Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 24

Diskutiere im Thema ADHS und Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT-Therapie) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57
    Ja. Das ist auch einer der Punkte die mich am Buddhismus so faszinieren, und der eben auch in der Act Anwendung finden. Ich tendiere dazu unangenehmen Situationen aus dem Weg zu gehen, um negative Gefühle nicht erleben zu müssen. Und gerade in dem Punkt hilft der "umarme deine Angst" - Ansatz. Sehr empfehlen kann ich auch die Bücher von pema chödrön. Hier wird das Thema aus einer buddhistischen Perspektive beschrieben. Es wird auch sehr deutlich wie stark act davon inspiriert ist. Besonders beeindruckt hat mich ihr Buch "wenn alles zusammenbricht". Nicht vom Titel abschrecken lassen, es kann in jeder Lebenslage hilfreich sein.

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: ADHS und Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT-Therapie)

    Die Bücher von Russ Harris waren für mich auch hilfreich (die englischen Titel klingen übrigens nicht so schmalzig wie die deutschen ). Mir gefällt daran u. a. auch, dass von diesem "krampfhaften" positiven Denken Abstand genommen wird, sondern betont wird, dass diese negativen Gedanken eben zum Leben aller Menschen gehören.

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 547

    AW: ADHS und Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT-Therapie)

    Hört sich echt interessant an.
    Bin grade dabei mich mit PMR zu beschäftigen.
    Ich glaube ich brauche was mit Bewegung, weil ich mich darauf besser konzentrieren kann.
    "Nur Gedanken"-Ansätze sind glaub ich noch nicht so gut, da meine Gedanken oft noch machen was sie wollen...

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: ADHS und Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT-Therapie)

    PMR werde ich sicher auch irgendwann mal austesten, wobei dieser Ansatz nichts mit ACT zu tun hat.

  5. #15
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: ADHS und Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT-Therapie)

    Das klingt wirklich interessant, bin auch noch gerade auf der Suche nach einer therapeutischen oder Coach Behandlung.. hatte jetzt mehrere VTs und denke, dass VT zur Zeit einfach nicht das ist, was mich weiterbringen wird.

    .. Ich sehe das große Problem bei mir in meinen negativen Gedankenkreiseln und komme immer wieder auf Achtsamkeit, von denne ich mir gut vorstellen könnte, dass es mir weiterhelfen würde... Würde ich nur mal die Ausdauer haben, da irgendwelche Übungen für durchzuhalten.. Ich denke, dass Achtsamkeit auch eine Möglichkeit ist für ADSler, die keine Medikamente nehmen wollen oder können, eine ähnliche wirksame Methode verwenden zu können.. Aber keine Ahnung, ob das wirklich aufgeht.

    Also kurz, so von dem was ich davon lese, könnte ACT das sein, was ich gerade suche.
    Ist nur wieder das Problem, dann einen Therapeuten zu finden - von der verlinkten Website war keiner in meiner Nähe.

    Gibt es da irgendwelche geschützten Abschlüsse etc., die ACT Therapeut haben sollte, wenn man so einen sucht?

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57
    So wie ich das verstanden habe, ist ACT auch ein Zweig der Verhaltenstherapie, auf den man sich spezialisieren kann . Von daher unterscheidet sich der benötigte Abschluss wahrscheinlich nicht großartig. Ich denke aber, du sprichst von der klassischen kognitiven Verhaltenstherapie. Mit diesem Ansatz wurde ich ebenfalls nicht glücklich. Der Geist lässt sich halt nicht immer durch logisches Denken zur Ruhe bringen, ganz besonders nicht bei adhs'lern.
    Geändert von Brimborium (27.09.2014 um 18:32 Uhr)

  7. #17
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: ADHS und Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT-Therapie)

    Nun mehr dazu gelesen.. ja, ACT ist auch Verhaltenstherapie. Im Buch nannten sie das die 3. Welle, also quasi Verhaltenstherapie 3.0
    Die 1. Welle war glaube der behavouristische Ansatz, der 2. der kognitive (Kontrolle der Gedanken) und der 3. ist nun ACT, wo man feststellt, Gedanken mit Verstand kontrollieren zu wollen, klappt irgendwie auch nicht ganz so aka "Denken sie nicht an rosa Elefanten"

    Ich hatte mir jetzt zwei Bücher bestellt neben dem einen empfohlenen dann gleich eine Arbeitsbuch mit Arbeitsmaterialien für eine richtige Therapiestunden : "Therapie-Tools Akzeptanz- und Commitmenttherapie: Mit Online-Materialien" von Martin Wegenroth.
    Der Witz ist, dass nun das Arbeitsbuch als erstes ankam und ich es nun schon fast zur Hälfte durchhabe, weil ich 3h bei einem Arzt warten mußte... und das ich das Buch, was ich ja eigentlich als Einleitung gedacht hatte, vorraussichtlich erst dann in den Händen halte, wenn ich das Arbeitsbuch durch habe

    Das was ich las, fand ich sehr viel versprechend, da ist viel dabei, wo ich denke, dass es mir helfen könnte und das auch wirklich die Stellen sind, an denen ich arbeiten muss. Nur ist da wieder mein Problem, dass ich nicht schaffe, mich dann ranzusetzen und mal die Sachen durchzuarbeiten...
    .. ohne diese drei Stunden Warten wäre das Buch vermutlich immer noch in der Verpackung drin ...

    Nun auf jeden Fall, als ich das Arbeitsbuch durchlas, kam mir die Idee, ob wir nicht eine ACT Gruppe auf machen könnten und zusammen an diesem Thema arbeiten könnten...

    . damit ich mich dazu bringen kann, an diesem Thema dran zu bleiben.. das Arbeitsbuch enthält viele Arbeitsblätter, die wir durcharbeiten könnten

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57
    Was meinst du denn mit Gruppe - einen eigenen Thread für die Übungen?

  9. #19
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: ADHS und Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT-Therapie)

    Nein, eine richtige Gruppe meinte ich (siehe oben Reiter Gruppe).

    Das, wenn wir die Techniken anwenden und da mehr über unsere Probleme preisgeben noch in einen geschützteren Raum uns befinden.
    Die andere Sache ist, dass man in die Gruppe auch Bilder etc. hochladen kann und seine Beiträge bel. lange überarbeiten kann

    (kann sein, dass Du erst ab 1 Monat Forenmitgliedschaft in eine Gruppe eintreten kannst)

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 57

    AW: ADHS und Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT-Therapie)

    Ah, jetzt habe ich es auch gesehen. :-)

    Finde ich eine gute Idee.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Adhs-Therapie mit 66?
    Von MaikisMausi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.07.2013, 11:01
  2. Akzeptanz von Komilitonen
    Von Phoenixfeder im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 16:17
  3. Akzeptanz von ADHS
    Von leuchtfeuer im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 12:15

Stichworte

Thema: ADHS und Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT-Therapie) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum