Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema AD(H)S - Sehr starke Verträumtheit - Was hilft? :( im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 190

    AW: AD(H)S - Sehr starke Verträumtheit - Was hilft? :(

    Ja, Meditation ist nicht schlecht.

    Ein guter Anfang: Füße spüren. Holt Dich sofort aus dem Kopf.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: AD(H)S - Sehr starke Verträumtheit - Was hilft? :(

    Also dass Chi Gong und Tai Chi besser helfen sollen als Medikinet, halte ich mal für einen außergewöhnlichen Einzelfall :-)
    ich kann nur sagen: Achtsamkeitsdebatte gab es ja schon(->inkl. der Debatte um finanzielle Beweggründe für die Anbieter.. ) Fazit: Gerade Mischtypen und natürlicher Hyperaktive haben damit schlechte Erfahrung gesammelt. - Warum man als träumender Hypo gerade bei Tätigkeiten, bei denen man sich kaum bewegt nun auch noch besser Arbeiten lernen soll, erschließt sich mir nicht. Der Handlungsimpuls kommt ja nicht von dort.

    Wenn ich etwas erledigen muss, hilft dagegen alles, was das Gegenteil von Ruhe ist: z.B. (tickende) Timer.
    Zu lesende Texte unterteile ich in Zeiteinheiten: "jetzt 5 Minuten lesen am Stück bis der Timer klingelt." Danach darf ich pausieren, abschweifen. Und Zack(!), der neue Timer klingelt. Traumzeit vorbei, Lesezeit fängt wieder an. Und so schummelt man sich durch langweilige Texte (was bei mir z.B. sehr wichtig ist).

    Aus dem Timerspiel kann man auch einen Wettbewerb machen bei anderer Gelegenheit: alle Familienmitglieder räumen fünf Minuten auf bis der Big Timer klingelt und wer am weitesten gekommen ist, hat gewonnen. Solche Battles kann man gerade am Wochenende oder Abend machen - gegen sich, mit dem Partner oder mit allen Familienmitgliedern :-)
    (Die Methode macht auch z.B. selbstorganisierte Umzüge, bei denen man nicht weiß, wo man anfangen soll, unheimlich effektiv..) es ist einfach das Ziel vor Augen, der Zeitdruck und der Wettbewerb, die keine Zeit zum Träumen lassen. Und natürlich ist es auch spielerisch, das mag' ich. Ja, Spaß im Leben ist nicht verboten. (Sagt auch Hallaway in seinem Buch über ADS :-)

    Ich habe für mich einfach herausgefunden: man man darf sich einfach entweder keine Zeit zum Träumen geben oder man muss diese bewusst wählen. Ich sehe auch den Einwand: ADSler können schlecht mit Druck umgehen. Aber es ist ein Spiel, kein Druck

    Medikinet retard aktiviert ja derart, dass man direkt einen HandlungsIMPULS verspürt - man muss dann nur entscheiden, worauf man diesen Impuls richtet. (Daher meine Skepsis den Konzentrationsmethoden gegenüber, die helfen ja nicht bei der Impulsgabe sondern nur, wenn man schon den Handlungsimpuls hatte und an der Arbeit sitzt - das Problem ist: da muss man erst einmal hinkommen statt sich wegzuräumen....)
    Geändert von slippyamelia (23.02.2014 um 11:18 Uhr)

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 317

    AW: AD(H)S - Sehr starke Verträumtheit - Was hilft? :(

    zu Träumen als Schutzfunktion: wenn Träumen eine Schutzfunktion ist, also um sich aus der "Realität" zu schleichen, dann ist das wie eine Dissoziation, der betreffende versucht also unangenehmes erleben durch nicht fühlen, nicht wahrnehmen zu vermeiden. Das gibt es natürlich und ist oft Folge von Traumatisierungen, kann natürlich allgemein als Strategie eingesetzt werden um sich auszuklinken.

    Bei ADHS ist das Träumen aber eher als abgelenkt sein zu verstehen, irgend eine Äusserung, ein Gedanke etc. verleitet dazu "hängen zu bleiben" und diesem nachzugehen anstatt sich auf seine Arbeit oder seinen Plan zu konzentrieren, es ist also die Schwierigkeit, seine Aufmerksamkeit gezielt und willentlich zu steuern.

    Es kann aber immer auch beides vorkommen, adhsler sind oft auch traumatisiert, zB weil die Eltern auch ADHS haben, impulsiv reagieren, weil sie gemobbt wurden, weil die Eltern an Suchtproblemen leiden und ihre Kinder vernachlässigten, weil süchtige Elternteile oft auch gewalttätig sind und vieles mehr, so dass Träumen hilft, diese Gewalt zu ertragen und seelisch zu überstehen. Wie so oft gilt also ein "sowohl als auch" und nicht ein "entweder oder".

    Es muss also jeder für sich herausfinden, was für ihn gilt. Diese "sich Erden" kenne ich auch, Meditation ist mir zu ruhig, ich brauche Bewegung, Achtsamkeitsübungen, wie sie das Skillstraining bei Borderlinepatienten benutzt, haben mir schon oft geholfen.

    Bei der Erinnerung geht es nicht darum, sich erinnern zu lassen, dass man immer träumt, sondern eine positive Formel zu benutzen, wie "sei achtsam" oder "bleibe mit Deiner Aufmerksamkeit bei Deiner Arbeit" oder was auch immer, sich also zu "instruieren", ein gutes Verhalten als Bild oder als innere Vorstellung aufzubauen, ohne sich unter Druck zu setzen. Also mehr wie ein Freund, der einem immer wieder aufmuntert, das zu tun, was man tun wollte.... und ... das ist kein Patentrezept und auch anstrengend. Mir fällt es nicht unbedingt leicht, mir immer Freund zu sein.

    LG
    dompteur

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: AD(H)S - Sehr starke Verträumtheit - Was hilft? :(

    Also ich kann mit der Eingangsbeschreibung einiges anfangen. Dieses wohlige wegdämmern, ich kann allerdings manchmal auch nicht sagen ob ich in den Momenten wirklich denke.
    Z.T. hab ich erlebt das ich wegträume wenn ich etwas langweilig finde. Das ist dann problematisch wenn mir jmd was erzählen will was für diese Person wichtig ist und ich dann ungewollt unaufmerksam bin. Das kommt zurecht unhöflich rüber, ich kann aber gerade wenn ich körperlich und geistig erschöpft bin kaum etwas dagegen tun.
    Manchmal träume ich aber auch einfach weg weil ich in Gedanken bin. Jmd erzählt mir etwas was mich an etwas erinnert oder was meine Neugierde weckt oder wo ich ein verwandtes Thema verknüpfe. Dann gehe ich plötzlich eigenen Gedanken nach und es ist der Horror wenn man das merkt und sich entscheiden muss ob man sich selbst zuhört oder dem "Gesprächspartner". Ich kann es nicht ausstehen wenn ich eigene Gedanken nicht zuende spinnen darf. Ich befürchte, die Ideen und Gedanken sind dann für immer verloren. :-(

    Naja in der Schulzeit oder in Vorlesungen war das immer hinderlich wenn ich dann in Tagträumen aus dem Fenster gestarrt hab und vom Unterricht nichts mehr mitbekommen hab.
    Die Hyperaktivität ist bei mir nicht so stark ausgeprägt, äußert sich eigentlich nur durch ständiges Wippen mit den Beinen oder ich klicke mit nem Kuli rum o.ä.. Und das meist wenn ich eben nicht meinem Traumimpuls nachgeben darf/kann.

  5. #15
    Stefanus

    Gast

    AW: AD(H)S - Sehr starke Verträumtheit - Was hilft? :(

    Ich kenne das mit den Tagträumen zu gut Bin auch ein hypoaktiver ADSler und träume schon seit meiner Kindheit vor mich hin, teilweise kommt man sich auch etwas autistisch. Vor meiner Medikamenteneinnahme habe ich mit viel Kontrolle meine Aufmerksamkeit fokussiert, was aber sehr viel Energie gekostet hat und wenn man eben mal nicht zu 100 Prozent die Kontrolle behalten konnte, was man eben nicht 24h am Tag kann, dann bin ich sofort wieder in meine Traumwelt geflüchtet. Irgendwie kann man in der Traumwelt dann auch alles so schön haben und abstand von der Energieraubenden Umgebung nehmen.

    Medikinet hat mir sehr geholfen das Kopfchaos zu beenden, also ich kann mich wesentlich besser auf Dinge konzentrieren. Dennoch schweife ich immer wieder ab wenn es um Smalltalk geht oder um belanglose Dinge in Vorlesungen. Ich denke dieser Anteil ist aber einfach durch das ADS ankonditioniert worden. Es war wohl auch ein Art Schutzmechanismus vor dem enormen Energieverbrauch, so ein Art "Stand-by" Modus. Ich kann nun durch die Medikamente meinen Fokus, wenn ich es bewusst tue, besser auf Gespräche oder andere Dinge legen und ohne viel Energieverbrauch zuhören bzw. die Dinge verrichten. Klar schweife ich da auch ab und zu ab, aber wer macht das nicht.

  6. #16
    lostinthoughts

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 69

    AW: AD(H)S - Sehr starke Verträumtheit - Was hilft? :(

    Hach, es ist immer wieder beruhigend in diesem Forum von Menschen zu lesen, die meine Probleme kennen. So mancher hat mich für bekloppt gehalten, weil in meiner Wohnung überall an den Wänden Poster hingen, auf denen "Nicht träumen!" und ähnliches steht, damit mein Blick beim Abschweifen daran hängen bleibt. (Hat übrigens nicht geholfen, ich habe da einfach durchgeguckt.)
    Oder wenn ich daran denke, wie mein Freund mir anfangs immer vorgeworfen hat, ich würde andere Männer anstarren und ich dann immer so ganz verwirrt: "Was, wie, wer?" Weil ich doch in Wirklichkeit gerade in meiner eigenen Welt gewesen war und diesen starren Blick in die Ferne hatte, der nichts sieht als die eigenen Gedanken.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: AD(H)S - Sehr starke Verträumtheit - Was hilft? :(

    Ich hatte weiter oben geschrieben: Make it fun! Make a battle! Dazu nun mein Programmlink, hatte ich vergessen: focus booster - download focus booster now; try the pomodoro technique
    Man kann das Ticken abstellen, die Arbeitszeit einstellen, dann die Länge der Pause einstellen. Und zwischendurch piept's halt. Ist eine bessere Eieruhr, mehr nicht

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Starke antriebslosikeit...
    Von Psy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.10.2013, 13:18
  2. Starke Ermüdung (Dauernd Müde - SEHR Müde)
    Von ObiKenobi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 16.07.2013, 11:33
  3. Starke Verträumtheit - Hilfe! :-(
    Von Schneekind im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 11:43
  4. Sehr sehr starker Schlaf
    Von grepane im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 23:33

Stichworte

Thema: AD(H)S - Sehr starke Verträumtheit - Was hilft? :( im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum