Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 56

Diskutiere im Thema Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    Danke für deine offenen Worte @sanatee. Das kann ich gut nachvollziehen..
    Wärst du so lieb mir zu beschreiben wie das Medikament bei dir wirkt? ? Ich kann mir ganz schlecht vorstellen wie sich das anführen soll..

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    Kokyo schreibt:
    Vielen Dank für Eure Erfahrungen und Links - super! Sag mal @keyoshix78, wie lange war denn bei Dir Zeit zwischen den Terminen in der Uniklinik. War da auch immer ein Monat dazwischen?

    Lass es mich bitte so beschreiben, dann kannst Du dir ein besseres Bild machen:

    1. Termin (Aufnahmegespräch) am 13.10.14
    2. Termin am 25.11.14
    3. Termin am 09.12.14, wurde wegen Krankheit auf den 06.01.15 verschoben (verdammt lange Zeit!!)
    4. Termin (EEG) am 16.01.15
    5. Termin (Abschlussgespräch) am 26.01.15

    Den letzten Termin habe ich, wie vorher mit der Ärztin vereinbart, per Mail ausgehandelt anstatt mit der Rezeption einen Termin zu wählen. Meine Mail wurde innerhalb von 1 Stunde beantwortet und Termin stand damit. Finde ich prima. Die Mail habe ich gleich nachdem ich aus dem EEG raus war auf dem Parkplatz im Auto geschrieben.

    Wie ihr alle bereits schreibt hatte ich auch wahnsinnige Angst, dass die Diagnose fern einer ADS liegt und ich erneut von vorne beginnen muss. Zum Glück bestätigte sich mein Verdacht. Darum kann ich gut nachvollziehen, wie ihr euch gerade fühlt.


    Im übrigen wurde ich beim Aufnahmegespräch gefragt, ob ich an einer Studie teil nehmen möchte und dazu einen Aktometer tragen würde. Dem hatte ich zugestimmt. Bei Termin 2 oder 3 hatte ich dann nach dem Teil gefragt und die Dame bei der ich gerade in Diagnose war meinte daraufhin, wir müssen erstmal sehen ob sie überhaupt AD(H)S hätten. Diese Aussage hat mir echt den Boden unter den Füßen weg gerissen, da ich nun mir gar nicht mehr sicher war. Die darauf folgenden Termine bin ich mit großer Unsicherheit hin gefahren.

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    kokyo das kenne ich von Gesprächen mit anderen. . Da wandern meine Augen immer

  4. #24
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    polly83 schreibt:
    Danke für deine offenen Worte @sanatee. Das kann ich gut nachvollziehen..
    Wärst du so lieb mir zu beschreiben wie das Medikament bei dir wirkt? ? Ich kann mir ganz schlecht vorstellen wie sich das anführen soll..
    Ich habe gestern in der Gruppe gelernt, das jeder die Wirkung anders erlebt.
    Bei mir ist sie sehr krass positiv.
    Eine andere beschrieb zum Beispiel, das sie nach Wirkungsende immer extrem müde ist.
    Das habe ich gar nicht. Ich war sonst immer am Nachmittag total erschöpft und habe dann, wärend ich auf dem Schulbus meiner Kinder gewartet habe, jede Minute genutzt um tief und fest zu schlafen. Das ist vorbei. Ich brauche den Schlaf nachmittags nicht mehr. Ich merke, das ich von der Arbeit kaputt bin, aber das wars dann auch. Ich brauche den Schlaf nicht mehr zwingend.
    Auf der Arbeit bin ich strukturierter. Auch ein Telefonat bringt mich nicht aus dem Fluss, dort weiter zu machen, wo ich aufgrund des Telefons aufhören musste.
    Ich schaffe es jetzt, vieles fertig abzuarbeiten. Das war sonst nahezu unmöglich, ich habe tausend Dinge angefangen und nichts zu Ende gebracht.
    Bei Gesprächen kann ich mich wirklich auf mein Gegenüber konzentrieren und zuhören. SOnst habe ich immer bei all den anderen Sachen um mich herum ebenfalls zugehört. Somit war ich immer nur halbherzig bei der Sache.
    Und ich liebe diese Ruhe in meinem Kopf. Nicht mehr hunderte Gedanken auf einmal.
    Das Chaos ist immer noch Teil meines Lebens. Aber derzeit bin ich gerade dabei zu lernen, mein Chaos etwas zu kontrollieren, bislang es mich mich immer kontrolliert.
    Aber wie schon gesagt, so ausgeprägt empfinden viele andere das nicht.

  5. #25
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    So, ich bin gerade beim Onkel Doc gewesen und er meinte, dass es bei meinem EEG erstmal keine gravierenden Auffälligkeiten gab. Ihm ist aufgefallen, dass die Ergebnisse von meiner motorischen Unruhe insgesamt beeinträchtigt wurden, was aber am Ergebnis nichts ändert. Soweit bin ich schonmal happy Und die Angestellte gestern wollte vielleicht wirklich nur in den Feierabend

    Ich habe ja dank der Beiträge hier erfahren, dass ein EEG im Rahmen der ADHS-Diagnostik eingesetzt wird. Nun dachte ich mir, weil ich ja eine gewisse Bauernschläue besitze: Toll! Dann hab ich das schonmal abgehakt und kann den Befund zur Uniklinik mitnehmen. Der Arzt teilte mir dann aber mit, dass das nicht möglich ist, da dort eine ganz andere Technik eingesetzt wird, vermutlich mit anderem Testschwerpunkt. Na gut, das verdirbt mir heute auch nicht die Laune.

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    *seufz*
    Du schreibst mir aus der Seele @sanatee! Genau so in der Art erhoffe ich mir das auch.. das es endlich eine Erklärung.. und Wege um ruhe in meinem Kopf zu schaffen!

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    wie gehts denn jetzt weiter bei dir @kokyo??

  8. #28
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    Also das mit dem EEG war ja ganz positiv verlaufen, sodass ich nur vom Doktor die Aufgabe bekam, seiner Frau, welche die ADHS-Diagnostik in der Uniklinik macht, schöne Grüße zu bestellen

    Jetzt warte ich sehnsüchtig auf den 16.02. und hangel' mich mühsam Tag für Tag weiter. Wenn ich um neun Anfange zu arbeiten, dann kriechen die Minuten nach 12 schon so langsam wie querschnittsgelähmte Schnecken.

    Ich weiß nicht, ob das nützlich ist, aber ich schreibe mir auch gerade auf, warum ich glaube, dass ich AD(H)Sler bin. Es ist übrigens anstrengend, das so zu schreiben. Gibt's vielleicht nen niedlichen Spitznamen? "Ich bin Addi" oder so? Na jedenfalls ist es für mich interessant mich mit der eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen und die Dinge nochmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

    Weil's in Ausbildung und Beruf immer wieder Probleme gab, bin ich es irgendwie gewohnt, alles mögliche anders darzustellen als es eigentlich war, um mich selbst zu schützen oder zu verteidigen. Und das muss ich nun nochmal genauer beleuchten. Dabei fallen mir immer wieder Parallelen zwischen dem, was ich im Netz lese, und mir selbst auf. Insofern finde ich diese Bestandsaufnahme wirklich spannend. Ob sie am Ende was nützt, ist natürlich eine ganz andere Sache.

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?


    was machst du denn eigentlich beruflich?

    Das mit den ganzen Problemchen in der beruflichen Laufbahn kenne ich zu gut..auch dass man es immer anders dargestellt hat.. aber ob ich das nochmal aufrollen möchte weiss ich nicht :/

    Ich bin dafür dass wirs einfach mit AD abkürzen (=aufmerksamkeitsdefizitär)

    Ich fände es übrigens interessant wenn du mir deine Liste (mit den Gründen) mal zukommen lässt für mich ist es jeden Tag den ich hier stöber absolut erstaunlich. Ich habe mich wirklich jahrelang gefragt was bei mir schief läuft! Und auf einmal ergibt alles einen Sinn! Wahnsinn.

  10. #30
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    Ich bin selbständig als Softwareentwickler - was ich mag, aber was auch Schwierigkeiten mit sich gebracht hat, wenn ich mal angestellt arbeitete. Wenn ich in meinem eigenen Büro bin und damit keinem Diktat unterworfen, was Arbeitszeiten und -orte angeht, dann komme ich teils wesentlich schneller voran als Kollegen.

    Es sei denn es ist ein Auftrag, den ich als todlangweilig empfinde. Dann geht der Widerstand in mir, die Sache anzufangen, gegen Unendlich und ich schiebe ich den Job auf, bis ich dann kurz vor knapp alles aufhole.

Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie ging es euch nach der Diagnose von Ad(h)s?
    Von sirwadsen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 1.01.2015, 16:35
  2. Wie ging es euch nach der Diagnose von Ad(h)s?
    Von sirwadsen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.12.2014, 17:06
  3. Wie ging es Euch nach Erhalt der Diagnose?
    Von Fluchtgefahr im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.11.2013, 14:50
  4. wie ging es euch als kind inder schule ?
    Von katerkarlos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 30.10.2013, 00:44
  5. Venlafaxin Wie geht/ging es Euch?
    Von Dreamland im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 4.08.2013, 23:30

Stichworte

Thema: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum