Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 56

Diskutiere im Thema Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    Nee, das mach' ich heute abend. Ich möchte nicht riskieren, am Telefon abgewimmelt zu werden. Bin aber gespannt

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 182

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    @Pandahh : Nein, hast du schon richtig gelesen. Ich habe 11 Monate warten müssen bis zum ersten Termin.
    Dabei handelt es sich um die ADHS-Ambulanz für Erwachsene in Köln.
    Jetzt bin ich erstmal im System und hoffe das es nun zügiger geht. Bisher war es nur ein Interview, wieso, weshalb, warum und Grundschulzeit.
    Gab genügend Anhaltspunkte, dass ich zu den Psychologen mit den Fragenbögn zugelassen werde.
    Auf deren Anruf bzw. Mail muss ich jetzt warten. Ich hoffe das sich alles weitere nicht so zieht. Man möchte ja nun auch endlich weiter kommen.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    Oh, das ist ja wirklich eine enorme Wartezeit :/ ich habe Anfang Januar in der ADHS Ambulanz in Osnabrück einen Termin für Mitte Februar bekommen. Da hatte ich ja wohl großes Glück, ich hoffe das zieht sich jetzt nicht über Monate

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    Hallo,

    ich war auch von Oktober '14 bis Januar, einen kleinen Bericht findet ihr hier:

    der allg. Thread zum Thema Uniklinik Leipzig

    kleiner Bericht zum Thema Diagnostik speziell in der Uniklinik

    und hier ist eine Karte zum Parken.




    Euch ging es wie mir und ich war immer 1 Stunde früher als notwendig da, war aber auch aufgeregt wie Schnitzel.

  5. #15
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    Ich hab mich auch bei jedem Termin verzettelt und kam immer völlig abgehetzt ins Vorzimmer gehechtet.
    Naja, ist wohl nicht unnormal für ADHSler die Damen dort konnten da gut mit um.
    Auch gestern in der Gruppe sagte der Doc dann, wir warten noch mal kurz, wer da noch so kommt. Und es kamen noch welche

    Aber zurück zum Thema...
    ich weiß gar nicht mehr, wie lange ich definitiv warten musste, bis zum ersten Termin. Aber es waren schon auch Monate. Und von einem Termin zum anderen war auch immer noch ein Monat dazwischen. Insgesamt dauerte es fünf Monate, von Diagnostikbeginn bis Diagnoseabschlussgespräch.

    Ich hatte einerseits ganz viel Hoffnung, aber auch ganz viel Angst.
    Hoffnung, das ich nun endlich Antworten bekomme.
    Angst vor dem, was nach der Diagnosestellung passieren wird.
    Aber auch, das sie sagen werden, ich habe kein ADHS. Was ist dann? Wann und wo geht es weiter?

  6. #16
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    Vielen Dank für Eure Erfahrungen und Links - super! Sag mal @keyoshix78, wie lange war denn bei Dir Zeit zwischen den Terminen in der Uniklinik. War da auch immer ein Monat dazwischen?

    Bin grad vom EEG zurück und das war leicht unbefriedigend. Die Dame, die's gemacht hat, war super. Lustig, nett und frisch. Etwas mulmig ist mir weil ich den Eindruck hatte, dass sie vor und während des Tests viel lustiger und redseliger war als danach. Aber ich glaube ich war als letzter da und sie wollte sicher auch endlich in den Feierabend. Ein Ergebnis habe ich noch nicht bekommen, der Arzt hat schon um 12 Uhr Schluss gemacht. Nun muss ich morgen in aller Frühe in die Akutsprechstunde. Nach dem was ich gehört habe gibt's morgens vor der Praxis nen Menschenmenge und die ersten 20 werden reingelassen. Da muss ich mich druntermischen, sonst ist der Arzt ab Übermorgen im Urlaub. Und die Zustellung zum Hausarzt würde 3-4 Wochen dauern. Da dreh' ich doch durch

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    @sanatee:

    Und wie ging es dann weiter? Diagnose ja oder nein? Und wie behandelt? Und wie geht's dir damit?? So viele Fragen

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    Das ist ja der Wahnsinn @kokyo!
    Mach dir kein sorgen wegen der Stimmung der Dame. Und morgen früh wünsche ich dir starke Nerven bin gespannt auf die Auswertung.

  9. #19
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    Dankeschööön Ich bin auch gespannt. Was mir gerade einfällt ist, dass sich meine Augen die ganze Zeit bewegt haben als ich sie geschlossen hielt. Das kenne ich vom Lesen bei mir, stringent eine Zeile von links nach rechts lesen, eine Zeile runter rutschen und weitermachen ist für mich recht schwierig. Es geht immer etwas Zeit verloren, weil mein Blick hin und her springt wenn ich z.B. den Anfang der nächsten Zeile suche. Ich hatte mich schon sehr dran gewöhnt, aber als sie mir dann sagte, ich soll meine Augen festhalten ist mir das nochmal ins Bewusstsein gerückt.

  10. #20
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren?

    polly83 schreibt:
    @sanatee:

    Und wie ging es dann weiter? Diagnose ja oder nein? Und wie behandelt? Und wie geht's dir damit?? So viele Fragen

    Hi Polly

    Ja, ich habe die Diagnose erhalten.
    Ich habe ADHS.
    Es anzunehmen oder zu akzeptieren, da hatte ich absolut keine Probleme mit. Denn geahnt hatte ich es ja.
    Und ich bin mit dem Thema schon einige Jahre sehr vertraut, weil mein Sohn auch betroffen ist
    Ich bekomme jetzt Ritalin adult 20 mg und ich bin total glücklich damit. Ich spüre die Wirkung noch sehr stark und bewusst.
    Bin momentan etwas gefrustet, das es 39 Jahre dauern musste, um so weit zu kommen. Wäre schön gewesen, wenn man es früher bei mir entdeckt hätte, dann wäre sicherlich vieles einfacher oder anders gelaufen.
    Aber gut, ist nun mal so. Nun gucke ich positiv in die Zukunft

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie ging es euch nach der Diagnose von Ad(h)s?
    Von sirwadsen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 1.01.2015, 16:35
  2. Wie ging es euch nach der Diagnose von Ad(h)s?
    Von sirwadsen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.12.2014, 17:06
  3. Wie ging es Euch nach Erhalt der Diagnose?
    Von Fluchtgefahr im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.11.2013, 14:50
  4. wie ging es euch als kind inder schule ?
    Von katerkarlos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 30.10.2013, 00:44
  5. Venlafaxin Wie geht/ging es Euch?
    Von Dreamland im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 4.08.2013, 23:30

Stichworte

Thema: Wie ging es Euch vor dem Diagnoseverfahren? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum