Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema ADHS trotz jugendpsychiatrischer Behandlung unerkannt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    cruelmoth

    Gast

    Ausrufezeichen ADHS trotz jugendpsychiatrischer Behandlung unerkannt

    Hallo an alle !

    Meine Frage richtet sich vor allem an die jenigen unter euch welche von im alter vor der Volljährigkeit bei Kinder-und Jugendpsychiatern waren.

    Habt ihr die Erfahrung gemacht das trotz jugendpsychiatrischer Behandlung die Diagnosen aus dem F.90. - Bereich ... ( ADHS )

    - nicht erwägung gezogen wurden ?

    - Differentialdiagnostisch ausgeschlossen wurden ?

    - eine andere Erkrankung mit Symptomüberlappung/ähnlichkeit ( Störung des Sozialverhaltens, Entwicklungsstörungen usw. ) , ADHS vorgezogen wurden ?

    - ADHS im kinder/jugendalter ausgeschlossen wurde ( aber im erwachsenenalter einmal oder mehrmals von einem Experten diagnostiziert wurde ?

    Es wäre schön wenn ihr etwas dazu schreiben könnt und ähnlich Erfahrungen wie ich gemacht habt.

    Bei mir wurde im Kindesalter trotz üblicher Diagnostik ( vor mehr als 10 Jahren ) ADHS nicht diagnostiziert mit der Begründung das man kein ADHS hat wenn man sich auf irgendetwas sehr gut konzentrieren kann ( In meinem Falle waren es seltsame Spezialinteressen )

    Vll könnt ihr mir euch weiterhelfen wie sehr man einer Diagnose vertrauen kann wenn der Verdacht auf ADHS im Kindes/Jugendalter verlaufen ist oder komplett/weitgehend ausgeschlossen wurde.

    Weiterhin frage ich mich mit welcher Einstellung man zu einem Spezialisten für ADHS geht wenn man selber schon den Verdacht auf sich bezogen hat ( man hat wahrscheinlich schon den ganzen wikipedia-Artikel gelesen / Selbsthilfeforen / Bücher / Medikamentenvorstellungen usw.

    Was meint ihr, wird die Diagnostik passiv/ indirekt verfälscht ?

    Hat die erstmalige Diagnose ADHS im Erwachsenenalter überhaupt den gleichen Stellenwert und das Gewicht im bezug auf die kinder und jugendpsychiatrische Diagnose ??

    mfg cruelmoth

    ps: kein besserer Titel eingefallen

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS trotz jugendpsychiatrischer Behandlung unerkannt

    cruelmoth schreibt:
    Hallo an alle !

    Hat die erstmalige Diagnose ADHS im Erwachsenenalter überhaupt den gleichen Stellenwert und das Gewicht im bezug auf die kinder und jugendpsychiatrische Diagnose ??

    mfg cruelmoth
    ich würd sagen, dass ist doch letzlich egal, auch wenn da was falsch diagnostiziert wurde damals, wichtig ist, dass du heute richtig diagnostiziert wirst und wenn du schreibst jetzt im Erwachsenalter haben dir schon mehrere Ärtze ADS diagnostiziert und es war wirklich ein richtiges ADS Diagnoseverfahren, was dieses Ergebnis brachte, dann hast du ADS ( und hattest es auch schon im Kindesalter) und nur das zählt. Da gibt es keinen Stellenwert ziwschen den Diagnosen, ob sie im Kindes- oder Erwachsenenalter erstellt wurden. Die im Kindesalter war im bezug auf Ausschluss ADS dann eben falsch. Oder um es noch anders zu beantworten: Ja die Diagnose im Erwachsenenalter hat den gelcihen Stellenwert, als wenn sie bereits in der Kindheit erfolgt wäre.
    Geändert von Wintertag (18.03.2014 um 19:29 Uhr)

  3. #3
    cruelmoth

    Gast

    AW: ADHS trotz jugendpsychiatrischer Behandlung unerkannt

    HI Wintertag

    danke für den Beitrag. Das Problem an sich ist das andauernde anzweifeln bzw bezweifeln der Diagnose.

    Ich frage mich einfach wie genau das ist wenn man in kinder/jugendpsychiatrischer Behandlung war und damals ADHS verneint wurde, also zu einem Zeitpunkt an dem jegliche Symptome schon da waren ( und nicht eventuell verfälscht durch den eigenen Verdacht im Erwachsenenalter)

    Aber am Ende bleibt ja nur die Möglichkeit abzuwarten bis es einmal bildgebende Verfahren gibt, weitere Ärzte aufsuchen oder sich einfach damit abfinden/akzeptieren dass die Diagnose korrekt ist.

    Das gleiche Problem wie jetzt hatte ich früher schon etliche male nur da waren es Neuroleptika oder diverse andere Medikamente

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: ADHS trotz jugendpsychiatrischer Behandlung unerkannt

    Manchmal bevorzugen Kinder- und Jugendpsychiater andere Namen fur eine Gesundheitsstoerung, damit weitreichende Konsequenzen fuer die Zukunft des Patienten ausgeschlossen werden. Die Behandlung ist dann haeufig die selbe. Mit bestimmten Diagnosen kann ein Kind in der spaeteren Berufswahl eingeschraenkt sein, Berufsunfaehigkeitsversicherun ge sind dann nicht mehr moeglich. Es ist letztendlich egal, wie etwas heisst,, Hauptsache man erhaelt die Behandlung, die man benoetigt.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS trotz jugendpsychiatrischer Behandlung unerkannt

    cruelmoth schreibt:
    HI Wintertag

    danke für den Beitrag. Das Problem an sich ist das andauernde anzweifeln bzw bezweifeln der Diagnose.

    Ich frage mich einfach wie genau das ist wenn man in kinder/jugendpsychiatrischer Behandlung war und damals ADHS verneint wurde, also zu einem Zeitpunkt an dem jegliche Symptome schon da waren ( und nicht eventuell verfälscht durch den eigenen Verdacht im Erwachsenenalter)

    Aber am Ende bleibt ja nur die Möglichkeit abzuwarten bis es einmal bildgebende Verfahren gibt, weitere Ärzte aufsuchen oder sich einfach damit abfinden/akzeptieren dass die Diagnose korrekt ist.

    Das gleiche Problem wie jetzt hatte ich früher schon etliche male nur da waren es Neuroleptika oder diverse andere Medikamente
    das kann ich sehr gut verstehen mit den ständigen Zweifeln, dass geht mir leider auch so, obwohl ich mir dann immer wieder sagen muss, du konntest nie richtig lernen, bis halt nur durch deine Intelligenz immer gerade so durchgekommen und jetzt hast du mit Medikinet das ertse mal in deinem Leben Einser Leistungen im Studium erbracht, die früher nie denkbar gewesen wären - tja dann denk ich wieder, na muss ja am Ende wohl doch sein, dass du es wirklich hast. Und hier im Forum habe ich es schon oft gelesen, dass es auch anderen so geht mit dem immer wieder in Frage stellen.
    Geändert von Wintertag (18.03.2014 um 19:30 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse?
    Von Schnarchnase im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 6.03.2014, 18:20
  2. ADHS trotz guten Intelligenz/Konzentrationstests?
    Von nutella72 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 5.11.2010, 13:23
  3. schwangerschaft trotz adhs ?
    Von delia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.12.2009, 11:28

Stichworte

Thema: ADHS trotz jugendpsychiatrischer Behandlung unerkannt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum