ADHS, ich warte nur noch auf deine Ausführungen zur Hochdosistherapie......hat ja hier sowieso niemand ADHS außer dir.....
    Und jedes Mal wird dann der Thread geschlossen......



    Davon mal ab sind es nicht nur Erscheinungsbilder, sondern Symptome die da unterschieden werden.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: ja hab ich denn jetzt ADS? was mach ich denn jetzt?

    Hier im Forum wird unweigerlich ein einseitiges Bild durch die User von ADHS konstruiert, da diejenigen, die ihr Leben dank Stimulanzien voll im Griff haben stark unterrepräsentiert sind und diese sind die Mehrheit. Hingegen Personen, die gar nicht wissen was mit ihnen nicht stimmt, Sucht oder Begleiterkrankungen haben oder sonstiges, sich eher im ADHS Foren registieren. Deren Meinungen bestimmen was hier ADHS "ist" und wie Behandlung sein soll und was nicht toleriert wird.
    Das selbe Problem ist in psychatrischen Klinken und führt dazu, dass ADHS-Experten, die meist dort arbeiten eben nur noch ADHSler mit schweren Begleitstörungen oder Sucht oder Kriminalität als Klientel haben und dann deren Bild von ADHS so präsentiert wird und immer mehr Psychogolisiert wird.
    Am Ende weiß niemand mehr, dass ADHSler Stimulanzien für Funktionalität tatsächlich auch brauchen.

    Ich bin hier, weil nunmal ein Teil der ADHSler wesentlich höhere Dosierungen braucht und ich einer davon bin und lange warte muss bis ich diese bekommen werde. Das wird hier nicht toleriert. Obgleich das Forum voll mit zuverlässigen Schilderungen von höheren Dosierungen ist, was wohl gernen überlesen wird....

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.932

    AW: ja hab ich denn jetzt ADS? was mach ich denn jetzt?

    Kann es sein, dass du im falschen Thread bist? Das hat nichts mehr mit dem Thema des TE zu tun!

    Bisher ist er sich ja nicht einmal sicher, ob AD(H)S vorliegt und ich glaube diese Art der Diskussion ist gerade nicht dazu geeignet ihm da weitere Aufklärung zu bringen, würde ich meinen.

  7. #17
    cocolores

    Gast

    AW: ja hab ich denn jetzt ADS? was mach ich denn jetzt?

    ADHSler, die so eine festgerammelte Überzeugung von Dingen haben, die sie lediglich vermuten oder maximal tendenziös wahrnehmen können, sind mir mindestens genauso suspekt wie ADHSler, die ihr Leben mit Stimulanzien voll im Griff haben wollen. Zum Glück erscheint mir beides ziemlich selten zu sein.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 6

    AW: ja hab ich denn jetzt ADS? was mach ich denn jetzt?

    Ja genau, das wüsste ich gerne. Die Ursache für meine Lebensinkompetenz.

    Geht ja gleich voll ab hier.

    Wie gesagt, ich weiß nicht was ich hab, und bin noch auf der Suche nach den Ursachen.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Was geht denn jetzt los?
    Von Schnubbel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2013, 13:51

Stichworte

Thema: ja hab ich denn jetzt ADS? was mach ich denn jetzt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum