Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 58

Diskutiere im Thema Ist es normal, dass die ausführliche Diagnose kostet? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    Ist es normal, dass die ausführliche Diagnose kostet?

    Hallo,

    da ich meine bisherige Diagnose (Ankreuzeltest + Gespräch) für nicht so zuverlässig halte, habe ich mich nun nun noch bei einer Spezialistin für eine ausführliche Diagnose angemeldet. Nun soll die über 100 € kosten ... Ist das normal? Wenn ja, wie machen denn das dann Leute, die es eher knapp haben?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Ist es normal, dass die ausführliche Diagnose kostet?

    Wenn ich das richtug verstanden habe, dürfen nur Ärzte über die Kasse abrechnen.
    Bei uns gibt es ein Therapiezentrum, die Therapeutin ist aber keine Ärztin und deshalb hätte es dort sogar fast 300.- gekostet (war auch direkt das erste, was am Tel. gesagt wurde).
    Dort wo ich jetzt demnächst einen Termin habe, sagte man nichts zu den Kosten, ich denke dort kostet es mich nichts!

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Ist es normal, dass die ausführliche Diagnose kostet?

    Ärzte dürfen über die Kasse abrechnen, leider übernehmen die Kassen nicht die Diagnostik einer ADHS im Erwachsenenalter. Die, die nichts bezahlen müssen, haben Glück, weil die Ärzte etwas anderes abrechnen können oder weil es ihnen anderweitig vergütet wird.
    Ansonsten ist es völlig normal für eine Diagnostik selbst zu bezahlen.

  4. #4
    Inventar-Nr. 847

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Ist es normal, dass die ausführliche Diagnose kostet?

    Ich habe nichts bezahlt.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.925

    AW: Ist es normal, dass die ausführliche Diagnose kostet?

    Mir wurde von der Kasse gesagt, ich solle auf jeden Fall fragen, ob sie über die Kasse abrechnen oder ob ich das selbst bezahlen soll. - Daher ging ich davon aus, dass auch für die Kasse das abrechenbar ist. Daraus würde sich jetzt mir die Frage stellen: Wissen die Kassen, dass es dann "anders" abgerechnet wird und nehmen das in Kauf oder gibt es wirklich Kassen, die das übernehmen. Dann wäre ein Wechsel ggf. zu überdenken, würde ich meinen.
    Geändert von ChaosQueeny (14.03.2014 um 16:36 Uhr)

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Ist es normal, dass die ausführliche Diagnose kostet?

    Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen, aber die sagt: Wechsel den Arzt (eine Klinik wird es wohl kaum sein)!
    Jeder der Dir für die Diagnostik Geld aus der Tasche ziehen will macht mich skeptisch....
    Es wundert mich immer warum in einer Klinik jede Form der Tests über die Kasse abgerechnet werden kann (ich hatte Testungen mit Gespräch, Fragebögen, Computertests die Konzentration und Reaktion betreffend, EEG, Blutentnahme, und Familien- und Krankenanamnese, es dauerte alles wirklich recht lange und war sehr umfangreich und kostete nichts) und in vielen privaten Praxen nicht. Ich würde es mit der Krankenkasse direkt klären, dort nachfragen wieso die Kosten nicht übernommen werden und im Zweifel in eine Klinik wechseln (Kliniken im Umfeld Deines Wohnorts kannst Du hier im Forum recherchieren oder auch Rat von anderen Usern oder übers Internet finden).
    Du wartest zwar im Zweifel recht lange auf einen Termin, aber ich würde mich einfach persönlich in einer ADHS-Ambulanz vorstellen und um einen dringenden Termin bitten, manchmal beschleunigt es die Sache wenigstens ein bissl. Also wenn Du nicht unter mega zeitlichem Druck stehst was die weitere Diagnostik angeht würde ich es so machen, vor allem wenn man nicht mal eben 100 Euro übrig hat.
    Unser Gesundheitssystem ist heute leider so ... ich finde das immer wieder beschämend, aber leider kann man nichts dran ändern.
    Wie Du Dich entscheidest musst Du wissen, aber ich finde man sollte wissen, dass es kostenfreie Möglichkeiten gibt, meist erfordern sie eben Geduld (von der wir ja meist leider zu wenig haben )!

    LG

    Rose

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Ist es normal, dass die ausführliche Diagnose kostet?

    Es ist keine Klinik, sondern eine neurologische Praxis, die ich hier im Forum auch als Tipp gefunden habe ... Noralerweise gingen 120 € schon, aber mir sind auch noch zwei Kronen fast zeitgleich kaputt gegangen ... Und daher wird es eben eng. Also meint ihr, das ist keine so gute Idee, da hinzugehen?

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Ist es normal, dass die ausführliche Diagnose kostet?

    Ich würde das so generell nie sagen, es ist eben eine Ansichts und Einstellungssache.
    Ist der Arzt ein Facharzt? Kennt er sich gut aus mit ADHS? Fühlst Du Dich dort wohl? Fühlst Du Dich gut beraten und verstanden? Geht es nur um eine medikamentöse Einstellung oder bietet der Arzt Dir auch Gespräche an? Oft ist es ja so, dass solche Praxen nur für die medikamentöse Einstellung bereit sind und keine begleitende Gesprächstherapie bzw Gespräche bei Problemen da sind. Davon würde ich es denke ich abhängig machen?
    Mir würde ein Arzt der mir nur ein Medikament verschreibt und ansonsten sagt "für Gespräche suchen sie sich bitte einen Therapeuten" nicht wirklich reichen, aber ich habe da auch viele Erfahrungen gemacht, die genau so waren. Es ist sehr schwierig gute Fachärzte zu finden, jeder muss sich selbst ein Bild machen, die Frage ist ob die Kosten sein müssen.
    Ich denke keiner von uns kann sagen "geh nicht dort hin", es ist einfach die Frage was Du erwartest und was diese Praxis Dir davon "bieten" kann?!
    So sehe ich das.

    LG

    Rose

  9. #9
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Ist es normal, dass die ausführliche Diagnose kostet?

    Ich muss für die Diagnose auch nichts bezahlen. Und ich wurde komplett durchleuchtet, sogar ein MRT wurde gemacht

  10. #10
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Ist es normal, dass die ausführliche Diagnose kostet?

    ADHS ist nach ICD eine anerkannte Krankheit auch bei Erwachsenen. Während eine ADHS-Diagnose bei Kindern nach GÖA 93,84 Euro kostet, betragen die Kosten für eine psychologische Basisuntersuchung bei Erwachsenen nach GÖA 248,95 Euro. Bei Erwachsenen kann der Arzt also mehr verlangen. Besondere Therapien, wie Neurofeedback sind reine IGeL-Leistungen. Die Zusatzuntersuchungen, wie Blutspiegel, EKG etc. sind nicht in den genannten GÖA-Beträgen enthalten.
    Geändert von Steintor (14.03.2014 um 23:36 Uhr)

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fortsetzung meiner Vorstellung, ausführliche Beschreibung.....
    Von Jenny_H. im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.2014, 14:04
  2. Diagnose - jetzt Dosisfindung - zu entspannt werden normal?
    Von xilef im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.02.2012, 20:38
  3. Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird?
    Von Fuchs im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 1.01.2012, 21:58
  4. Normal oder nicht normal
    Von amanda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 16:57

Stichworte

Thema: Ist es normal, dass die ausführliche Diagnose kostet? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum