Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema wird sich denn was ändern? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: wird sich denn was ändern?

    Vielen Dank für Eure lieben und ausführlichen Antworten.

    Ich verlange diese Diagnose nicht. Bitte nicht falsch verstehen. Aber in Bezug auf meinen Sohn sind da immer so viele Dinge, in denen ich mich selber wiedererkenne. Ich muß ja zum Beispiel regelmäßig Fragebögen über ihn ausfüllen. Immer wieder sind da Dinge, in denen ich mich selber wiederfinde.
    Ich habe mit meinem Sohn eine extrem enge Bindung. Enger auch als zu meiner Tochter. Ich weiß nicht, warum das so ist. Aber mein Sohn und ich sind eine Einheit. Wenn er mit mir über seinen Kummer, seine Probleme und Sorgen redet, dann verstehen wir uns. Oft denke ich mir, ja genauso fühle ich auch. Andere verstehen das nicht.

    Sollte der Arzt nun sagen, das ich kein ADHS habe, dann ist das in Ordnung. Aber dann haben wir einen Ansatz um weiter zu machen. Dann werde ich eben in die Burn out Therapie gehen oder was auch immer.

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.056

    AW: wird sich denn was ändern?

    Den Burnout kannst du ja auch trotz, bzw gerade wegen des ADS haben. War bei mir wie bei vielen anderen hier auch so mit 40. Also macht es Sinn, den auch zu behandeln und die Stressfaktoren deutlich zu reduzieren.

    Daß du dich mit deinem Sohn so gut verstehst kann ja auch daran liegen, daß er es von dir geerbt hat und deine Tochter eben nicht.

    Grundsätzlich bin ich der Meinung, daß man besser mit ADS leben kann, wenn man davon weiß. Und um wiederkehrenden Zweifeln entgegen zu treten, die meist von anderen geschürt werden, ist eine gesicherte Diagnose hilfreich.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 57

    AW: wird sich denn was ändern?

    Ich freue mich immer total, wenn ich Sätze lese wie "Mein Leben hat sich um 180 Grad gedreht". Dann bin ich voller Hoffnung, dass mit der Diagnose und einer Behandlung alles besser wird.

    Gleichzeitig macht es mir Angst: Einerseits steht meine Diagnose noch nicht fest. Andererseits befürchte eine zu hohe Erwartungshaltung, die dann nur enttäuscht werden kann.

    Muss mich also zwingen, nicht immer von einem besseren Leben in naher Zukunft zu träumen, und den Blick auf die Realität nicht zu verlieren. Das ist ganz schön schwierig...

  4. #14
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859
    Du solltest aber die Veränderung zulassen. Und ganz wichtig: du und nur du allein bist derjenige, der die Maßnahmen für die Veränderung überhaupt einleiten kann. Alle beteiligten Personen, sei es die ÄrztIn, die TherapeutIn, die SHG, der oder die Coach, die Hersteller der Medikamente, wir, sind nur Helfer. Niemand der genannten Personen wird die Veränderung ermöglichen können.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. wie sollte denn medikinet adult denn optimal wirken
    Von planlos im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.02.2014, 22:28
  2. doofe frage, aber: Wie fühlt man sich denn richtig?
    Von Pugsley im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 18:09
  3. Muss man sich denn wirklich Testen lassen ?
    Von Wom im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 15:23

Stichworte

Thema: wird sich denn was ändern? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum