Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Wo finde ich einen Arzt der meinen Verdacht ernst nimmt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 5

    Frage Wo finde ich einen Arzt der meinen Verdacht ernst nimmt?

    Guten Abend zusammen,

    Ich bin nun schon seit vier Jahren zu Hause weil es mir gesundheitlich nicht gut geht sodass ich direkt nach meinem Schulabschluss die weiterführende Schule abbrechen musste. Ich hatte schon immer arge Probleme damit mich konzentrieren zu können wenn mir jemand versucht etwas zu erzählen wie zum Beispiel in der Schule.

    Sobald ich nicht selber rede tauche ich auch schon in meine Gedanken ab und höre nicht mehr wirklich zu weshalb meine Note in der Schule auch eher mittelmäßig gewesen sind. Meine Lehrerin meinte schon in der Grundschule zu meinen Eltern das ich immer vor mich hin träumen würde und nicht zuhöre. Ich bin auch schon seit ich klein bin extrem vergesslich und verlege dauernd Sachen und ich bin auch nur sehr schwer für Etwas zu motivieren was mich nicht interessiert.

    Ich habe schon immer diese innere Unruhe in mir die als Kind mit auf Bäume klettern kompensieren konnte und als ich älter wurde mehr schlecht als Recht versucht habe durch Bein wackeln abzubauen. Gleichzeitig kann ich zwar immer wieder aufräumen aber nicht wirklich lange Ordnung halten. Ich fange ständig irgendwelche neuen Projekte an und finde es aber auch schwer diese dann auch zu beenden. Rechnen lag mir noch nie besonders wobei ich die Grunderechenarten dank jahrelanger Nachhilfe mittlerweile recht gut beherrsche aber auch immer wieder meine Finger zum rechnen benutzen muss.

    Im Unterricht habe ich meistens auf meinen Block gemalt und nicht zu gehört weil ich es einfach nicht geschafft habe. Nach meiner eigenen Recherche treffen fast alle Symptome auf mich zu abgesehen von der Legasthenie. Lesen ist mir sehr wichtig und auch wenn ich es in der Grundschule nicht wirklich konnte habe ich mich dann innerhalb von zwei Jahren durch ständiges Lesen so verbessert das ich es auch Heute noch gerne mache und auch extrem schnell lesen kann sodass ich nach 2 Tagen mit einem 500 Seiten Buch fertig bin wenn es mir gefällt. Wenn ein Buch mich nicht interessiert dann schweife ich beim lesen mit meinen Gedanken ab oder lese 20 mal den selben Absatz. Da mein jüngerer Bruder ein diagnostiziertes ADHS hat und sehr aufbrausend ist bin ich mit meiner zurückgezogenen Art immer unauffällig gewesen.

    Von meinem Arzt habe ich die Diagnose Depression erhalten und bin deshalb bei einem Psychiater in Behandlung und nehme Antidepressiva die mir aber nicht wirklich helfen. Im prinzip hatte ich schon immer ziemliche schwierigkeiten mit der Konzentration was auch dazu geführt hat das meine Mathelehrerin in der Grundschule mich deshalb gehänselt hat in dem sie mich vor die Klasse gezerrt hat und allen gesagt hat das sie mich auslachen sollen weil ich schon wieder geträumt hätte.

    Durch die jahrelange quälerei habe ich mittlerweile wahrscheinlich tatsächlich pychische Probleme aber ich würde dennoch gerne wissen ob ich mit meiner Vermutung recht habe oder nicht. Meine Psychiaterin hat jedoch sofort abgeblockt und gemeint das es nicht sein kann ohne mit mir mal in Ruhe darüber zu reden und meine Psychologin ist der Meinung das ich damit eben zu einem Facharzt müsste. Allerdings scheint es ier in der Nähe nicht wirklich jemanden zu geben zu dem man gehen könnte bis zu einer Frau die ziemlich viel Geld dafür verlangt. Ich hoffe jemand hier hat einen Rat an welchen Arzt ich mich noch wenden könnte um das endlich mal rauszufinden.

    Liebe Grüße
    SoraJacklyn

  2. #2
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Wo finde ich einen Arzt der meinen Verdacht ernst nimmt?

    Was war den das für eine Matheleherin, die du da hattest. Lehrer, und vor allem Grundschullehrer, sollten doch eigentlich eine Vorbildfunktion einnehmen und nicht Kinder dazu animieren, andere Kinder auszulachen!?!
    Wegen dem Facharzt: Schau doch mal im Internet, ob es in deiner Nähe, ob es ein Ambulatorium für ADHS gibt. Oft bieten auch Psychiatrische Kliniken und Psychiatrische Universitätskliniken eine ADHS-Diagnostik an. Das geschieht dort auch ambulant.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Wo finde ich einen Arzt der meinen Verdacht ernst nimmt?

    Hallo Trübeli,

    Was war den das für eine Matheleherin, die du da hattest. Lehrer, und vor allem Grundschullehrer, sollten doch eigentlich eine Vorbildfunktion einnehmen und nicht Kinder dazu animieren, andere Kinder auszulachen!?!
    Wegen dem Facharzt: Schau doch mal im Internet, ob es in deiner Nähe, ob es ein Ambulatorium für ADHS gibt. Oft bieten auch Psychiatrische Kliniken und Psychiatrische Universitätskliniken eine ADHS-Diagnostik an. Das geschieht dort auch ambulant.
    Ich hatte in der ersten Klasse ja auch eine Kunstlehrerin die immer eine fiese Nummer mit den Schülern gemacht hat. Immer wenn ein Schüler was falsch gemacht hat dann hat sie dieses Lied umgedichtet und laut gesungen. ( Hast falsch gemacht, hast falsch gemacht drum wirst du auch jetzt ausgelacht). Zum Glück wurde sie suspendiert nachdem das rauskam.
    Aber was meine Mathelehrerin betrifft: Eigentlich war sie ursprünglich die Schulleiterin einer anderen Schule die geschlossen werden sollte und hat mir Mathenachhilfe gegeben. Wie ich schon geschrieben hatte hat mir Mathe nie besonders gelegen und über meine Eltern wurde ich an die Lehrerin vermittelt. Es war auch echt soweit ok, die Nachhilfe hat mir echt Spaß gemacht obwohl sie sehr streng ist und bei Fehlern nicht sehr nett war aber ich war halt alleine bei ihr und da ging es schon.

    Naja, nach einem halben Jahr kam sie dann an meine Schule und wurde dort die neue Mathelehrerin meiner Klasse. Ich dachte auch erst das das ganz ok ist aber es stellte sich sehr schnell als Irrtum heraus. Immer wenn ich meine Hausaufgaben vergessen hatte oder mal wieder etwas geträumt und deshalb nicht aufgepasst hatte hat sie mich angesprochen oder nach vorne geholt und mir irgendeine Mathefrage gestellt deren Antwort ich natürlich nicht sofort wusste weil ich halt nicht aufgepasst hatte.

    Und nachdem ich die Antwort nicht wusste hat sie laut zu meiner Klasse gesagt das sie mich auslachen dürfen weil ich die Rechnung nicht kann und meine Klasse hat das auch wirklich getan weil sie sie solange aufgefordert hat bis sie es gemacht haben. Im Prinzip habe ich die letzten beiden Schuljahre fast alle Hofpausen auf der Toilette verbracht weil die Jungen meiner Klasse mich durch das ganze Schulhaus verfolgt haben um sich über mich lustig zu machen und ich nur in der Mädchentoilette meine Ruhe hatte.
    Ich habe im Internet auch schon nachgesehen aber zumindest offiziell habe ich nichts gefunden und ich bin irgendwie auch von meiner Hausärztin und meiner Psychologin/Psychiaterin enttäuscht weil ich meine die kennen sich doch bestimmt aus und könnten mir Adressen nennen wenn sie nur wöllten.

    Liebe Grüße
    SoraJacklyn

  4. #4
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Wo finde ich einen Arzt der meinen Verdacht ernst nimmt?

    Liebe SoraJacklyn

    Ich hatte auch einen Musiklehrer, der mich nach fast jeder Stunde zu sich zitiert und zusammengestaucht hat. Weswegen er das jeweils gemacht hatte wusste ich eigentlich nie. Ich war immer ein sehr ruhiges Kind, dass sehr auf Harmonie bedacht war. Bin in der Schule eigentlich nie negativ aufgefallen. Aber das hat er wenigsten nach der Stunde und nicht vor allen anderen gemacht.
    Gehänselt und gemobbt wurde ich in der Schule jedoch auch und zwar jahrelang. Ich schätze, die Klassenkameraden haben einfach gemerkt, dass ich anders bin und haben mich deswegen geärgert. Teilweise waren da auch ganz fiese Sachen darunter, wie Schneebälle mit Steinen oder Eis nach mir zu werfen.
    Aber nun zu deiner Frage: Kennt deine Psychologin auch keinen Facharzt für ADHS im Erwachsenenalter? Ich kenne leider keine in deiner Nähe. Ich war in Zürich zur Abklärung.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Wo finde ich einen Arzt der meinen Verdacht ernst nimmt?

    Liebe Trübeli,

    Ich hatte auch einen Musiklehrer, der mich nach fast jeder Stunde zu sich zitiert und zusammengestaucht hat. Weswegen er das jeweils gemacht hatte wusste ich eigentlich nie. Ich war immer ein sehr ruhiges Kind, dass sehr auf Harmonie bedacht war. Bin in der Schule eigentlich nie negativ aufgefallen. Aber das hat er wenigsten nach der Stunde und nicht vor allen anderen gemacht.
    Gehänselt und gemobbt wurde ich in der Schule jedoch auch und zwar jahrelang. Ich schätze, die Klassenkameraden haben einfach gemerkt, dass ich anders bin und haben mich deswegen geärgert. Teilweise waren da auch ganz fiese Sachen darunter, wie Schneebälle mit Steinen oder Eis nach mir zu werfen.
    Aber nun zu deiner Frage: Kennt deine Psychologin auch keinen Facharzt für ADHS im Erwachsenenalter? Ich kenne leider keine in deiner Nähe. Ich war in Zürich zur Abklärung.
    Ich habe zwar mit meiner Psychiologin mehrfach schon darüber geredet aber irgendwie blockt sie halt immer wieder ab und nimmt mich nicht ernst bzw. hält sie meinen Verdacht für unwahrscheinlich obwohl ich ihr sämtliche Schulzeugnisse auf den Tisch gelegt habe die für mich von der Beschreibung her alle offensichtlich sind das ich vermutlich ADS habe. Und weil du es oben geschrieben hast muss ich sagen das ich mich schon immer egal ob in Kindergarten oder Schule anders gefühlt habe weshalb ich auch meist nur eine gute Freundin hatte die aber alle meist nach kurzer Zeit wegen ihren Eltern wegziehen mussten. Das kommt auch mit daher das ich manchmal irgendwas erzähle was mir gerade durch den Kopf geht und dann seltsame blicke ernte weil sie damit nichts anfangen können und mir ist es dann einfach nur peinlich.
    Das beste Beispiel dafür ist das eine Verwandte von mir ein Kind bekommen hat und ich mitten im Gespräch plötzlich erzählen musste das Babys ja noch keine richtigen Kniescheiben haben weshalb ich total merkwürdig angesehen wurde.

    Liebe Grüße
    SoraJacklyn

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Wo finde ich einen Arzt der meinen Verdacht ernst nimmt?

    Hallo SoraJacklyn,

    hm, also wenn deine Psychologin und deine Ärztin dich "gleich abblocken" oder abweisen, wäre es ja vielleicht gut, wenn du dich nach anderen Fachpersonen umsiehst, oder?

    Hat die psychiaterin dir den vermittelt, warum sie deine Eigenverdachtsdiagnose so rigoros ablehnt? Hast du sie gefragt?

    Und deine Psychologin kannst du doch vielleicht bitten, ob sie dir denn da mal weiterhelfen kann, geeignete Fachärzte zu finden, die sich mit dem Thema ADHS bei Erwachsenen - vor allem ADHS bei FRAUEN (denn das ist noch mal ein besonderes Gebiet, wo noch Einiges an Fachkunde nachzuholen wäre) - auskennen.
    Schick sie auf die Suche für dich, deine Psychologin!

    Und dazu wünsche ich dir viel Glück und vor allem Kraft. Nicht gleich einschüchtern lassen!

    Liebe Grüße,

    Luzie

Ähnliche Themen

  1. Wie finde ich einen guten ADHS-Arzt für Erwachsene??
    Von tiktak im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 15:38
  2. Mal ganz im Ernst- was meinen die Esos mit Indigokindern?
    Von Sapasi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 1.08.2012, 02:31
  3. Wie finde ich einen kompetenten Arzt / Raum Oldenburg - Bremen
    Von Chaosmami im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 12:38
  4. nach welches Kriterien finde ich einen "guten" Arzt?
    Von Sheila im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 00:52

Stichworte

Thema: Wo finde ich einen Arzt der meinen Verdacht ernst nimmt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum