Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Zeugnisse weg im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 125

    Frage Zeugnisse weg

    Moin,

    üblicherweise wollen Ärzte für eine Diagnose ja Schulzeugnisse (besonders Grundschule) haben. Nun ist es so, dass meine Schulzeugnisse wahrscheinlich weg sind und ich nun schon ziemlich lange aus der Schule draußen bin. Entsprechende Anfragen nach Zeugniskopien sind zwar gestellt, werden aber wahrscheinlich keinen Erfolg haben.

    Hatte dieses Problem hier noch jemand? Wie kann man damit umgehen?

    -Patrick

  2. #2
    pero

    Gast

    AW: Zeugnisse weg

    Für die ADHS Diagnose müssen die Probleme bereits in der Kindheit aufgetreten sein, daher wollen die Ärzte die Zeugnisse sehen. Wenn die nicht mehr vorhanden sind, könnten ggf. Befragungen von Eltern oder anderen Verwandten helfen diese Zeit zu beleuchten.
    Würde ich mit den behandelnden Ärzten drüber sprechen...

    LG
    pero

  3. #3
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Zeugnisse weg

    Hallo patricks,


    Wie lange bist Du denn aus der Schule raus? Solche Unterlagen müssen doch 10 Jahre von der Schule aufbewahrt werden.... Gut ... die Grundschulzeugnisse sind dann wohl weg .....

    Aber nachfragen ,kostet nix ... außer einen Anruf .... und Überwindung vllt....


    Eltern werden ja ohnehin auch befragt, nur sind mE "fremde" (also nicht Fam.Angehörige) Beurteilungen, schon was anderes.... Häufig wollen Eltern ja nicht so gern die Wahrheit sehen und schon gar nicht erzählen, weil sie sich dann Erziehungsfehler vorwerfen, oder fürchten, diese vorgeworfen zu bekommen..... Sie sind also etwas "voreingenommen" ... unter Umständen ....


    LG
    happy

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Zeugnisse weg

    pero schreibt:
    Würde ich mit den behandelnden Ärzten drüber sprechen...
    Werd ich. Also wenn ich dann mal einen behandelnden Arzt habe. Der Arzt, bei dem ich einen Termin will, will die Unterlagen VORHER haben. Gut, auch kein Problem. Werd halt einfach noch mal bei der Sprechstundenhilfe nachfragen, aber ich frag halt gerne mehrere Quellen


    Wie lange bist Du denn aus der Schule raus? Solche Unterlagen müssen doch 10 Jahre von der Schule aufbewahrt werden.... Gut ... die Grundschulzeugnisse sind dann wohl weg .....

    Aber nachfragen ,kostet nix ... außer einen Anruf .... und Überwindung vllt....
    Ich bin tatsächlich schon über 10 Jahre aus der Schule raus ... Hab trotzdem bei der Grundschule nachgefragt, per Mail. Mal gucken, ob die darauf antworten. Das wird aber sicher noch ein paar Tage dauern, weil in dem Bundesland noch Ferien sind.

    Kann ja sein, dass sie die vlt. irgendwann digitalisiert haben und trotzdem haben ... aber ich bin da halt nicht so optimistisch.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.733

    AW: Zeugnisse weg

    Hallo,

    ich finde das Quatsch mit den Zeugnissen, was sagt das aus, eigentlich gar nichts, wenn es schon sehr lange wie bei mir zurückliegt.

    Da stehen die Noten, dann der Zusatz: Keine Beteiligung am Unterricht! (war früher ängstlich und hypo wahrscheinlich).

    Wenn man hypoaktiv ist, dann fällt man oft kaum auf in der Grundschule.

    Sehr gut und aussagekräftig sind hingegen die Waldorfschulen-Zeugnisse.

    Für einen meiner Söhne war das eine gute Grundlage, dort wird vieles beschrieben, z.B. kann wenn er nur will, unaufmerksam usw., damit kann man dann was anfangen.

    Wenn du eine gute Schule hattest z.B. und Lehrer die dich mochten, dann werden sie dich gut beurteilt haben und dann wärst du kein ADSler laut Zeugnis.

    Gruß Paula

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Zeugnisse weg

    Paula schreibt:
    Hallo,

    Sehr gut und aussagekräftig sind hingegen die Waldorfschulen-Zeugnisse.

    Für einen meiner Söhne war das eine gute Grundlage, dort wird vieles beschrieben, z.B. kann wenn er nur will, unaufmerksam usw., damit kann man dann was anfangen.


    Gruß Paula
    Tatsache. Mein Psychiater hat seltsam geschaut, als ich dem die Waldorfzeugnisse vorgelegt habe (war bis zur 5. auf dieser Schule). 4-6 handschriftliche Seiten, auf denen von jedem Fachlehrer etwas geschrieben stand. War auch für mich ganz interessant, die nochmal durchzulesen. Offenbar hab ich schon in der 3. Klasse beschlossen, dass Hausaufgaben überbewertet werden und hab deswegen drauf verzichtet sie zu machen, ich wurde als perfektionistisch und sehr eigensinnig beschrieben, meine Beteiligung sei wechselhaft, wegen meiner Rechtschreibung solle man eine Förderung in Betracht ziehen. Ich könne sehr gut sein, wenn ich wolle, würde aber zu selten wollen, in der ersten Klasse war ich wohl sehr ruhig, später sehr aufmüpfig usw. ... man bekommt jedenfalls sehr viel mehr Infos, als aus allen Gymnasialzeugnissen.

  7. #7
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Zeugnisse weg

    Najaaaaa.... Quatsch ist das nicht!..... denn ohne einen gesicherten Nachweis, dass die Symptome schon seit der Kindheit bestehen, darf eigentlich gar keine ADHS diagnostiziert werden

    siehe zB hier Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung bei Erwachsenen – Wikipedia
    ...Voraussetzung einer Diagnosestellung im Erwachsenenalter ist jedoch, dass die Symptome schon im Kindesalter vorhanden waren....

    in meinen Grundschulzeugnissen gibt es (in jedem Jahr) eine zusätzliche, schriftlich Beurteilung....... mit eindeutigen Hinweisen, auf eine ADHS....... zum Glück... denn ansonsten ist eine Diagnose immer zweifelhaft.... naja.... fast immer....

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Zeugnisse weg

    Paula schreibt:

    Wenn du eine gute Schule hattest z.B. und Lehrer die dich mochten, dann werden sie dich gut beurteilt haben und dann wärst du kein ADSler laut Zeugnis.
    Ich war in der Schule eher hyperaktiv, deshalb fanden sich da meiner Erinnerung nach schon recht deutliche Anzeichen. Sowas wie "... störte häufig den Unterricht ..." , " ... wenn er wollte, konnte er ...", "... Hausaufgaben oft vergessen .. " etc.

    In der ersten Klasse gab es sogar noch recht ausführliche Texte. Finde es eigentlich sogar selbst schade, diese nicht mehr zu haben.

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Zeugnisse weg

    üblicherweise wollen Ärzte für eine Diagnose ja Schulzeugnisse (besonders Grundschule) haben. Nun ist es so, dass meine Schulzeugnisse wahrscheinlich weg sind und ich nun schon ziemlich lange aus der Schule draußen bin. Entsprechende Anfragen nach Zeugniskopien sind zwar gestellt, werden aber wahrscheinlich keinen Erfolg haben.

    Hatte dieses Problem hier noch jemand? Wie kann man damit umgehen?
    Ich hab auch alle Zeugnisse verschlampt, bis auf meine Abschlusszeugnisse 9. & 10. Klasse. Meinen bisherigen Diagnostikern (4 an der Zahl), haben aber immer meine "storys" und "live-events" gereicht um sich des Bestehens der Krankeit seit Kindheit sicher zu sein. Die Symptomatik war einfach so eindeutig aus den Berichten zu erkennen.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Zeugnisse weg

    Puh, das war ne Odyssee mit den Zeugnissen. Das kann ich euch sagen.

    Hatte ja bei der Grundschule nach meinen Zeugnissen gefragt. Die haben mich an die weiterführende Schule verwiesen. Also habe ich dort nachgefragt, auch per Mail, habe natürlich erst mal anderthalb Wochen keine Antwort bekommen.

    Dann hab ich angerufen und gehört, dass sie schon danach suchen, aber bisher nicht fündig geworden sind. Danach hab ich immer mal wieder mit der Schule telefoniert, bis ich das Zwischenergebnis bekam: Meine Akte sei nicht auffindbar. In mir kamen schon schlechte Erinnerungen hoch (damals als ich die Schule verließ, kam ich mir auch schon mal etwas vergessen vor, als ich bei der Abschiedsfeier für die anderen sitzen musste, während mein eigener Abschied ... nicht erwähnt wurde). Jetzt schrieb ich also ans Schulamt wie das denn sein könnte, dass meine Akte weg ist, und bat gleichzeitig noch mal meine Mutter zu suchen (denn bei ihr sind die Originale verschwunden).

    Am nächsten Tag plötzlich der Anruf der alten Schule: Sie hätte meine Akte doch noch gefunden. Es hätte eine spezielle Ablage gegeben, für die Schüler die (so wie ich) vor Erreichen des Realschulabschlusses abgegangen sind. Danach dauerte es noch mal eine Woche (und einen Anruf) bis ich die Zeugniskopien seit gestern tatsächlich in der Hand halte. Insgesamt hat es von der ersten Anfrage an die alte Schule bis zum Erhalt über einen Monat gedauert. Fast einen Monat davon allein bei der alten Schule. Bin zwischendurch schon fast wahnsinnig geworden, weil ich das Gefühl hatte, ich (der Chaot!) müsste da dauernd hinterher sein.

    Ist sehr interessant, die Zeugnisse nach so vielen Jahren und mit einem anderen Wissen noch mal zu lesen. In den schriftlichen Ausführungen über mein Verhalten und meine Entwicklung war die ADHS (die ja als Kind auch schon mal diagnostiziert wurde) derart offensichtlich. Gleichzeitig deuteten sich aber schon gewisse Stärken an, derer ich mir heute bewusst bin, aber von denen ich nicht erwartet hätte, dass man sie schon in den Grundschulzeugnissen rausliest.

    Jetzt kann die Diagnostik also hoffentlich bald anfangen ...

Ähnliche Themen

  1. Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.
    Von Chaoswomen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 08:36
  2. Waldorfschul-Zeugnisse veröffentlichen?
    Von Pixeldings im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 12:00
  3. ADS und Zeugnisse?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 21:10
  4. ADHS-Diagnose ohne Zeugnisse?
    Von sorryforthat im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 3.02.2012, 21:20

Stichworte

Thema: Zeugnisse weg im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum