Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Falsche Diagnose entdeckt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    Falsche Diagnose entdeckt

    Hallo,

    Wie ich heute in der Patientenquittung meiner Krankenkasse feststellen musste, hat ein Arzt welcher ein EEG bei mir durchgeführt hat, eine falsche Diagnose einer schweren psychischen Störung gestellt. Dieser Arzt hatte lediglich auf Überweisung meines Facharztes ein EEG durchgeführt.

    Nun wäre mir sehr viel daran gelegen das diese Diagnose korrigiert wird, um spätere böse Überraschungen z.B. bei Versicherungen zu vermeiden. Gibt es irgendeine Möglichkeit dies zu erreichen?
    Geändert von Irian ( 5.03.2015 um 21:03 Uhr)

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Falsche Diagnose entdeckt

    Hm mal mit dem Arzt reden? Oder mit der Krankenkasse?

    Warum stellt der überhaupt eine Diagnose? (Schelm: Gibt's da vielleicht noch einen lukrativen Abrechnungsschlüssel? )

    Auf welcher Grundlage, das EEG wird es ja wohl nicht gewesen sein...? Oder hat er ne Epilepsie diagnostiziert? Magst du sagen was da stand?

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Falsche Diagnose entdeckt

    Ich glaube die Diagnose ist bei der Abrechnung des EEG eher irrelevant. Außerdem hätte er ja einfach eine Diagnose von der Überweisung übernehmen können.

    Der Arzt ist schon älter und wirkte auf mich auch etwas seltsam. Bewertungen im Internet geben dies auch wieder.

    Welche Diagnose er gestellt hat, kann ich dir gern per PN schreiben.

    Ich denke er hat die Diagnose aufgrund der leichten Depersonalisations Symptome gestellt, welche aber mit der Depression zusammenhängen. Ich hatte die Diagnose schon damals im PC gesehen, aber gedacht er hatte vielleicht noch eine andere Akte geöffnet.

    Naja jedenfalls muss das korrigiert werden. Nur wie ich das mache, weiß ich noch nicht so richtig. Ich glaube kaum das ich das mit dem Arzt besprechen kann. Ehrlich gesagt möchte ich auch ungern nochmal in den Praxis.

    Ich habe schon einen Brief vorbereitet, bin mir allerdings nicht so richtig sicher ob ich ihn abschicken soll.
    Geändert von Irian ( 6.03.2015 um 14:44 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Falsche Diagnose? ADHS oder emotionale Instabilität???
    Von Lieselotte83 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 4.03.2015, 13:58
  2. Falsche Diagnose?
    Von Matt234 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 22:03
  3. Gen entdeckt: Was Genie und Wahnsinn verbindet
    Von Rebellin im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 13:36

Stichworte

Thema: Falsche Diagnose entdeckt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum