Seite 6 von 7 Erste ... 234567 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 70

Diskutiere im Thema Neurofeedback - taugt das was? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #51
    hästkrake

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 809

    AW: Neurofeedback - taugt das was?

    Herzlichen Dank für die ausführliche Erklärung! Ich habs dann endlich kapiert!

    Mir ist es etwas anders erklärt worden, nämlich: Dass man über das NF lernt, in bestimmten Situationen, in denen man es gerade besonders braucht, aktiv seine Konzentration zu erhöhen. - Sofern man den Transfer vom Gerät ins echte Leben schaffe, denn auch das wäre nicht so leicht und noch mal extra zu üben.

    Aber: Das ist ja gar nicht mein Problem! Für Momente schaffe ich es ja, höchstkonzentriert zu sein. Mein Problem ist genau dieser "Normalzustand". Also meine ständige, alltägliche Unkonzentriertheit. Diese mühelose Grundkonzentration, der Panoramablick, fehlt mir. Ich seh die Straßenbahn eh. Fahre dann aber trotzdem auf die Schienen. Ich habe verstanden, dass es da keinen Zusammenhang zum NF gibt. Das ist für mich des Pudels Kern.

    Verdächtig war mir von Anfang an übrigens, dass NF unter Medikamenten gemacht wird. Das klingt doch wie ein Geländewagen-Training auf dem Parkplatz. Oder ein Flugsimulator, bei dem der Autopilot fliegt.

  2. #52
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Neurofeedback - taugt das was?

    Mir war gar nicht bekannt, dass Neurofeedback so einen hohen Kostenfaktor hat. Ich habe dieses Thema jetzt nur einmal kurz überflogen weil ich das Wort gelesen habe.
    Ich erinnere mich daran, dass im Rahmen meiner Ergotherapie in einer Sitzung dieses kopfhörerähnliche Gebilde auf meinen Kopf gesetzt wurde. natürlich mit voriger Absprache.

    Mir wurde gesagt, dass es sich dabei im Grunde um ein 2-Elektroden-EEG handelt und es dem Therapeuten ermöglicht, einen rudimentären Einblick in die Hirnaktivität zu erhalten. Ich habe dann die Aufgabe bekommen, Anweisungen auf einem Bildschirm zu befolgen, Dinge wie "Schaue 3 Minuten auf diesen Kasten." oder "Schließe jetzt die Augen für 2 Minuten.". Was genau das Bild auf dem Bildschirm vom Therapeuten ihm sagte kann ich nicht sagen. Es kam nur die Aussage, dass mit geschlossenen Augen mehr Hirnaktivität zu erkennen war als mit geöffneten Augen und einer klaren Aufgabe.

    Finanziell angerechnet wurde mir diese Methode allerdings nicht extra, es blieb bei einer einfachen Unterschrift auf dem Rezept im Feld "Therapiestunde erteilt".

    Im Endeffekt wurde mit dieser einen Sitzung nur versucht zu erklären, weshalb ich mich beispielsweise beim Zocken am PC aufmerksamer und konzentrierter verhalte als beim Lernen für die Schule. Irgendwas mit einer visuellen Aufgabe und Stimulation hatte es zu tun.
    Vielleicht hätte ich mich mal mehr auf das gesagte konzentrieren sollen. Ach..Moment..da war doch was. Irgendwas mit Aufmerksamkeitsdefizit oder so.

  3. #53
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Neurofeedback - taugt das was?

    Mir hat heute mein Arzt gesagt, das er mir ein Rezept für die Ergo ausstellt, wenn ich eine Praxis in meiner Nähe gefunden habe, die Neurofeedback macht. Gleich der erste Versuch in meiner Nähe hat eine angezeigt, die ausdrücklich auf ihrer HP schreibt, das dies von der GKV übernommen wird.

    Wieso müsst ihr das selbst zahlen? Also zumindest in D scheinen es die Kassen über ein Ergotherapierezept zu zahlen.


    Ich probier es mal aus..... Auf dem internationalen ADHD-Kongress ist Neurofeedback auch ein großer Themenbereich, scheint also zumindest nicht ganz uninteressant und hoffnungslos zu sein.

  4. #54
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 236

    AW: Neurofeedback - taugt das was?

    @ Freddi
    Hast du noch weitere Sitzungen an dem Gerät oder war das die einzigste Sitzung?
    Bei der Sitzung, die du gemacht hast, wurde eine EEG-Aufzeichnung ohne Neurofeedback-Training durchgeführt. Das dient dazu, deine Hirnaktivität bei verschiedenen Aufgaben gegenüber zu stellen. Bei geschlossenen Augen steigt normalerweise die Aktivität im Grundrhythmus des Gehirns (alpha 8-12Hz) an. Bei Tätigkeiten, die Konzentration erfordern ist normalerweise das Verhältnis von höheren Frequenzen (beta 15-23 Hz) zu niedrigen Frequenzen (theta 4-8Hz) und alpha(8-12 Hz) höher als sonst. Bei ADS (ohne Hyperaktivität) ist das Verhältnis von theta (4-8Hz, steht für Tagträumen, Erinnern, Unaufmerksamkeit) zu beta (15-23Hz, steht für konzentriert sein und nach außen gerichtete Aufmerksamkeit) zu hoch.
    Bei ADHS mit Impulsivität und/oder Hyperaktivität sind die sehr hohen Frequenzbereiche Hi-beta (23-27Hz) zu hoch.

  5. #55
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Neurofeedback - taugt das was?

    Eigentlich erlernt man um auf dem Gerät die gewünschte Frequenz zu erreichen nur eine Reihe von kaum bewussten Gedanken, Verhaltensweisen, oder sonst was, die einfach so aufgebaut sind, dass sie als Reaktion die Aufmerksamkeit augenblicklich zentrieren.
    Allerdings ist man währenddessen damit beschäftigt diese Prozesse zu betreiben und nicht in einem Zustand indem man z.b. seine Aufmerksamkeit steuern kann.
    Physiologisch unwirksam.

  6. #56
    hästkrake

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 809

    AW: Neurofeedback - taugt das was?

    creatrice schreibt:

    Wieso müsst ihr das selbst zahlen? Also zumindest in D scheinen es die Kassen über ein Ergotherapierezept zu zahlen.

    .
    Du meinst uns Ösis, gelle?
    Ich habe sogar nochmal bei der Krankenkasse nachgefragt. (Hier gibt es nur eine allgemeine, Zusatzversicherung hab ich nicht).
    Ich war an der richtigen Stelle, aber der zuständige Mensch hatte das Wort Neurofeedback noch nie gehört.
    Ergotherapie wird bezuschusst, aber nur gegen Vorabgenehmigung und Originalrechnung.

    Aber nachdem, was ich inzwischen über NF erfahren habe, mache ich mit dem Geld lieber was anderes.

  7. #57
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Neurofeedback - taugt das was?

    Nee meinte die Deutschen.

    Wie es bei euch Ösis aussieht oder den Schweizern weiss ich ja nicht.

  8. #58
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Neurofeedback - taugt das was?

    (.......) gelöscht..Spam
    Geändert von Emely (28.05.2015 um 12:26 Uhr) Grund: siehe Edit

  9. #59
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Neurofeedback - taugt das was?

    Falls es jemanden interessiert - ich habe hier meine Erfahrungen zu NF geschrieben (allerdings rein auf Erfahrungsbasis, bin kein Mediziner): https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...tml#post642471

  10. #60
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Neurofeedback - taugt das was?

    Hallo liebe Chaoten,

    ich habe NF auch im Rahmen einer Ergotherapie begonnen.

    Die Elektroden wurden allerdings auf meiner Hand und eine auf dem Kopf befestigt. Ist das die Art von NF die Momenten diskutiert wird?

    Da ich zu dem Zeitpunkt sehr an Stress durch ne Depression litt haben die mit mir Entspannungstraining gemacht. Dazu sollte ich mir entspannte Filme mit entsprechender Musik anschauen und

    versuchen mich darauf einzulassen.

    Ich war wohl 7 Mal dort und ich hatte nicht das Gefühl, dass es sich für mich in einer Art und Weise positiv anfühlt. Dazu war die Praxis 1 1/2 Std von mir Entfernt.

    Vielleicht würde ich das nochmal anderswo ausprobieren und dann auch den Fokus mehr auf die Aufmerksamkeit legen lassen.

    Viele Grüße aus Hamburg

Seite 6 von 7 Erste ... 234567 Letzte

Ähnliche Themen

  1. AD(H)S und Neurofeedback?
    Von chaprincess im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 17:06
  2. Neurofeedback
    Von mokuren_chan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 22:13
  3. Taugt so ein ADHS-Test was?
    Von FrauEngel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 23:18
  4. Neurofeedback
    Von Ergo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.08.2011, 17:53
  5. Neurofeedback
    Von icke WES im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 09:13

Stichworte

Thema: Neurofeedback - taugt das was? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum