Tach,

ich war letztens bei der ersten (von zwei) Runde der Diagnostik und war zugegebenermaßen ein wenig enttäuscht. Ich bin 5 Minuten recht oberflächliche nach meiner Problematik und Biographie befragt worden. Anschließend habe ich einen digitalen Fragebogen ausgefüllt. Die Fragen wirkten auf mich auch nicht tiefergehend, à la: "Haben Sie in letzter Zeit Probleme mit der Konzentration?" . Kein Intelligenztest, nix, was über meine Selbsteinschätzung (und die Einschätzung meiner Eltern) hinausgeht.
Blöde Frage: steckt da noch mehr hinter, was ich nicht beobachtet habe, oder ist das schon alles?

Neugierig...
Elsenaseweis