Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Diagnose ADS im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    wtf


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 6

    Idee Diagnose ADS

    Hallo zusammen,

    heute vor einer Woche hatte ich meinen zweiten Anlauf um mein ADS in den Griff zu bekommen.
    Seit ich ein Kind bin, habe ich enorme Schwierigkeiten mich dauerhaft zu Konzentrieren und schweife immer wieder aufs Neue in den "Tunnelblick" ab.
    2012 war ich in der Uniklinik in Ulm. Dort wurde ich 2 Tage lang untersucht. Zuerst im Gespräch mit dem Psychiater, dann mein Körper selbst (Blut, MRT, etc.). Die Diagnose damals: Ich habe kein AD(H)S.
    Das ist eigentlich nicht schlimm. Ich will ja kein ADS bekommen oder unbedingt haben, sondern ich will wissen was der Grund für meine "Beschwerden" ist. Leider wurde ich danach von Seiten des Arztes alleine gelassen. Nun, einige Zeit später, war der Leidensdruck dann wieder hoch genug um es nochmal zu versuchen. Diesmal in Nürtingen.
    Ich bekam relativ schlell (1,5 Wochen) einen Termin und ging natürlich auch hin.
    Der Doktor öffnete die Türe und lies mich in sein Büro herein. Beim hinein gehen meinte er "Jetzt kommen sie wegen ADS hier her und müssen auch noch warten! Aber ich kann Ihnen jetzt schon sagen: Sie haben ADHS". Nun, ich dachte kurz "WTF?!" und ging hinein.
    Vermutlich wollte er sehen wie ich reagiere. Da ich das für einen Scherz hielt, lachte ich nur und setzte mich hin. Dann wurde es wirklich Schräg:
    Nach 1-2 Minuten Small-Talk ging die Türe ins Nebenzimmer von alleine auf und er sondierte genau wie ich darauf reagiere. Er meinte zu mir "Finden Sie das nicht nun auch etwas seltsam?". Danach fragte er mich kreuz und quer einige Dinge aus meinem Berufsleben (Ich erzählte ihm vorher was ich arbeite). Irgendwann erzählte er sehr schnell irgendwelche Dinge, auf die ich mich null konzentrieren konnte. Es war als stünde ich im Nebenzimmer und verstünde akustisch nur die Hälfte. Er wechselte das Thema ohne dass ich es überhaupt bemerkte (mehrmals). Das hat mich echt etwas erschreckt. Ich hätte nicht gedacht dass es bei mir wirklich SO krass sein kann. Allerdings stand ich da auch unter Stress, wie er mir nachher erklärte und er legte es ja ganz gezielt darauf an.
    Jedenfalls ist er sich relativ sicher dass ich ADS habe und jetzt folgt am 10.4. noch ein weiterer Termin in dem dann hoffentlich alles geregelt wird und ich irgendwie Hilfe bekomme. Ich freue mich irgendwie darauf und bin extrem gespannt ob und wie sich mein Leben danach ändern wird.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 182

    AW: Diagnose ADS

    Hallo wtf,

    na das ist ja mal ein cooles Erstgespräch mit skurilem Verlauf.
    Das hätte mich auch komplett aus dem Konzept gebracht.

    groteske Grüße

  3. #3
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Diagnose ADS

    Hallo wtf, ziemlich schräge Methode, aber wenn der Arzt den Test dadurch besser auswerten kann, Bzw.zu einem "sicheren " Ergebnis kommt

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.727

    AW: Diagnose ADS

    Ja was glaubt ihr denn welche Ärzte sich für ADHS wirklich interessieren?

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.932

    AW: Diagnose ADS

    Ja gut, ich meine, einige Sachen lassen sich so sicherlich gut direkt vor Ort austesten, auch wenn ich von so einer Methode jetzt noch nie gehört habe, aber wie sieht es mit AD(H)S in der Kindheit aus, was ja auch zur Diagnose vorliegen müsste? Weisst du, ob noch die berühmt-berüchtigten Bögen zum Ausfüllen kommen?

    In jedem Fall erst einmal interessant. Ich hoffe, du berichtest, wie es weitergeht.

  6. #6
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Diagnose ADS

    Es gibt einen Arzt für Erwachsene mit ADHS in Nürtingen??? Seit wann das denn?

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Diagnose ADS

    Ich finde das ja ganz interessant/witzig, frage mich nur, ob nicht-ADHSler da nicht auch ziemlich verwirrt wären. ^^

Ähnliche Themen

  1. Gute Diagnose?-schlechte Diagnose?
    Von Manfredo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 3.03.2013, 14:30
  2. Diagnose als Kind – neue Diagnose als Erwachsener?
    Von patricks im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 11:16

Stichworte

Thema: Diagnose ADS im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum