Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Diskutiere im Thema Was sind die Folgen der Diagnose: ADS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 26

    Was sind die Folgen der Diagnose: ADS?

    Hallo, ich stelle mich hier auch nochmal vor. Ich bin 24, arbeite als Zusteller und bin mir inzwischen zu über 99% sicher dass ich ADS habe. Mir fällt gerade nicht ein was man noch in eine Vorstellung schreiben sollte...

    Bevor ich zum Arzt gehe und mich auf ADS untersuchen lasse, möchte ich erstmal wissen was das für Folgen für mich hätte. Könnte man mir wegen einer extremen Form von ADS oder ähnlichen psychischen Behinderungen z.B. den Führerschein entziehen? Könnte ich dazu gezwungen werden Medikamente zu nehmen? Dürfte ich dann bestimmte Tätigkeiten oder Hobbys nicht mehr machen? Könnte ich dadurch Vorteile bei der Arbeit bekommen? Darf ich dann vlt. auf behinderten Parkplätzen parken? Mich regt es sowieso auf dass die fast immer leer sind...

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Was sind die Folgen der Diagnose: ADS?

    Ich glaube viel wird sich nicht ändern.
    keiner kann dich zwingen, dass du Medikamente nimmst, wenn du diese aber nehmen willst, könnte es eventuell für dich persönlich Vorteile bringen, mehr Konzentration zum Beispiel.
    Deine Hobbys sind deine eigene Sache, ich denke nicht, dass man dir verbieten kann, dass du aufhörst Fußball zu Spielen nur weil du jetzt die Diagnose hast. Vorher hattest du ja genau so dein ADS
    Dass einem der Führerschein entzogen wird habe ich mich nicht gehört, genau so wenig wie wir auf Behinderten-Parkplätze dürfen

    Ich denke du brauchst dir keine Sorgen machen

  3. #3
    Celestis

    Gast

    AW: Was sind die Folgen der Diagnose: ADS?

    Hallo Gunnar.

    Also wenn man eine Diagnose zu AD(H)S bekommt, ändert sich
    eigendlich nichts. Ich fahre auch Roller trotz der einnahme
    von Ritalin Aldult also MPH. Es schrängt mich nicht ein.

    Beruflich gesehen, darfst Du auch alles machen, was Du vorher
    auch gemacht hast. Da ändert sich nichts.

    Behinderten Ausweis wird man alleine vom AD(H)S nicht bekommen.
    Und auf B. Parkplätze solltest Du auch nicht parken. Die sind nur für
    Menschen gedacht, die wirklich Gehbehindert sind und einen Rollstuhl
    benötigen um sich besser zu bewegen, weil sie Platz brauchen um sie
    aus dem Fahrzeug raus zu bekommen.

    Cel

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Was sind die Folgen der Diagnose: ADS?

    Bei der Bundeswehr muss man seine Krankheiten angeben. Eigentlich überall im öffentlichen Dienst. Aber die Bundeswehr vergibt bei ADHS den TG 5, auch nachträglich. Wenn raus kommt, dass man nicht alle.Krankheiten erwähnt hat, kann es Ärger geben.

    Bei der Polizei soll es ähnlich.sein, habe ich gehört Allerding habe ich bezüglich Polizei keinen schriftlichen Beleg.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Was sind die Folgen der Diagnose: ADS?

    Danke für die schnellen Antworten! Ach eine Frage habe ich noch. Wird auch eine Blutuntersuchung gemacht und wenn ja, kann ich die auch verweigern?

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Was sind die Folgen der Diagnose: ADS?

    Natürlich darfst du eine Blutuntersuchung verweigern. Aber ich bezweifle, dass du den Job bekommen wirst bzw. behalten kannst.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  7. #7
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Was sind die Folgen der Diagnose: ADS?

    Steintor schreibt:
    Natürlich darfst du eine Blutuntersuchung verweigern. Aber ich bezweifle, dass du den Job bekommen wirst bzw. behalten kannst.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
    Wie muss ich das verstehen? Wenn ich einen ADS-Test machen will, aber eine Blutuntersuchung verweigere (weil ich z.B. Angst vor Spritzen habe), verliere ich meinen Job? Ich möchte sowieso keine medikamentöse Behandlung, also wäre eine Blutuntersuchung eh überflüssig.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Was sind die Folgen der Diagnose: ADS?

    Ich glaube Steintor dachte du meinst das auf die Bundeswehr bezogen.

    Auch bei einem ADHS-Test kannst du eine Blutuntersuchung verweigern, es wäre aber in Bezug auf die Diagnose so, das die zwingend auszuschließenden körperlichen Erkrankungen die ähnliche bis selbe Symptome der ADHS haben so nicht ausgeschlossen werden können, von daher wäre eine Gesicherte Diagnose nicht möglich.

  9. #9
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Was sind die Folgen der Diagnose: ADS?

    creatrice schreibt:
    Ich glaube Steintor dachte du meinst das auf die Bundeswehr bezogen.

    Auch bei einem ADHS-Test kannst du eine Blutuntersuchung verweigern, es wäre aber in Bezug auf die Diagnose so, das die zwingend auszuschließenden körperlichen Erkrankungen die ähnliche bis selbe Symptome der ADHS haben so nicht ausgeschlossen werden können, von daher wäre eine Gesicherte Diagnose nicht möglich.
    Achso! Bei der Bundeswehr bin ich eh schon ausgemustert worden und im öffentlichen Dienst bin ich glaub ich auch nicht.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Was sind die Folgen der Diagnose: ADS?

    Willkommen im Forum!

    Warum willst du die Blutentnahme verweigern? Und wenn du keine Medikamente willst - warum dann eine Diagnose?
    Versteh das nicht als Kritik, aber du solltest dich doch noch etwas ausführlicher informieren, bevor du dir zu 99% sicher bist, AD(H)S zu haben. Vor allem solltest du offen gegenüber anderen Diagnosen und Ursachen deiner Probleme sein. Es ist nie ratsam, die Scheuklappen aufzusetzen, nur in eine Richtung zu laufen und andere Möglichkeiten auszublenden.
    Du solltest insofern nicht versuchen, selbst diagnostizieren, was du hast, sondern vor allem deine Probleme identifizieren - und dann schauen, wohin du damit gehst. Gegebenenfalls würde es sich dann lohnen nicht nur zu einem ADHS-Spezialisten zu gehen. Es wird unter Umständen viele Monate dauern, bis du eine positive bzw. "negative" Diagnose hast.

    Was sind denn genau die Symptome, die dich im Alltag und im Beruf einschränken?

    LG Bukowski

    ps.: Zu den Folgen bleibt sonst nur zu sagen, dass es mit ADHS Schwierigkeiten geben kann, eine Berufsunfähigkeitsversicherun g zu bekommen. Und eine Verbeamtung ist zumindest problematisch.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 15:48

Stichworte

Thema: Was sind die Folgen der Diagnose: ADS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum