Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 35

Diskutiere im Thema Zink, Magnesium und Omega3 - Alternative zu MPH & Co.? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Zink, Magnesium und Omega3 - Alternative zu MPH & Co.?

    @ RonDob: Na, dann: Cheers & auf Rita Sorry, der Smilie ist so geil und passt viel besser als ein Sektglas, Spass muss auch sein. Ich hoffe auch, dass sich hier niemand angegriffen fühlt. Wir haben ja schon gequatscht. Der Fisch ist jetzt auf dem Grill, am 2.4. Ist es ja auch mehr so kalt draußen.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Zink, Magnesium und Omega3 - Alternative zu MPH & Co.?

    Klar, alles gut! Spass ist klasse und das Leben auch. Hey, ich fange jetzt an wieder zu leben. Meine Sinne schärfen sich und der Tag wird heller. Es ist n wahnsinn fuer mich. Manchmal stehe ich bei mir im garten atme luft schau auf die pflanzen lazsche den vögeln und spüre den moment.
    Das is besser als jedes michael jackson konzert je haette sein koennen. Und ich kan wieder nen film schaun und bin bei der handlung ohne tausend andere gedanken. Noch nicht absolut, aber es wird besser...
    Drum und nur darum sage ich das was ich zu allen anderen geschichten sage. Versucht es mit anderem... ich wuerde auch lieber fischoel nehmen als diese chemie. Aber es is mir jetzt egal. Ich fange an zu leben. Und hoffe nun den rest meines daseins all das lieben zu koennen was vorher verschuettet war. Ja ich bin euphorisch auch wenn meine probleme nicht gganz weg sind. Das dauert noch bis dosis und so passt. Aber hey es is geil.... ich freu mich auf den sommer und all die lachenden froehlichen menschen. Und dann hoffe ich dass meine naechste frau nicht wieder abhaut weil ich seltsam bin. Impulsiv genervt ungerecht diskussionen ueber jeden mist und und und. Wer das kennt und mph wirkt weiss wovon ich hier schreibe....

    Also, ernsthaft, ich hab jetzt keine manie!!!! Ich spuer nur wie sich was step by step ändert. Und was bisher schon ist und es so bleibt dann waere ich schon zufrieden...



    Nix fuer ungut, LG an alle Don

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 271

    AW: Zink, Magnesium und Omega3 - Alternative zu MPH & Co.?

    btw liegt der Ursprung der Studie bei der Joahnnes Gutenberg Uni in Mainz und läuft schon seit 2011.
    Würde mich wirklich interessieren wie die Studie finanziert wird, ich finde die Aussagen auf dem Flyer (!) recht gewagt für eine Studie:

    Die moderne westliche Ernährung kann zu einem Mangel an mehrfach ungesättigten Omega-Fettsäuren, Magnesium und Zink führen. Durch zwei bis drei Fischmahlzeiten pro Woche könnte dieser Mangel bei Kindern ausgeglichen werden. Oft ist dies allerdings im Alltag schwer umzusetzen. Die Gabe von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sowie Magnesium und Zink als Kombination kann hier ein sinnvoller Ausgleich sein.
    http://kjp.charite.de/fileadmin/user...z_web_1013.pdf

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Zink, Magnesium und Omega3 - Alternative zu MPH & Co.?

    Ich finde diese Aussage nicht gewagt. Es is doch so. Die starke Bewirtung der Böden gibt nicht mehr genügend Nährstoffe für all die Lebensmittel, die wir zu uns nehmen, um ausreichend Nährstoffe aufzunehmen. Das ist doch schon lange bekannt. Das gilt auch für die Fleischindustie. Was die Kühe und Schweine so an Nahrung bekommen... naja.... und welche chemikalien und Düngemittel eingesetzt werden... naja.... und wo sollen dann all die Mineral und Vitamine und so weiter in den Pflanzen und die Nährstoffe im Fleisch herkommen?
    Somit gibt es schon alleine aus der Überlegung heraus den Fakt, dass eben einmal pro Woche Salat oder Fiach oder Fleisch unseren Bedarf nicht mehr abdecken. Zudem sind viele lebensmittel sehr omega 6 lastig.
    Ich denke schon, dass man Zusätze braucht, um annähernd unseren Bedarf zu decken.
    Das erstmal völlig losgelöst von adhs.
    Omega 3 und 6 müssen in einem gesunden Verhältnis aufgenommen werden. Jedoch ist 6 heute vermehrt in der Nahrung und durch die Konkurenz der beiden beim andocken an unsere Zellen, kommt 3 zu kurz.
    Das ist hinreichend bekannt.

    Ob es helfen würde/könnte bei adhs Verbesserungen herbeizuführen, glaube ch ncht.
    Aber dazu reichen meine wenigen kenntnisse der biochemie ncht aus, zumal es ja für die Ursache adhs unterschiedliche modelle gibt.

    Gruss Don

    Aber der ketzte Satz deines zitats lässt schon auf diese in jeder apotheke vorhandenen kombikabseln fuer kinder mit schwierigkeiten in schule schliessen.
    Klar steckt da auch das liebe Geld dahinter. Und Wissenschft ist manchmal leider korrupt.

    Ich hab mich wirklich damit beschäftigt (siehe meine Beiträge weiter oben), habe aber all die Quellen nicht mehr. Aber es is auch nachgewiesen, dass wir heute etwa 10 mal die Nahrung aufnehmen müßten , die früher (50 jahre) nötig waren um den Bedarf abzudecken. Also 10 bananen, 10 mal fleisch fisch apfen salat und so weiter. Dazu kommen die erhöhte schadstoffzufuhr durch z.b. plastigverpackungen, die die Weichmacher in die lebensmittel ablagern und unser gesamter organismus damit zu kämpfen hat. Aktuell auch mikroplastik in schminke und cremes, die auch uebers trinkwasser in die nahrunhskette gelangen....
    Komplexes weitreichendes thema.

    Also so ne multivitaminpille oder omega3 konzentrat und zink b-vitamine etc manchmal einwerfen is nicht verkehrt... aber ob es nen zusammenhang zu adhs gibt....???

    Aber jetzt bin ich ruhig... Tschau
    Geändert von DonRob ( 6.03.2014 um 22:02 Uhr)

  5. #25
    aficionado

    Gast

    AW: Zink, Magnesium und Omega3 - Alternative zu MPH & Co.?

    slippyamelia schreibt:
    Die Charité forscht natürlich nur auf Verdacht hin. Da gebe ich Dir, Glückshormon Recht. - Nichts anderes habe ich behauptet. - Der Umkehrschluss widerlegt jeodch die Zweifel aus deiner zitierten Quelle (die immernoch begründeten Zweifel an der Wirksamkeit und den bisherigen Studienergebnissen): wenn es bereits eindeutig wäre, dass es nicht wirken würde (wie manche hier behaupten), dann würde man keine Gelder aquirieren und keine Studie(n) durchführen.
    -> Reicht das zum Beenden deines Streits (den du übrigens ganz alleine (und vielleicht mit anderen) führen möchtest)?
    Ich weiß nicht so genau welchen "Streit" du meinst, aber was deine Theorie anbetrifft, dass man es ja nicht testen würde wenn es keine Studien gäbe die hoffen lassen, dass es doch funktioniert, ist sie einfach unlogisch.

    Man versucht in der Forschung nämlich oft der erste zu sein, der die Wirksamkeit von [was auch immer] bestätigt hat.

    Forschungsgelder bekommt man auf verschiedenen Wegen, mit Erfolgschancen hat es aber nicht immer etwas zu tun. Wichtig ist häufig z.B. die Signifikanz der Forschung. ADHS ist heutzutage ein großes Thema in den Medien, immer mehr Menschen nehmen Stimulanzen und es ist durchaus möglich, dass man deswegen auch mehr Gelder für ADHS-Projekte widmet. Wie es in diesem Fall war weiß natürlich keiner von uns.

    Ein negatives Ergebnis - wenn man keinen Zusammenhang Zink et al./ ADHS-Symptomatik findet, ist übrigens auch ein "positives" Ergebnis - ein Argument dafür, dass es diesen Zusammenhang einfach nicht gibt. Man soll es deswegen nicht als ein Misserfolg interpretieren.

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Zink, Magnesium und Omega3 - Alternative zu MPH & Co.?

    Hmmm...
    Da ich Rheumatikerin bin und das Omega 3 wirklich entzündungshemmend wirkt nehm ich ziemlich viel davon. Allerdings seit zwei Jahren nicht mehr als Kapseln sondern in Form von Lachsbrötchen und Leinöl.
    Gegen ADHS hilft es *definitiv* nicht!

    Magnesium nehme ich weil ich ohne Zusatz ab und an mal eklige Muskelkrämpfe kriege. Zink hab ich diesem Winter auch genommen, hat an der ADHS auch nichts getan, aber ich war als einzige nicht erkältet. Aber deshalb nicht konzentrierter

    Aber " Addy plus mit Klugstoff" - das klingt cool. Impulsungehemmt wie ich bin, würde ich das kaufen, wenns mir im DM im Regel unterkommt.
    Tja, ADHS ist eben ein Milliardengeschäft.
    Nicht so sehr für Novartis und Co. , sondern für Tausende von Alternativ-Kram-Anbietern.

    tumme

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Zink, Magnesium und Omega3 - Alternative zu MPH & Co.?

    slippyamelia schreibt:
    I
    Aber wie Ihr alle wisst: in den Mengen, in denen man das Fischöl konsumieren muss, damit es im Hirn wirkt (Und das tut es wohl auch bei andern neurologischen Erkrankungen..), kann man nur auf flüssiges Fischöl zurückgreifen. Es ist ein ziemliches Theater, das zu bekommen in Deutschland.
    nee, gar nicht, google mal "Lachsöl, Barfen"
    Es wird nämlich im Hundezubehörhandel verkauft. Der halbe Liter knapp über zehn Euro. Gutsortierte Tierhandlungen und Futterabteilungen der Supermärkte die TK-Frischfleisch verkaufen, habens in der Regel auch im Regal stehen.
    Nachteil: Man muss schon ein echter Fischfan sein, ums zu mögen. Mein Hund steht allerdings drauf
    tumme

  8. #28


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: Zink, Magnesium und Omega3 - Alternative zu MPH & Co.?

    Hmm.

    Glückshormon schreibt:
    btw liegt der Ursprung der Studie bei der Joahnnes Gutenberg Uni in Mainz und läuft schon seit 2011.
    Würde mich wirklich interessieren wie die Studie finanziert wird, ich finde die Aussagen auf dem Flyer (!) recht gewagt für eine Studie:



    http://kjp.charite.de/fileadmin/user...z_web_1013.pdf
    Etliche Formulierungen in diesem Flyer klingen in der Tat eher wie ein Werbetext für ein entsprechendes Nahrungsergänzungsmittel.

    Man erwartet irgendwie schon fast, dass gleich ein entsprechender Produktname und ein Bildchen der Verpackung auftaucht.

    Als neutral würde ich das in jedem Fall nicht beurteilen, sondern das führt m. E. sehr viel eher zu einer Beeinflussung der Probanden (bzw. deren Eltern) schon im Vorfeld.

    Mich würde in dem Zusammenhang persönlich auch sehr interessieren, wer diese Studie finanziert.



    LG,
    Alex

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Zink, Magnesium und Omega3 - Alternative zu MPH & Co.?

    Ich habe eine Sache immer noch nicht gesagt, obwohl ich sie die ganze Zeit gedacht habe: Man kann eine Studie auch durchführen um endgültig die These der Wirksamkeit zu widerlegen. Wäre es dann nicht ziemlich egal, wer sie finanziert?
    Dann wird das Ergebnis halt nicht so breitgetreten.



    Ansonsten ist das Fischöl 1 Milliarden Markt in den USA. Für die Finanzexperten Fish Oil Market is Expected to Reach USD 1.7 Billion Globally in 2018: Transparency Market Research - MarketWatch


    Das einzige, was ich bei mir bisher feststellen konnte mit meiner Riesenmenge Fischöl: wenn ich es dann ausnahmsweise mal vergesse, habe ich Kohldampf auf hartgekchte, pochierte und gebratene Eier. Macht das Sinn?

    Ansonsten fand ich immer noch am überzeugendsten, festzustellen, dass das Hirn einfach zu 80 % aus Fett besteht und dass dieses Fett halt einfach auch irgendwo herkommen muss. Wenn ich davon ausgehe, dass sich der Körper ständig erneuert - also einfach lebt - , dann kann ich mir vorstellen, dass es Sinn macht, ihm den Baustoff zu liefern.
    Geändert von slippyamelia ( 9.03.2014 um 12:00 Uhr)

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 309

    AW: Zink, Magnesium und Omega3 - Alternative zu MPH & Co.?

    Klar... Es ist bestimmt nich falsch, Omega 3 zu nehmen. Gerade weil unsere Nahrung sehr sehr Omega 6 lastig ist. Es wird ja für die Zellwände benötigt. Also falsch is es bestimmt nicht. Man sollte es jedoch min 3 Monate einnehmen. Und m E nicht das Zeug vom Discounter. Da is nicht genug drin. Man muss also dann so 6-8 Fischoelkapsen nehmen um auf etwa 1 g zu kommen. Das Problem is dann, dass man zuviel Vitamin E nimmt. Und wen man mal rechnet, wird es dann genauso teuer wie ein entsprechendws aus der Apotheke.
    Das mit 1 g habe ich mal gelesen, als ich alles mögliche probiert habe.
    Ich nehm das von Doppelherz Konzentrat. Kosten 60 kapseln so 16 euros. Reicht dann aber auch 60 Tage.
    Das ist nicht als Werbung gemeint. Es is aber soweit ich qeiss das einzige mit entsprechen hoher Dosis.
    Aja, kann sich ja jeder in der apo erkundigen. Und das Verhältnis von epa und dha is wichtig.

    Wie gesagt, ich finde es gut für den Omega haushalt.
    Einen Zusammenhang adhs sehe ich jedoch nicht.

    Gruss
    Don

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. magnesium, zink, b12 und die üblichen verdächtigen
    Von stjerne im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 20:46
  2. Magnesium und Ritalin La
    Von SoesterCha im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.03.2013, 09:34
  3. Omega3-Fettsäuren zur Steigerung der Aufmerksamkeit? Erfahrungen?
    Von Simönchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 11:36
  4. Magnesium tatsächlich hilfreich?
    Von Junie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 22:02
  5. Zink und Vitamin B6 bei ADHS / ADS
    Von matz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 19:33

Stichworte

Thema: Zink, Magnesium und Omega3 - Alternative zu MPH & Co.? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum