Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Neudiagnose bei Erwachsenen- seit wann möglich? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    Neudiagnose bei Erwachsenen- seit wann möglich?

    Guten Morgen liebe Mitchaoten

    Meine eigentliche Frage habt Ihr ja schon gelesen.

    Bevor ich weiter rotiere, sprech ich das jetzt lieber direkt an.

    Vorgeschichte dazu:

    2005 war ich in Bad Bramstedt und bin da, nach einem recht interessanten Vorgespräch, auf der Borderline Sfation gelandet.

    So richtig konnt da auch keiner was mit mit anfangen und mir fiel sehr schnell auf, dass es zwar oberflächliche Ähnlichkeiten bei Symptomen- Stimmungsschwankungsn, Impulsivität etcpp. gab, die "Motivation" dahinter aber generell komplett verschieden war.

    Das wiederum sagte ich dann dem Fachpersonal und das...tja, das gab dann, milde ausgedrückt, Theater

    Ich habe in dem Zusammenhang z.B. darauf hingewiesen, dass es beim Vorgespräch schon Probleme bei der Zuordnung gegeben hätte- mein Sozialverhalten, Ich- Bewusstsein und noch ein paar Sachen waren wohl eigentlich eher Ausschlusskriterien fur eine BPS- sagte man mir da.

    Aufgrund der extrem negativen Reaktionen habe ich dann davon abgesehen zu erwähnen, dass ich u.a. nach einer ADHS Diagnose aus der Kindheit gefragt worden war. Da, so die Aussage, würde alles passen.

    Das musste ich natürlich verneinen, hatte keine.
    Darauf folgte dann nichts mehr.

    Ach ja, eine Differentialdiagnose anhang irgendwelcher Standartisierter Fragebögen o.ä. wurde nie gemacht- die merkwürdigen Ergebnisse bdim regelmäßigen Computertest erklärte man dann mit Unehrlichkeit und Verheimlichung meinerseits.

    Uff, deutlich länger geworden als geplant.
    Sorry, wollte nur meine Verunsicherung verständlich machen.

    LG

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Neudiagnose bei Erwachsenen- seit wann möglich?

    Irgendwie habe ich die Frage nicht verstanden. Du warst in der Klinik in Bad Bramstedt. Dort haben sie dir BPS diagnostiziert. Und nun möchtest du dich auf ADHS untersuchen lassen. Sehe ich das richtig?

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Neudiagnose bei Erwachsenen- seit wann möglich?

    Na klasse, wenn die Diagnose nicht paßt ist der Patient schuld, weil er falsche Aussagen macht. Da könnte man ja gleich würfeln.

    Viele von uns haben ihre Erstdiagnose als Erwachsene bekommen, weil in ihrer Kindheit oder Jugend ADHS noch nicht oder nur wenig bekannt war.
    Bei mir war das ca. 2002. AD(H)S muß zwar in der Kindheit schon vorgelegen haben, aber nicht zwingend diagnostiziert worden sein.

    Auch die Fehldiagnose Borderline scheint öfter vorzukommen. Ich glaube, da gibt es einen eigenen Thread dazu.
    Geändert von Tiefseele (13.04.2015 um 10:21 Uhr) Grund: Ergänzung

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Neudiagnose bei Erwachsenen- seit wann möglich?

    Obwohl Bad Bramstedt eine gute Adresse ist, was ADHS-Diagnostik betrifft.

    (das sagte.ich vom ZI in Mannheim auch mal. Plötzlich hatte ich eine ganz andere Diagnose erhalten, ganz entgegen den Untersuchungen mehrerer hochkompetenter ADHS-Spezialisten).

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  5. #5
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Neudiagnose bei Erwachsenen- seit wann möglich?

    Steintor schreibt:
    Irgendwie habe ich die Frage nicht verstanden. Du warst in der Klinik in Bad Bramstedt. Dort haben sie dir BPS diagnostiziert. Und nun möchtest du dich auf ADHS untersuchen lassen. Sehe ich das richtig?

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
    Die ADHS Diagnose habe ich fest seit Anfang März diesen Jahres.

    Ich habe nur immer wieder von verschiedenen Seiten ganz unterschiedliche Aussagen gehört und gelesen, seit wann eben eine Neudiagnose bei Erwachsenen möglich ist, bei bestehender Störung nur fehlender Diagnose in der Kindheit, aus welchem Grund auch immer.

    In einer SHG habe ich z.B. gehört, das sei erst seit 2 Jahren überhaupt möglich, daher seien meine Erfahrungen zwar ärgerlich, aber unvermeidlich gewesen.

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Neudiagnose bei Erwachsenen- seit wann möglich?

    Ach so. Du meinst, seit wann sich Erwachsene überhaupt testen lassen können. Seit 2011 wird Methylphenidat auch bei Erwachsenen von den Krankenkassen bezahlt. Seit dem ist die Zahl der Untersuchungen und Diagnoseen angestiegen, aus Kostengründen. Vor 2011 konnten sich eben nur die gutverdienenden ADHS-Betroffenen eine Medikation leisten, denn sie mussten die Medikamente aus eigener Tasche bezahlen. Es mag Diagnosen ohne Medikation gegeben haben, wobei die Betroffenen durch andere Therapieformen versucht haben, ihr ADHS in den Griff zu bekommen.

    Diagnostikverfahren wurden also schon vor 2011 durchgeführt. Ich weiß gerade nicht aus dem Kopf, wann ADHS bei Erwachsenen in der ICD verankert worden ist.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.171

    AW: Neudiagnose bei Erwachsenen- seit wann möglich?

    Die Diagnose bei Erwachsenen gibt es bereits seit Ende der 90ger Jahre.
    Aber in Deutschland und der Schweiz ist hat sie sich nur langsam durchgesetzt.
    Und auch heute gibt es immer noch viele Fachpersonen, welche die Diagnos verneinen.

    Pioniere in Deutschland war das Ehepar Johanna und Klaus-Henning Krause.
    Steintor schreibt:
    Diagnostikverfahren wurden also schon vor 2011 durchgeführt. Ich weiß gerade nicht aus dem Kopf, wann ADHS bei Erwachsenen in der ICD verankert worden ist.
    Im ICD-10 sind Erwachsene noch nicht verankert.Da werden die Kriterien der Kinder adaptiert. Im neuen DSM 5 werden sie das erste Mal explizit eingeordnet.


    Eine Kombination mit Borderline ist nicht selten. Man geht davon aus, dass 50% der Borderlinepatienten auch ADHS haben
    (Aber umgekehrt haben nicht 50% der ADHS-Betroffenen auch Borderline )

    Ein Kriterium ist, dass die Symptome seit min. 6 Monaten bestehen müssen und in mehr als einem Lebensbereich Auswirkungen haben müssen.

    Dazu sollten abgefragt werden, ob es bereits in der Kindheit vor dem 9. Lebensjahr schon Symotme gab. Dazu werden wenn möglich die Schulzeugnisse aus dieser Zeit angeschaut oder bei der Anamnese Angehörige mit einbezogen.

    Aber viele von uns haben einen Diagnose-Irr-Weg hinter sich.

    Bei mir hatten sie erst das Gefühl ich sei durch Schlafmangel überfordert und daher Erschöpfungsdepressionen. Wenn der Arzt dann schon ADHS diagnostiziert hätte, wäre unser Familie viel erspart geblieben.

    LG Pucki

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Neudiagnose bei Erwachsenen- seit wann möglich?

    Die Diagnose für Erwachsene wurde schon vor vielen Jahren auch erst im adulten Alter gestellt, es gab nur sehr sehr wenige die das gemacht haben. Mein Partner hat sie z.B. jetzt seit 11 Jahren. Manche sogar noch länger.

  9. #9
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Neudiagnose bei Erwachsenen- seit wann möglich?

    Aber viele von uns haben einen Diagnose-Irr-Weg hinter sich.

    Bei mir hatten sie erst das Gefühl ich sei durch Schlafmangel überfordert und daher Erschöpfungsdepressionen. Wenn der Arzt dann schon ADHS diagnostiziert hätte, wäre unser Familie viel erspart geblieben.

    LG Pucki[/QUOTE]

    Das kann ich nur mit Nachdruck unterschreiben.

    Hier mein Irrweg( quasi ein Beispiel für "Diagnose per Ausschlussverfahren" ):

    BPS
    chron. Depressionen
    dann nur noch" Verdacht auf BPS"
    dann, ach ja, Verdacht auf bipolare Störung, da war BPS dann ganz vom Tisch,
    Bipolar wars dann aber auch nicht

    Das da immer nur ein Verdacht da war, nie eine "gesicherte Diagnose" hat aber keinen dran gehindert, die entsprechenden Medikamente und Therapien an mir auszuprobieren.

    War ich dann halt Schuld, wenns nix brachte.

    Geblieben ist letztendlich

    ADHS COMB TYPE

    (O, ich glaub, NPS war auch kurz mal im Gespräch. Hätt halt nicht widersprechen sollen...)

  10. #10
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Neudiagnose bei Erwachsenen- seit wann möglich?

    Danke an Alle für die Antworten.

    Jetzt ist mir wohler

    @Steintor auch ein ganzer Haufen von Experten kann mal irren
    Ich lese Deine besonnenen Texte übrigens immer gern.

    Ich üb die Besonnenheit noch...

Ähnliche Themen

  1. Neudiagnose im Erwachsenenalter wie und wo?
    Von PuppetMaster im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 16:44
  2. Gab es "früher" schon ADHS? Seit wann gibt es ADHS?
    Von gisbert im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 12:08
  3. Seit gestern ADHS-Diagnose und MPH...wann kommt die positive Wirkung???
    Von Solenostomus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 01:41

Stichworte

Thema: Neudiagnose bei Erwachsenen- seit wann möglich? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum