Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 33

Diskutiere im Thema Morgen Termin beim Arzt, was sag ich meinen Eltern? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Morgen Termin beim Arzt, was sag ich meinen Eltern?

    @chaoskiwi
    naja, es gibt Menschen die können die Wahrheit ausblenden
    aber ich wünsch dir viel Glück für morgen und gib Bescheid was raus kam

    @chaostrio
    gut, dass is dann am einfachsten. Und du hast recht, bei manchen dingen sollte man es sein lassen, so Diskussionen deprimieren eher als dass die anderen etwas einsehen...
    traurig aber wahr.

  2. #12
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Morgen Termin beim Arzt, was sag ich meinen Eltern?

    Problem gelöst!

    Ich darf mir morgen das Auto von meiner Mutter leihen, dann kann ich selbst machen was ich will
    Sie hat keine Lust mich morgen extra in die Stadt zu fahren, obwohl ich doch den Führerschein hab (Nur fahre ich nicht unbedingt gerne selbst)

  3. #13
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Morgen Termin beim Arzt, was sag ich meinen Eltern?

    Und? Wie war es heute?

  4. #14
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 38

    Aktueller Stand ;)

    Hallo zusammen

    Dann berichte ich mal kurz von heute..
    Als erstes durfte ich in so ein kleines Nebenzimmer und musste mich wiegen, meine Größe messen und auch der Blutdruck wurde mir gemessen (welcher wohl etwas zu hoch ist, ich soll beim nächsten Termin noch mal messen lassen, könnte ja wegen einer gewissen Aufregung gewesen sein .
    Dann durfte ich ins Wartezimmer und einen Fragebogen ausfüllen und einen weiteren Zettel bei dem ich Sätze vervollständigen musste (Ich bin glücklich, wenn..; sowas in der Art).
    Dann war es auch schon so weit und ich durfte mit dem Psychiater reden. Da er mich ja bereits 2009 schon in der Praxis hatte (und danach nicht mehr) fragte er als erstes, warum ich denn wieder da bin. Danach kamen ganz viele Fragen zu meinem Leben bezogen auf das ADS, war ich froh so gelöchert zu werden, ich hätte das meiste wahrscheinlich vergessen wenn ich nur selbst erzählt hätte.
    Nach dem ich gut 30 min bei ihm war, kam er zum Fazit, dass ich sicher noch ADS habe und das auch nicht gerade nur leicht ausgeprägt. Da er zusätzlich Heilpraktiker ist schließt er eine solche Behandlung bei mir schon mal komplett aus, dafür habe ich einfach zu starkes ADS.

    Ich darf also am Donnerstag wieder kommen und einen Konzentrationstest auf meine Altersgruppe bezogen machen, danach sehen wir dann weiter.

    Ich bin jetzt auf jeden Fall schon mal richtig froh, genau Bescheid zu wissen, dass ich ADS habe und hoffe drauf, möglichst bald mein Leben besser angehen zu können! Und irgendwo bin ich auch froh, dass er "Heilpraktikerbehandlung" bei mir schon mal ausschließt, man sieht ja was mir das vor 6 Jahren gebracht hat

    LG Kiwi

  5. #15
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Morgen Termin beim Arzt, was sag ich meinen Eltern?

    Das liest sich doch erstmal super... und habt ihr über den weiteren Verlauf gesprochen? Medis und/oder Therapien?

    Willst du nun mit deinen Eltern drüber sprechen?

  6. #16
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Morgen Termin beim Arzt, was sag ich meinen Eltern?

    Wie es genau weiter geht haben wir noch nicht besprochen.

    Meiner Mutter wollte ich es gerade schonend erzählen (hab mich zu ihr auf die Couch gesetzt, sie schaut gerade irgendeinen Film an).
    Stimmung von ihr war gerade *ironie an* super... Nach den sie ihre "faule Tochter" ja gerade schon dabei erwischt hatte, wieder einmal nichts zu tun (hab gerade in Facebook bisschen umhergeschaut), war sie jetzt irgendwie schlecht gelaunt.
    Dann kommen natürlich die tollen Fragen an mich, wo sie genau die Antwort darauf weiß, manchmal denke ich, ich darf mir das mit voller Absicht anhören..
    Ganz vorwurfsvoll: Na, schon deinen Zahnarzttermin ausgemacht? Schon dich um dein Hotel für nächste Woche gekümmert? Du solltest doch die Socken sortieren! Wolltest du dich nicht noch um deine Briefe kümmern?
    Na danke... Finde es ja super dass sie mich an sowas erinnert, an die Socken hätte ich jetzt sicher nicht mehr gedacht, aber in dem Tonfall wie sie mit mir redet, das geht mal garnicht.
    Der Hammer war dann aber ihre nächste Aussage! (Film läuft immer noch, gerade sitzt so ein älter Mann im Bild der anscheinend Demenz/Alzheimer hat und wird gefragt und hat eben keine Ahnung was er sagen soll) Dann kommt plötzlich der Vorwurf schlechthin:

    "Du solltest dir bei deinem Alzheimer mal paar Post-It Zettel und To-Do Listen schreiben, so vergesslich wie du bist ist doch langsam nicht mehr normal und krank!"

    So.. Jetzt sitze ich in alleine in meinem Zimmer und bin kurz vorm heulen, ich fühle mich so unverstanden... Als ob ich nicht überall schon Zettel und Listen hätte, natürlich versteckt...
    Ich weiß gerade echt nicht, wie ich damit umgehen soll...

  7. #17
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Morgen Termin beim Arzt, was sag ich meinen Eltern?

    Komm mal her - ich nehme dich mal in den Arm. Das ist natürlich nicht die feine Art deiner Mama!

  8. #18
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Morgen Termin beim Arzt, was sag ich meinen Eltern?

    Danke Chaostrio, fühl dich von mir gedrückt!

    Ich weiß einfach nicht warum das alles bei mir zuhause so ist... Mal macht sie auf "beste Freundin" Wan anders dann sowas wie heute... Gab ja schon oft genug Situationen, wo dann Abends mein Freund meine Tränen abbekommen hat, weil ich nicht weiter wusste.. Vielleicht kann ich ihm es heute irgendwie erzählen...

    Bin halt echt nah am Wasser gebaut, mir geht es oft in Konfliktsituationen so, dass ich den "Kloß im Hals" schon spüre..
    Und an viel hab ich mich ja mittlerweile schon gewöhnt und schalte da dann einfach ab, oder versuch es zumindest.. Vergleiche mit den tollen Töchtern ihrer Freundinnen, mit meinem 16 Jährigen Bruder, der einfach ganz anders als ich ist, bis auf das dauernde PC spielen ist er halt ohne Probleme...

    Ich weiß gerade auch gar nicht wie ich das am Donnerstag dann anstellen soll, Termin ist um 14 Uhr, um 16 Uhr muss ich zum Sport (meine Mutter ist da unsere Jugend-Trainerin und ich komm auch nur mit ihr zusammen da hin)... Vielleicht kann ich ja doch noch mal reden..

  9. #19
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Morgen Termin beim Arzt, was sag ich meinen Eltern?

    Hallo Kiwi,

    das hört sich nicht gut an! Ich kenne deine Mutter ja nicht, aber wenn du schon vor Jahren bei diesem Arzt warst,
    müsste sie ja auch eine Ahnung haben, dass du nicht so bist, weil du nicht willst, sondern weil du nicht kannst.

    Wenn du möchtest, schicke ich morgen an dich ein Büchlein, das du ihr zeigen kannst:
    "Bin ich anders? - Mädchen und Frauen mit ADS" Es handelt sich um ein Extrakt des amerikanischen
    Buches "Understanding Girls with AD/HD von Kathleen Nadeau aus dem Jahr 1999, das leider nie ins
    Deutsche übersetzt wurde.

    Alles Gute und freu dich, dass der Arzt dich ernst nimmt!

    Liebe Grüße
    Gretchen

  10. #20
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Morgen Termin beim Arzt, was sag ich meinen Eltern?

    Dankeschön Gretchen

    Ja, ich verstehe es auch einfach nicht.. Vielleicht wollte sie die Diagnose nie wahrhaben und ging nur wegen meiner Lehrerin mit mir da hin.. 2009 war auch das letzte Jahr in dem ich diese Lehrerin hatte, ob das zusammenhängt...

    Das mit dem Buch fände ich super lieb von dir, vielen Dank für dein Angebot! *Drück dich ganz fest*

    Ich bin auch total froh, doch zu einem Kinder/Jugend-Psychiater gegangen zu sein.. Ich kann das natürlich nicht beurteilen, aber ich glaube solche sind bei ADS (was ja grundsätzlich eine "Kinderkrankheit" ist) viel einfühlsamer und verständnisvoller, auch weil ich ja noch zur Schule gehe..

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ich habe Probleme mit meinen Eltern!!! :-(
    Von Blank im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 15:41
  2. Bitte wünscht mir Glück für meinen Termin am Montag beim Neurologen!!!
    Von Ehem. Mitglied 213 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 16:20
  3. Freitag der 23. erster Termin beim arzt !! bin ich zu optmistisch ?
    Von Robeddo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.09.2011, 19:38
  4. Termin beim ADHS-Arzt ist da
    Von wirbel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 9.02.2010, 19:31
  5. Erster Termin beim Arzt
    Von Hathor im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 15:03

Stichworte

Thema: Morgen Termin beim Arzt, was sag ich meinen Eltern? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum