Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 31

Diskutiere im Thema "Ausraster"/ Fehltritte beim Doc/Therapeuten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: "Ausraster"/ Fehltritte beim Doc/Therapeuten

    Hat er ein eindeutig abweisendes Verhalten gezeigt? Ich meine richtig abweisend und nicht, was Du als abweisend deutest.

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: "Ausraster"/ Fehltritte beim Doc/Therapeuten

    Nein, er war gar nicht abweisend. Er hat es mir sogar ruhig erklärt, wieso er mich nicht weiterbehandeln kann. Das mit meinem "Ausflipper", ja ich bilde mir ja ein, das hat er provoziert (soll nicht heissen, das ich schon wieder die Schuld bei ihm suche!!). Er fragte irgendwas, ich weiss nicht mehr, und dann hakte er total energisch nach. Ich habe dann noch gesagt er solle aufhören, weil mir sonst die Hutschnurr platzt, aber er hat dann noch energischer irgendwie sowas wie "Los jetzt!" gesagt. Weiss nicht mehr ganz genau, war bisschen neben mir dann, und musste mich auch die ganze zeit noch zusammenreissen, nicht völlig auszuticken.

    Und er steht jetzt noch in telefonischem/ Mail-kontakt mit mir, wegen der aktuellen Krise. Ist alles total durcheinander gerade. Depression, Blutdruck und Puls durcheinander, deswegen morgen Kardiologe und Gyn morgen, weil ich seit Monaten (wahrscheinl. als NW vom AD) Blutungen habe. Hab das alles aber eben nicht rechtzeitig gesagt. Schöne Sch*******!

  3. #13
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: "Ausraster"/ Fehltritte beim Doc/Therapeuten

    Da hat er als Therapeut versagt. Wenn er so eine hard core-Sitzung abhält, gegen die an sich nichts einzuwenden ist und sehr erfolgreich sein kann, sollte er Dich darauf vorbereiten. Nun die Therapie von seiner Seite zu beenden, weil Du heftig gegen sein Fehlverhalten reagiert hast, ist fatal. Ich denke auch, dass er gespürt hat, an seine Grenzen angelangt zu sein, denn er hätte Deine Reaktion auffangen müssen.
    Geändert von Steintor ( 9.02.2014 um 16:35 Uhr)

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: "Ausraster"/ Fehltritte beim Doc/Therapeuten

    Er ist nicht thera, er ist der Psychiater (für Medis). Oder macht das keinen Unterschied?

  5. #15
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 54

    AW: "Ausraster"/ Fehltritte beim Doc/Therapeuten

    Hallo creatrice,

    Dein Schreiben war ja schonmal richtig, richtig gut!

    An Deiner Stelle würde ich das rauskopieren ausdrucken und mitnehmen. - Er soll sicht durchlesen, dann könnt Ihr darüber sprechen.




    Was viellecht noch wichtig ist:

    Du weisst ja auch, das Psychiater kein Therapeut ist und ein Therapeut kein Psychiater, selbst dann nicht wenn der Psychiater auch Psychotherapie gelernt hat.

    Aus einem Einfachen Grund: DAS SETTING und die ZEIT!

    Du brauchst beides!

    Einen Psychiater der Dich grundlegend versteht, Dich begleitet, diagnostiziert, evtl. medikamentiert, Befunde und Gutachten schreibt, Rezepte ausstellt und Überweisungen zum Psychotherapeuten etc...

    Einen Psychotherapeuten/in: Die Dich primär Begleitet. Mit Dir gemeinsam ein Stück Lebensweg geht, Dich Unterstützt einerseits und Dir verhilft Dich zunehmend mehr selbst zu stützen andererseits, die Dich zunehmend mehr Versteht und eine Tragfähige Klient- Therpeut Beziehung aufbaut, diese/er Dich fördert aber auch konfrontiert etc. - Eben als Deine persönliche Mitarbeiter/in und Coach für Deinen derzeitigen Lebensabschnitt. ...!

    Psychiater und Therapeut sollten dringlichst zusammenarbeiten und in Informationsaustausch stehen. - Wo Du jedoch im Einzelfall auch Mitzusprechen hast (Mitbestimmung). - Da hast Du vollkommen recht!

    Deine Ängste sind definitiv nicht ungewöhnlich, und ganz und gar in der Norm (vor allem während einer Depression/ Krise/ Belastung etc...). Da bist Du ja immens labilisiert und Deine ganzen "neurotischen Verhaltensweisen (Reaktionsbildungen) und Selbstorganisations- Versuche kommen da zum tragen. Mann ist in dieser Zeit auch höchst Selbstunsicher, Manipulierbar und höchst empfindsamm / empfindlich und reagiert oft in emotionalen und affektiven - Exremen. - GAAAANNNNZZZZ NORMAL !!!

    Da Du in einer Depressiven Phase steckst ist es auch völlig normal, das mann dann auch nicht alles "Perfekt" einhalten kann. Es ist dann oftmals schon ein Erfolg, wenn man dann überhaupt noch aus dem Haus herauskommt und den Weg zum Artzt findet. - Das muss Dein Psychiater auch wissen.

    Finde Abspachen und Vereinbarungen mit Ihm:
    Was kann er für Dich tun?
    Was bist Du bereit und fähig dafür zu tun? - UND WAS EBEN NICHT! - Bezweck: gilt das auch für Deinen Therapeuten.

    - Medis, Psychiater, Therapeut und Eigene Mitwirkung/ Verantwortung in abhängigkeit mit Deiner derzeitigen Möglichkeiten (Belastungsfähigkeit etc.) sind verschiedene Säulen einer Behandlungsstrategie.

    Wenn Du mit Deinenem Psychiater schon soweit kommtst diese Behandlungsstrategie aufzuzeigen und umzusetzten, dann hast Du Dein vorangiges Ziel schon mal erreicht.


    LG;


    Saturnus

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: "Ausraster"/ Fehltritte beim Doc/Therapeuten

    Saturnus danke auch noch mal für die Erklärung der depressiven Symptomatik. Ich weiss es zwar alles, kann es aber oft genau in diesen Phasen nicht abrufen. Das hilft mir ungemein auch mich derzeit zu verstehen.


    Und den Ausdruck vielleicht (wenn ich noch die Möglichkeit habe) wirklich mit zu nehmen, denn mein erster Impuls beim Lesen war wieder:

    Ja wenn er so wenig Zeit hat, dann kann ich erst recht nicht noch mit diesem ankommen.

  7. #17
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 54

    AW: "Ausraster"/ Fehltritte beim Doc/Therapeuten

    Also sooooviel zu lesen ist das nur wirklich nicht!


    Ich habe mal meinen Therapeuten vor 15 Jahren ein 30 Seitiges Skript zu meiner Biographie vorgelegt. - DAAASSS WAAAR VIEELLL!

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: "Ausraster"/ Fehltritte beim Doc/Therapeuten

    Danke für das konstruktive Feedback, das hilft mir ECHT!

  9. #19
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: "Ausraster"/ Fehltritte beim Doc/Therapeuten

    Eins noch: ein Arzt kann auch Therapeut sein. Ich weiß nicht, ob er Dich therapiert hat (ich habe einen Arzt als Therapeut). Letztlich würde ich ihn lediglich zum Ausstellen der Rezepte aufsuchen. Aufgrund der Diagnose sollte er Dir das nicht verwehren.
    Geändert von Steintor ( 9.02.2014 um 16:34 Uhr)

  10. #20
    Celestis

    Gast

    AW: "Ausraster"/ Fehltritte beim Doc/Therapeuten

    Steintor schreibt:
    Eins noch: ein Arzt kann auch Therapeut sein. Ich weiß nicht, ob er Dich therapiert hat (ich habe einen Arzt als Therapeut). Letztlich würde ich ihn lediglich zum Ausstellen der Rezepte aufsuchen. Aufgrund der Diagnose sollte er Dir das nicht verwehren.
    Auch ein gewöhnlicher Hausarzt ?

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.05.2013, 16:33
  2. "innerliches Schwanken" beim Lesen o_O
    Von WbD im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 6.10.2012, 02:18
  3. macht Ritalin beim Sport "die Muskeln hart"??
    Von MMM im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 13:40
  4. Selbst beim Test "nicht ganz typisch"
    Von Dalek im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 07:01
  5. "HeilpraktikerIn (Psychotherapie)" ?? (therapeuten.de)
    Von Khaos Prinz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 5.07.2011, 15:29

Stichworte

Thema: "Ausraster"/ Fehltritte beim Doc/Therapeuten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum