Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Arzt wechseln: was brauche ich? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    aficionado

    Gast

    Arzt wechseln: was brauche ich?

    Ich bin jetzt offiziell diagnostiziert. Da ich vorhabe, bald umzuziehen, werde ich mir einen neuen Arzt suchen müssen. Ich habe deswegen bei der alten Praxis um die schriftliche Diagnose gebeten, die wie ich gelesen habe notwendig ist, um die Diagnostik nicht nochmal anfangen zu müssen. Ich habe dann so ein Blatt Papier bekommen, wo nur: "motorische und psychische Unruhe", "ADHS" als Diagnose steht, also keine genauere Beschreibung, keine Information, dass ich schon Medikinet eingenommen habe. Ich habe die Sprechstundenhilfe noch direkt darauf angesprochen und sie meinte, das ist alles was man braucht, um zu einem neuen Arzt gehen zu können und als diagnostiziert zu gelten.

    Aber stimmt das?

    Ich lese nämlich hier im Forum, man muss für die offizielle Diagnose auch ein paar Euro zahlen, von mir wurde nichts verlangt. Außerdem, ist es möglich, dass die Diagnose aus 4 Wörtern besteht???

    Danke im Voraus.

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Arzt wechseln: was brauche ich?

    Vier Wörter sind schon sehr viel. Normal besteht die Diagnose für ADHS aus 4 Zeichen, nämlich:

    F90.0

    Diese Code gibst Du auf der Seite ICD-10-GM-2013 Code Suche ein und erhälst alle nötigen Angaben. Auf dem Befund, den man Arztbrief nennt, hat der Arzt also Angaben gemacht, die er nicht hätte schreiben müssen. Dieser Befund kostet gemäß GÖA 23,95 Euro, die aber die Krankenklasse bezahlen.

    Allerdings ist dieser Arztbrief keine Gewähr, dass Du nicht erneut diagnostiziert wirst. Der Arztbrief verpflichtet den anderen Arzt nicht, die Diagnose zu übernehmen. Er kann also eine neue Diagnose erstellen, was die meisten Ärzte auch machen. Ich wurde 3x diagnostiziert.

  3. #3
    aficionado

    Gast

    AW: Arzt wechseln: was brauche ich?

    Muss F90.0 drauf stehen? Auf dem Blatt das ich bekommen habe steht das nicht.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 65

    AW: Arzt wechseln: was brauche ich?

    Ich wurde auch 3x diagnostiziert. Was mein Arzt jetzt bei sich in seinem Computer eingetragen hat, keine Ahnung. Derjetztige akzeptiert wenigstens die Diagnose, ich hatte mal einen Arzt, der hat das nicht akzeptiert und mir keine AntiAngst Medis gegeben, ich hab den dann gewechselt. Der neue Arzt gibt dann vor, was er vom vorherigen braucht. Der vorherige Arzt ist dann auf meinem Arbeitsplatz aufgetaucht und hat dort den Molli bei mir gemacht, was so ne fiese Kollegin voll gefreut hat. Aber er war nicht mehr mein Arzt.

  5. #5
    aficionado

    Gast

    AW: Arzt wechseln: was brauche ich?

    Baileys-19 schreibt:
    Der vorherige Arzt ist dann auf meinem Arbeitsplatz aufgetaucht und hat dort den Molli bei mir gemacht, was so ne fiese Kollegin voll gefreut hat. Aber er war nicht mehr mein Arzt.
    Ich verstehe nicht. Warum ist der Arzt auf deinem Arbeitsplatz aufgetaucht?

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Arzt wechseln: was brauche ich?

    Baileys-19 schreibt:
    Der vorherige Arzt ist dann auf meinem Arbeitsplatz aufgetaucht und hat dort den Molli bei mir gemacht,
    Ist das in Norwegen normal? Ich bin entsetzt, dabei will ich nach Norwegen auswandern, wenn ich hier nicht mehr gebraucht werde (einen Dänisch-Kurs hatte ich ja schon mal belegt, weil diese Idee in der 90ern schon mal aktuell war).

    Das, was Du geschildert hast, wird auch in Norwegen die Ausnahme sein. Ich gehe mal davon aus, dass im gesamten Schengener Raum - und Norwegen hat den Schengener Vertrag mit unterschrieben - die gleichen ärztlichen Richtlinien gelten(zumindest geht das aus den Krimis von Jo Nesbø hervor). Den Arzt hättest Du verklagen können.

    In Deutschland kann man jederzeit den Arzt wechseln. Der vorherige Arzt sollte seine Befunde herausrücken, sofern er welche hat. Gerade Psychiater machen oft keine Aufzeichnungen (wie der Meinige). Der nachfolgende Arzt fordert die Befunde mittels einem Überweisungsschein an. Das geht ohne, dass das der Patient mitbekommt. Viele Ärzte sind nur zu faul, einen Überweisungsschein auszufüllen.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    aficionado schreibt:
    Muss F90.0 drauf stehen? Auf dem Blatt das ich bekommen habe steht das nicht.
    Was der Arzt auf seinen Befund schreibt, bleibt ihm überlassen. Er darf 10 DIN-A4-Seiten mit einfachem Zeilenabstand und 8 Pt-Schriftgröße schreiben, er darf aber auch nur F90.0 auf den Befund schreiben. Er muss die ICD-Codes nicht verwenden.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 65

    AW: Arzt wechseln: was brauche ich?

    Hei Steintor,

    ich bin bei ADHD Norge aktiv, kann ich Dir empfehlen da beizutreten, wenn du auswandern möchtest,da wird gegen Diskriminierung gegen ADHSler gekämpft. Das ist hier weit verbreitet. Einige Norweger werten hier sehr krass, ob einer normal ist oder nicht und sein Gegenüber ist es meistens nicht. Da hilf dann echt nur ordentlich "beleidigen", wenn auch mit der Niveau Etikette, dann bekommen sich Personen meistens wieder ein.

  8. #8
    aficionado

    Gast

    AW: Arzt wechseln: was brauche ich?

    Ok, danke, aber noch eine Frage wenn ich darf.

    Ihr schreibt, ihr wurdet 3x diagnostiziert. Aber die Diagnostik ist ja nicht etwas, womit man nach 30 Minuten fertig ist. Bei mir hat es mehrere Monate gedauert. Habt ihr echt den ganzen Prozess (Schulzeugnisse, Fragebogen, usw.) 3x gehabt?

  9. #9
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Arzt wechseln: was brauche ich?

    Die Tests gehen schnell. Das ZI Mannheim hat zudem einen Test zur Wiederholung der Diagnose entwickelt, den mein Arzt nun ausprobiert hat.

Ähnliche Themen

  1. Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat!
    Von Schneefrau84 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 2.01.2014, 17:25
  2. Arzt/Therapeuten wechseln
    Von Motzkugel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 4.05.2012, 13:55
  3. arzt wechseln?
    Von cookie im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 5.12.2010, 14:22
  4. Hilfe brauche Arzt in und um Bremen oder Hamburg
    Von Kaja im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 8.11.2010, 17:07
  5. hilfe mir fällt keine lösung mehr ein ( arzt wechseln oder nicht )
    Von flietzer im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 20:48

Stichworte

Thema: Arzt wechseln: was brauche ich? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum