Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema von der Diagnose zum Befund... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    von der Diagnose zum Befund...

    Hallo ihr lieben Chaoten!

    Ich grüble derzeit ein wenig darüber, was so ein Befund eigentlich rein formell alles enthalten muss.
    Im übrigen Internet konnte ich nicht wirklich etwas zufriedenstellendes finden.
    Gibt es Unterschiede, je nach dem bei welchem Arzt / Psychiater / Klinik / was auch immer man eine Diagnose durchführen lassen hat?

    Vielleicht weiß das einer von euch? Würde mich jedenfalls über eine Antwort freuen!


    Merci, Danke, Grazie und so weiter

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: von der Diagnose zum Befund...

    Also, eigentlich wollte ich nur wissen, ob grundsätzlich eine weitere Behandlungsempfehlung angegeben wird.
    Wurde die Testung zB im Rahmen einer Studie (an einer Uni) durchgeführt, bin ich mir da halt nicht sicher. Bzw wo man dann als nächstes mit dem Befund hingeht.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 74

    AW: von der Diagnose zum Befund...

    Bei meiner Mutter stand im Bericht die Diagnose ADHS gesichert und dann noch ein paar weitere als Verdacht, die es abzuklären galt.
    Über Empfehlungen weiß ich nix, aber die Klinik wollte eigentlich die Behandlung machen, nur dass meine Mutter dann nicht jede Woche 300-400km fahren würde und die KK das auch nicht bezahlt hätte.

    Bei mir sieht es ganz anders aus, weil ich mich im Fachkrankenhaus für Psychiatrie hab testen lassen (ambulant) und dort auch weiterhin behandelt werde - falls die Diagnose dann auch ADHS heißt.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: von der Diagnose zum Befund...

    Hallo Akku....

    in einem Bericht muss nicht alles soweit ich weiß formell stehen, es gibt da so Richtlinien...als villt soll Regeln...

    im Regelfall schreibt man eine den Verlauf der Anamnese, Erstinterview...was der Pat. selber beschreibt, ....bei Ersteinstellung, dann

    Dann 2. Testpsychologie....Psychometri e

    3. Körperliche Untersuchung, physiologische Data...
    4. Labor

    5. Diagnosestellung oben werden dann die ICD -10 Ziffern genannt

    6. Therapieverlauf oder Gespräche....Beratung, Verhalten....als Epikrise zB.

    7. Weitere Therapieempfehlungen über Medikamente oder Therapieformen....

    LG Timo




  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: von der Diagnose zum Befund...

    Katifant und Timotheus,

    vielen Dank für eure Antwort
    Hoffe sobald ich den Wisch in den Händen halte geht es voran. Vorallem, dass ich einen geeigneten Arzt finde, der mich weiter behandeln wird

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: von der Diagnose zum Befund...

    So,

    der Befund liegt ja schon mittlerweile vor. Darin steht, dass Anamese, Interview und alle anderen Testbefunde für das Vorliegen einer adulten Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (F90.0 ICD-10) sprechen. Mehr aber nicht.

    Habe dem netten Herr auch nochmal eine Email geschrieben, da ich ihn telefonisch nicht erreichen kann.

    Wie geht so etwas jetzt weiter? Habe ich die Möglichkeit auf eine Behandlung? Muss ich mir nun wieder mühselig irgendeinen anderen Arzt suchen?

    Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich würde mich über Antworten freuen.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1

    AW: von der Diagnose zum Befund...

    Das Interresiert mich auch, ich habe einen Artzt gefunden aber der Antwortet nicht. Komm aus RV und bekomme selber nichts auf die reihe. Wie lange dauert denn überhaubt der befund bis der abgeschloßen ist?

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: von der Diagnose zum Befund...

    Hi.

    Kommt auf den Doc an. Manche sind schon nach einem Termin sich sehr sicher, andere wie z.B die
    Ambulanz in der Psychatrie da dauert es manchmal 2-3 Monate. Eine Therapie Empfehlung gibt es dann.
    Wenn die Kapazitäten frei haben dann kannst du das dort machen andernfalls muss du dich alleine darum kümmern
    den MPH alleine, ist glaube ich in den meisten Fällen nicht die Lösung.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 74

    AW: von der Diagnose zum Befund...

    das sehe ich wie 5FDP.

    Meine Mutter hatte einen Testmarathon und am Ende des Tages ihre Diagnose(n). Ich dagegen hatte bisher 3 diagnostische Termine von je einer Stunde und morgen (Donnerstag) den Termin, an dem ich die Diagnose selbst bekomme (oder auch nicht, weil ich vielleicht doch was anderes habe...)

Ähnliche Themen

  1. Diagnose/Befund verloren, was tun?
    Von Stefanus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2013, 20:07
  2. hab meinen befund- was nun
    Von Adige im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.02.2013, 14:51
  3. Befund der Diagnose ist da!!!
    Von Sash1977 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 01:04
  4. Am Mitwoch bekomme ich den Befund
    Von timopudel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 2.12.2010, 00:46
  5. EEG Befund bei ADHS / ADS
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 10:44

Stichworte

Thema: von der Diagnose zum Befund... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum