Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema ADHS / ADS Diagnose nach Schlaganfall ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    ADHS / ADS Diagnose nach Schlaganfall ?

    Hallo!

    Gestern habe ich meine Verwandten besucht. Und: meine älteste Tante hat ein diagnostiziertes ADHS! Als ich das hörte, erinnerte ich mich daran, daß ich das schon vor sagen wir 5 Jahren hörte- hab ich nur vergessen .
    Aber man hat das bei ihr erst nach einen Schlaganfall und einer Hirn-Op diagnostiziert. Nun weiß ich nicht recht was man von der Diagnose halten sollte. Viele Menschen verändern ihr Wesen nach einen solchen Ereignis.

    Was sagt ihr?

    LG!

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: ADS Diagnose nach Schlaganfall ?

    Morgen hab ich meinen Termin wieder beim Arzt. Ich frag ihn mal was er meint und berichte dann!

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: ADS Diagnose nach Schlaganfall ?

    Hmm,

    da würde mich schon mal brennend interessieren, wie diese Diagnose erstellt wurde.

    Interessant ist dabei sicher, ob hierbei auch die Zeit vor dem Schlaganfall genügend abgeklärt wurde.ADS / ADHS muss schließlich von der Kindheit an - auch rückwirkend - positiv diagnostizierbar sein, sonst ist es eben auch keine AD(H)S.

    Schlaganfall ist aber auch nicht gleich Schlaganfall. Die möglichen Folgen eines solchen gehen von Schäden, die so gering sind, dass sie diagnostisch nicht oder kaum auszumachen sind, bis zum sofortigen Tod.

    Je nachdem, wo der Schlaganfall im Gehirn lokalisiert ist, kann man generell mit quasi allem rechnen, was sich irgendwie auf die Gehirnfunktionen bezieht, also würd ich hier auch eine ADS-ähnliche Symptomatik für möglich halten.

    Morgen hab ich meinen Termin wieder beim Arzt. Ich frag ihn mal was er meint und berichte dann!
    Naja, sollte er dir da irgendwas zu sagen, dann steht er auf sehr dünnem Eis (Schweigepflicht)



    Liebe Grüße,
    Alex

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: ADHS / ADS Diagnose nach Schlaganfall ?

    Du sagst genau das was ich mir denk!

    Wenn ich mich nicht irre, wurde die Diagnose in der Reha gestellt. Wahrscheinlich über irgendwelche Fragebögen...

    Wg. Schlaganfall: die Lokalisation weiß ich gar nicht. Aber es geschah in einer Aneurysma-OP.
    Wenn man ein Aneurysma hat, besteht ja das Risiko, daß dieses mal reißt und man eine Hirnblutung hat. Daher kann man sich auch vorsorglich operieren lassen um diese Gefäßaussackung im Gehirn abklippen zu lassen, damit das Gefäß wieder normale Strömungsbedingungen und wieder eine stabilere Wand hat. - Die Wand einer solchen Aussackung ist ja auch dünner.
    neben einer OP gibt es noch die Möglichkeit einer Embolarisation, die über die Radiologen gemacht wird und bei der man über ein Gefäß einen "Draht" zum Ort des Geschehens führt.
    es kommt halt immer auf die Rahmenbedingungen an was gemacht wird.

    Vom Schlaganfall blieb eine halbseitige Lähmung über- der Arm. Beim Gehen tut sie sich auch schwerer.

    Aber ich denke eben, die Diagnose ist nicht zuverlässlich.
    Da frage ich mal nach.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: ADHS / ADS Diagnose nach Schlaganfall ?

    Huhu, habe dieses Thema mal ausgegraben, weil ich ein ähnliches erstellen wollte und dieses bei der Suche gefunden habe.

    Meine Frage an AD(H)Sler, die auch einen Schlaganfall hatten:
    War es bei euch auch so, dass die ADHS-Symptome danach verstärkt aufgetreten sind?
    Weiss nicht, ob es da einen Zusammenhang gibt, aber mir ist aufgefallen dass vieles schlimmer/stärker geworden ist seither (Vergesslichkeit, Wortfindungsstörungen, Rechtschreibprobleme, ....... die ganze Palette eben hat sich noch mehr ausgeprägt).
    KAnn vielleicht auch am alter liegen aber es würde mich mal interessieren ob Leute in derselben Situation ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

  6. #6
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    AW: ADHS / ADS Diagnose nach Schlaganfall ?

    hallo mein dad hatte einen zimmlich schlimmen schlaganfall extrem unbehandelt 3 tage uws und der neurophychologe meines vaters hat aufgrund der nachfrage meiner mutter sich einwenig dahinter geklemmt aber bisher nichts gefunden also erkläung sorry die sind alle hin und weg das mein dad nicht nur nicht tod ist sondern das er englischsprechen verstehen kann uns erkannt hat soo viel lernt wusste nichts mehr konnte nicht mehr lesen schreiben rechnen anziehen ... kopf total schaden aber wir wir waren wichtig uns hatte er drauf ..

    er ist nicht gelämt wie man es sehen könnte nur ganz ganz leicht . aber meine mom meinte er ist nie diagnostiuziert worden geht auch jetzt nicht weil zu viel für hn aber die theorie ist auch vom arzt das wenn er ads hat was er vermutet das dies mit ein grund dafür ist das er soo viel soo schnell lernt und umsetzt kompensiert im kopf .. ich weis garnicht wie ich das beschreiben soll nun auf jeden fall will der dr dranbleben wweil er denkt das es super spannend und wichtig ist und versucht jemanden zu überreden eine dr arbeit in dem zusammenhang zu schreiben dort würde wenn es klappt mein dad als test person dann mit rein kommen ...

    ich breichte gerne mal mehr wenn was rauskommt aber leider dauert und dauert und dauert das immer alles ssoooooooooo ewig .

    vieleicht findet hier im forum ja jemand anderes schon was oder hat was gehört ??
    wäre spannend würde ich dann auch gerne wenn ich darf dem dr von meinem dad zeigen .

    liebe grüsse hexe

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: ADHS / ADS Diagnose nach Schlaganfall ?

    bin auch gespannt wie es bei deinem Vater weiter geht.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: ADHS / ADS Diagnose nach Schlaganfall ?

    Fenris schreibt:
    Huhu, habe dieses Thema mal ausgegraben, weil ich ein ähnliches erstellen wollte und dieses bei der Suche gefunden habe.

    Meine Frage an AD(H)Sler, die auch einen Schlaganfall hatten:
    War es bei euch auch so, dass die ADHS-Symptome danach verstärkt aufgetreten sind?
    Weiss nicht, ob es da einen Zusammenhang gibt, aber mir ist aufgefallen dass vieles schlimmer/stärker geworden ist seither (Vergesslichkeit, Wortfindungsstörungen, Rechtschreibprobleme, ....... die ganze Palette eben hat sich noch mehr ausgeprägt).
    KAnn vielleicht auch am alter liegen aber es würde mich mal interessieren ob Leute in derselben Situation ähnliche Erfahrungen gemacht haben.
    huhu....

    ich beschäftige mich mit diesem thema im moment.
    würde mich freuen, wenn sich noch mehr zu diesem thema äussern würden.
    bin zur zeit zur reha und weiss bisher nicht genau, ob vom schlaganfall was zurückgeblieben ist oder es einfach so ist wie vorher bei mir.
    ich bilde mir ein, dass die symptome sich verstärkt haben...
    wortfindungen, worte verschlucken, aussprache, und echt gedächtnislücken...

    ich denke, auch für die therapeuten ist dieses schwierig.

    zumindest habe ich rieserngrosses glück gehabt.
    ich kann wieder alles bewegen, wieder sprechen und nichts ist gelähmt geblieben.

    lg und ein tolles jahr 2011...

    euer purzel

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 195

    AW: ADHS / ADS Diagnose nach Schlaganfall ?

    huhu,
    ich selbst hatte zwar noch keinen Apoplex, finde Neurologie aber (bedingt durch meine Ausbildung) total spannend.....

    Es könnte wegen der ADS Diagnose deiner Tante (bei z.n. Apoplex) evtl. doch auch ein HOPS, eine Amnestissche Störung oder gar eine beginnende Demenz vorliegen.
    Bin keine Ärztin , aber die Symptome mit Vergesslichkeit, Aphasie und Amnesie sind bei diesen Erkrankungen auch gegeben. Auch degenerative Prozesse im Gehirn ( die ja wegen dem Apoplex auftreten) könne eine Ursache dafür sein.

    Purzel, sei froh das es sich wohl nur um eine TIA handelte, also die symptome innerhalb von 24 std. wieder verschwanden und keine Folgeschäden zurück blieben.
    Ich hab in meinem Job soooooo viele ( auch jüngere) Menschen mit Apoplex ins Krankenhaus gebracht, die waren danach alle gezeichnet..... durch Hemiplegie, Aphasie, Schluckbeschwerden ect.
    Freut mich das es dir gut geht!!!!

    ich frag mal in meinem bekannten kreis ( Neurologen, Internisten, ect.) ob die evtl etwas über eine studie dazu wissen.....

    lg

Ähnliche Themen

  1. Wie geht es euch nach der Diagnose ADHS?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 00:54
  2. Diagnose ADHS
    Von aniram im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 03:15
  3. ADS / ADHS Diagnose bei Erwachsenen?
    Von Marvinkind im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 00:19

Stichworte

Thema: ADHS / ADS Diagnose nach Schlaganfall ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum