Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 36 von 36

Diskutiere im Thema Erwachsenen-ADHS ohne Kindheits-Auffälligkeiten? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #31
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Erwachsenen-ADHS ohne Kindheits-Auffälligkeiten?

    Hi Hoxxie,

    kann Dir nur raten, das möglichst schnell abzuklären.

    Je länger Du wartest, desto mehr verdrängst Du durchs Saufen und die Zeit zerrinnt Dir buchstäblich zwischen den Fingern.

    Wenn Du tatsächlich ADS hast, Du evtl. Medikinet bekommst, so ist es jedenfalls bei mir, wirst Du mit dem Saufen aufhören. Wenn Du dann richtig klar im Kopf bist, ärgerst Du Dich erstmal maßlos, dass Du soviel Zeit verloren hast, in dem Du die Probleme immer vor Dir her geschoben hast.

    Also, wenn Du wirklich massive Probleme mit Deinem Leben hast und die hast Du aus meiner Sicht, wenn Du Dir das Bier zur Beruhigung und das sorgar noch über den Tag verteilt reinziehst,
    dann klär das ab, bis Du wirklich weißt was Phase ist.

    Ich gehe stark davon aus, dass mir einiges erspart geblieben wäre, wenn ich die Diagnose früher bekommen hätte.

    LG

  2. #32
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Erwachsenen-ADHS ohne Kindheits-Auffälligkeiten?

    Kingofsorrow schreibt:
    Hm, klingt wirklich sehr nach mir. Wenn Du Lust hast, können wir uns mal intensiver austauschen.

    Hast Du denn nun schon die Diagnose ADS und das nicht diagnostiziert bezieht sich auf Depis / Angst oder bezieht sich das auf alles?

    Gruß

    Nee bezieht sich nur auf die Depris und die Angst, aber bin mir da sowieso 1000 pro sicher, dass ich es habe.
    Kann dir auch nur raten dich testen zu lassen!! Klar hab ich Lust mich auszutauschen

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 76

    AW: Erwachsenen-ADHS ohne Kindheits-Auffälligkeiten?

    Hallo Kingofsorrow,

    danke für dein Statement dazu. Ich weiss du hast recht, werde mir schnellstmöglich einen Termin besorgen.

  4. #34
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Erwachsenen-ADHS ohne Kindheits-Auffälligkeiten?

    Sehr gut, mach das.

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Erwachsenen-ADHS ohne Kindheits-Auffälligkeiten?

    Auffälligkeit ist nicht das Kriterium, sondern ob du die Symptome mit denen du heute zu kämpfen hast, schon in der Kindheit da waren.

    Das ist das entscheidende, die Sache muss sich durch dein ganzes Leben ziehen, auch wenn es früher nicht so aufgefallen ist.

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Erwachsenen-ADHS ohne Kindheits-Auffälligkeiten?

    Man sollte auch nicht nur nach Besonderheiten im Verhalten, sondern auch im Erleben suchen- ich war beispielsweise immer schon extrem reizoffen und empfindlich- konnte nur bestimmte Textilien tragen und dann auch nur bequeme Kleidung, also nichts, das einschneidet oder zu eng am Hals anliegt. Als ich anfangen sollte, Schuhe zu tragen, habe ich mich über Monate massiv dagegen gewehrt und meine Mutter damit zur Verzweiflung getrieben. Klebrige Hände haben mich zum Ausrasten gebracht, genauso wie Haare waschen und kämmen- das fand ich unerträglich und viele Shampoos haben eine Art allergisches Gefühl ausgelöst. Und an Weihnachten war ich jedes Jahr krank, weil ich die Aufregung vorher nicht ertragen konnte.

    Ich war ein Schreikind und hatte von Geburt an massive Schlafstörungen- so schlimm, dass der Kinderarzt meiner Mutter einen codeinhaltigen Hustensaft für mich verschrieb, damit sie mal Ruhe hatte. Dafür war ich aber auch sehr empfänglich für Stimmungen, Lichter in der Nacht haben mich damals fast in eine Art Trance versetzt und im Spätsommer hatte ich oft das Gefühl, ich könnte diese Jahreszeit förmlich einatmen. Aber ich war auch wild und trotzig, unangepasst und impulsiv. Wenn ich allerdings, wie bei meinen Großeltern in einem sehr strukturierten Umfeld war, zeigte sich das kaum und ich konnte mich auch ziemlich normal verhalten.

    Da das Umfeld so einen großen Einfluss auf mein Verhalten hatte, denke ich, dass man dem inneren Erleben insgesamt mehr Gewicht zumessen sollte, da es mehr über die tatsächlichen Eigenschaften eines Individuums aussagt.

    LG

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Sprachliche Auffälligkeiten bei ADHS
    Von Hagakure im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 3.03.2014, 21:34
  2. ADHS bei Erwachsenen
    Von Massi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 5.01.2013, 11:53
  3. Kur für ADHS bei erwachsenen.
    Von Mr.Fulldown im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 5.12.2012, 17:00
  4. Ganz schön hart: Kindheits-Erinnerungen, negative Erfahrungen
    Von Boltar im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 09:10
  5. ADHS bei Erwachsenen
    Von Happy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.11.2008, 16:38

Stichworte

Thema: Erwachsenen-ADHS ohne Kindheits-Auffälligkeiten? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum