Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 50

Diskutiere im Thema Jetzt bin ich dran..... Kopfkino und Diagnostik. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #41
    Martisse

    Gast

    AW: Jetzt bin ich dran..... Kopfkino und Diagnostik.

    So liebe Leute da wäre ich mal wieder. Sorry dass es gedauert hat, wollte ich ja am Sonntag was schreiben, aber dann kam es zu einem Streit zwischen mir und meiner Schwester, weswegen ich nach langem mal wieder überlege, ob ich bei der Klinik bei mir vor Ort vorstellig werden sollte.....

    Aber mal zum Wesentlichen. Ich hatte letzte Woche leider schlecht geschlafen, zumindest habe ich bis 12 Uhr Mitternacht geschlafen, und war aber dennoch sehr platt. Deshalb war ich sehr verpeilt, und habe deshalb auch unbewusst einer der Ärztinnen beleidigt, worauf ich mich entschuldigte, was sie auch angenommen hatte . Es kamen drei "Fragebögen" vor, wobei ich sagen muss dass es jeweils einen mit Fragen, und jeweils zwei mit Aussagen kamen, und ich dann angeben musste inwiefern das zutrifft, und das á 25 Aussagen / Fragen. Zusätzlich kam noch der HASE-Test dazu. Denjenigen den ich selbst ausfüllen musste, hatte ich nicht so richtig verstanden.... Zwar sagte ich mir in meinem Kopf, frag mal nach aber irgendwie hatte ich das verpeilt und dachte stattdessen darüber nach wie ekelhaft die Zimmerdecke vom Raum war indem ich mich da aufhielt . Naja jedenfalls habe ich ja deswegen ja auch nicht gefragt, was ich da machen soll mit dem Zeugnissen da, aber wie ich auch bereits schon zuvor geschrieben habe, sagten die ja auch persönlich zu meiner Schwester, dass sie ja nicht zuständig seien bzw. sie die mit Sicherheit eh nicht mehr hätten, da die meinten dass Schulen nach mehr als 30 Jahren die Zeugnisse eh vernichten würden. Aber naja obwohl die jetzt wissen müsstenk, dass das bei mir keine 30 Jahre sind, denke ich mal so ähnlich wie Chaosqueeny, dass sie schlicht und einfach kein Bock haben, oder wie ich jetzt gerne sagen will einfach nur Etepetete sind oder wie das Wort noch richtig heißen mag. Naja ihr wisst mit Sicherheit, wie ich das meine.

    Nun zum Abschluss sei gesagt, dass sie zu mir meinten dass sie jetzt nur noch die Fremdamnanese machen und dann käme das Ergebnis. Ich ziehe auch da mein Fazit und sage da dass ich eher enttäuscht darüber bin, wie das gelaufen ist.... Ja gut das Ergebnis ist noch nicht da, aber wie ich es richtig festgestellt habe, wurden gleich mehrere Schritte die eine Diagnostik eigentlich haben sollte, einfach übersprungen. Ich meine nur mit einer Eigen - und Fremdanamnese sowie Fragebögen ausfüllen, ist es doch nach den offiziellen Prozedere noch lange nicht getan.
    Aber naja mal schauen was dabei rauskommt. Ich sage da aber nur eines, wenn die auf den richtigen Riecher kommen sollten dann gut, sollte es aber anders kommen, so glaube ich mit Recht, dass ich das Ergebnis anzweifeln kann, da wie gesagt nicht alle notwendigen Punkte eingehalten worden sind bzw. übersprungen worden sind.

    Sollte dann noch was kommen melde ich mich dann wieder .
    Und nochmals sorry, dass es lange gedauert hat, war aber sehr übel seit Sonntag.

  2. #42
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.692

    AW: Jetzt bin ich dran..... Kopfkino und Diagnostik.

    Ach mist...jetzt hab ich was geschrieben und es ist weg....grmpf...
    Doofes smartphone....

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 182

    AW: Jetzt bin ich dran..... Kopfkino und Diagnostik.

    Hallo Martisse,

    schön das du dich gemeldet hast.
    Mir kam das auch etwas komisch vor. Allerdings hatte ich keinen Fragebogen, den ich eigenständig ausfüllen sollte.
    Es gab ein paar Blätter mit vielen Fragen drauf, die mir alle komplett vorgelesen wurden und Sie (also die Ärztin)
    kreuzte dann meine Aussage dazu an.
    Dann gab es noch ein paar Blätter mit nur wenigen Fragen zu Stress, Impusivität, Desorganisation usw.
    Auch hier wurde mir alles vorgelesen und bei Nachfragen erklärt (diese bezogen sich auf jetzt).
    Diese Bögen habe ich auch nicht selbst ausfüllen sollen, auch das wurde von Ihr übernommen.

    Zwischendurch hat sie mir noch ein paar Fragen so gestellt und sich dazu dann auch was extra
    notiert. Letzte Woche kam es dann endlich zu dem Telefoninterview mit meiner Mutter.
    Da sagte sie, das alles noch mit dem Doc besprochen werden müßte und eventuell noch weitere Tests
    anstünden. Ich bin gespannt und warte auf das "Urteil".

    Irritiert hat mich auch der geringe Umfang der Fragebögen.
    Mein Mann hat sich in Essen testen lassen und was der an Fragenbögen hatte ist locker 6x soviel wie bei mir.
    Bei ihm gingen die Fragen auch in die Jetztzeit. Bei mir drehte sich fast alles nur um das Alter 8-10 Jahre.
    Er musste auch Konzentrationstest absolvieren, die er mega anstrengend fand.

    Warum ist die Diagnostik bei Erwachsenen so unterschiedlich ?
    Sowas ist dann doch nicht vergleichbar. Wie kann man dem Ergebnis dann trauen ?

    Ich bin ziemlich verunsichert und kann dich, Martisse, gut verstehen, dass du Bedenken hast, ein Negativergebnis zu
    akzeptieren. Da bin ich deiner Meinung.

    Eigentlich ist das ziemlich blöde, wenn man sich selber mittlerweile so sicher ist und dann käme raus : Nein, kein ADS.
    Also ich habe ja auch noch kein Ergebnis, aber ich zweifel schon einwenig die Unterschiede der Diagnostik an,
    bzw. die Resultate daraus.

    verwirrte groteske Grüße

  4. #44
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.871

    AW: Jetzt bin ich dran..... Kopfkino und Diagnostik.

    Also, bei mir gab es in Köln im Herbst 2013 folgendes:

    - ich sollte meine Beschwerden aufschreiben
    - ausführliches Erstgespräch
    - Fragebögen Eigen- und Fremdanamnese Kindheit und aktuelle Problematik
    - BDI-Fragbogen (Depressionen)

    - Konzentrationstests Papier und PC
    - IQ Test
    - weiterer Fragebogen zur Eigenanamnese (mündlich)

    Mehr bekomm ich jetzt nicht zusammengepuzzelt.

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 182

    AW: Jetzt bin ich dran..... Kopfkino und Diagnostik.

    Hallo Jacinda,

    hm, kein Konzentrationstest, kein IQ Test....also bei mir.

    Vielleicht haben die ihr Konzept etwas geändert und checken erstmal ab, bei wem lohnt sich weiteres Vorgehen.
    Ich hoffe es meldet sich noch jemand, der es mir besser erklären kann.

    Intensives Erstgespräch, ja.
    Mein ausführliches Beschwerdeschreiben, ja.
    Ein paar Fragenbögen zur Kindheit, wenig zu Heute... naja.

    Der Fragebogen zur Eigenanamnese steckte, glaube ich, im Erstgespräch.
    Ein halbstündiges Telefonat (Fremdanamnese) mit meiner Mutter.
    Mehr nicht. Komisch...

  6. #46
    Martisse

    Gast

    AW: Jetzt bin ich dran..... Kopfkino und Diagnostik.

    @Grotesk
    Ich denke schonmal, dass es dieselbe Ärztin war wie bei mir. Auf dem Namen komme ich nicht, da sie sich nicht bei mir vorgestellt hat, aber ich gehe stark davon aus dass du diejenige hattest die einen starken osteuropäischen Akzent hatte, und gerade deshalb hatte ich sie auch unbewusst beleidigt da ich zu ihr sagte, dass mich vorher zur Terminabsprche eine komische Frau anrief die wohl einen südost-asiatischen Akzent habe..... oh mann bin ich mir blöd und asozial vorgekommen .
    Aber gut zurück zum eigentlichen Thema, waren diese "Bögen" genau dieselben, die ich auch "ausgefüllt" habe. Mit anderen Worten war es bei mir auch sehr sehr wenig, und dabei war der eine Bogen auf meine Kindheit bezogen also genau wie bei dir im Alter von 8-10 Jahre. Also gut sage ich mir und dir das kommt schon hin, weil die Kindheit ja schon eine Rolle spielt. Aber wenn es nur so wenige Punkte da gibt die da abgeklärt werden, so kann es doch nur sehr vage werden, wenn es zwar auch um aktuelles geht, es aber dennoch zu wenig ist um dem Gesamtumfang des Zustands erfassen zu können.... Ich denke nicht dass ich es hier erklären muss, da wir ja so unter uns sind. Ich meine es ist nicht so als ob ich nahezu besessen davon wäre, dass ich AD(H)S habe..... ABER gibt es eigentlich strenge Richtlinien nachdem eine Diagnostik durchgeführt werden muss, und wenn ich sie noch richtig im Kopf habe, müssen so ungefähr über 10 Punkte eingehalten werden. Das will heißen, dass abgesehen von den Anamnesen, und den verschiedensten Tests die ebenso durchgeführt werden müssen, verschiedenste körperliche Untersuchungen gemacht werden müssten, wie zum Beispiel Untersuchungen der Schilddrüsen, EEG etc. . Und das alles wurde eben nicht gemacht, was mich daher dazu bewegt, sollte das Ergebnis negativ sein, es anzuzweifeln.
    Aber gut das ich zu 100% sicher bin ist natürlich auch ein Faktor, und ist aber wie gesagt nicht so eine Art Wahn, da ich schon deshalb so sicher bin, weil ich hier einige User hier im Forum des öfteren beim Treffen getroffen habe, und die Tatsache dass ich mich von Anfang an mit ihnen verstanden habe, und nicht die wenigsten so wie ich ticken ist für mich schon Beweis genug und spricht für mich persönlich schon Bände, was im übrigen einer der Gründe ist warum ich hier wie zu Hause fühle, aber gut das ist ein anderes Thema .


    @Jacinda.
    Genau so habe ich das auch gemeint, ich kenne auch nicht mehr alle Punkte der Richtlinien zusammen, aber das ist schonmal umfangreicher. Ich nehme daher stark an, dass du die Testung nicht in der Uniklinik gemacht hast ? Jedenfalls fragte man mich, ob ich einen Computertest gemacht habe, und als ich dies verneinte, fand man das schon sehr merkwürdig.....

  7. #47
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.871

    AW: Jetzt bin ich dran..... Kopfkino und Diagnostik.

    Doch, ich war auch in der Uniklinik bei Frau T.

    Ich hatte den Eindruck, sie haben schwerpunktmäßig das Jetzt untersucht. Die Fragebögen zur Kindheit sollten nur nachweisen, dass die Symptomatik bereits in der Kindheit vorlag.

    Körperliche Untersuchungen haben sie bei mir auch nicht gemacht. Das hatte dann mein behandelnder Psychiater angefordert und mich zum Hausarzt geschickt.

    *mit-App-getippt*

  8. #48
    Martisse

    Gast

    AW: Jetzt bin ich dran..... Kopfkino und Diagnostik.

    Ach Mist ich vergaß ja total .
    @Sumasu
    Das kann mal passieren. Das ist halt leider Technik die begeistert . Schreib´es mir doch einfach nochmal rein .

  9. #49
    Martisse

    Gast

    AW: Jetzt bin ich dran..... Kopfkino und Diagnostik.

    So der nächste Schritt steht jetzt an. Meine Schwester muss jetzt die ihr gestellten Fragen morgen beantworten. Man hat sich wohl etwas Zeit gelassen, bis sie sich bei ihr gemeldet haben. Naja hoffe mal das beste. Werde drüber berichten, wie es gelaufen ist. Bis denne .

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 182

    AW: Jetzt bin ich dran..... Kopfkino und Diagnostik.

    Moin Martisse,

    das Interview meiner Mutter stand leider auch erst 3 Wochen nach meinem zweiten Termin an.
    Der Bericht zu mir ist scheinbar immer noch nicht fertig, da ich noch nichts gehört habe.
    Die stellen unsere Geduld auf die Probe .
    Vielleicht hat eine der grasierenden Erkrankungen auch die Abteilung dahin gerafft, oder
    einfach Osterurlaub.... wer weiß.

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. Kopfkino
    Von katerkarlos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 12:20
  2. Jetzt bin ich auch mal dran...
    Von mj71 im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2013, 15:07
  3. ADHS Diagnostik - meine Ärztin stellt es jetzt in Frage, wtf??!
    Von Ehem. Mitglied im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 5.02.2012, 22:11
  4. Wie jetzt weiter nach der Diagnostik
    Von Hathor im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 10:57

Stichworte

Thema: Jetzt bin ich dran..... Kopfkino und Diagnostik. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum