ich zitier mal aus einem anderen Beitrag von mir:

Ich habe auch immer wieder mit Ärzten zu tuen (Suchtmediziner zum teil) die ADS für eine "Kinderkrankheit" halten oder meinen das es sie garnicht gibt. Meine Freundin wurde mal von einem Arzt angeschnauzt das sie keine selbstdiagnosen machen soll.

Viele Ärzte nehmen ad(h')s immer noch nicht ernst und andere denken sogar das man sich Ritalin erschleichen will, vor allem als süchtiger, wobei sucht ja eine klare begleiterkrankung ist. Selbst in einer Stadt wie Hamburg kenne ich nach Monatelanger suche nur 3 Ärzte die ADS wirklich behandeln und einer ist dazu noch Suchtmediziner, aber es ist dementsprechend schwer Zeitig einen Termin zu bekommen bzw da überhaupt reinzukommen