Seite 4 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 63

Diskutiere im Thema ADHS-Fragebogen/Diagnose selber zahlen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #31
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: ADHS-Fragebogen/Diagnose selber zahlen?

    Darf man überhaupt Autofahren, wenn man MPH einnimmt?
    Wie läuft das mit Fahrten ins Ausland?
    Wer kann beispielsweise in Frankreich ein deutsche Rezept verifizieren?

  2. #32
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADHS-Fragebogen/Diagnose selber zahlen?

    Ja, mit Notwendigkeit (Nachweis) ist es gesetzlich erlaubt.

    In medizinischen Kreisen ist es sogar anerkannt und erforscht, das MPH bei ADHSlern das erhöhte Risiko von Unfällen minimiert. Die Aufmerksamkeit und Impulskontrolle ist ja mit Medikament (meist) enorm besser.


    Fürs Ausland gibt es mehrsprachige Vordrucke, die dein Arzt vor Reiseantritt ausfüllen muss. Kann evt. eine kleine Gebühr (für den Arzt) kosten.
    Dies gilt für die Staaten des Schengener Abkommens.

    Für andere Staaten kann es sehr individuell sein. (meist auf der jeweiligen deutschsprachigen Web-Seite der Botschaft zu ermitteln) Für Amiland brauchst du z.B. eine zusätzliche Erlaubnis zur Einfuhr von deren Botschaft, was dich aber bei weitem nicht davor schützt, nicht doch vor Ort sofort zurück geschickt zu werden.
    Geändert von creatrice ( 7.02.2014 um 23:08 Uhr)

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 35

    AW: ADHS-Fragebogen/Diagnose selber zahlen?

    Mit Ritalin im Blut im Straßenverkehr unterwegs

    Hier noch ein Blogartikel dazu.

    Wäre aber interessant zu wissen, wie das bei Amphetamin aussieht.

  4. #34
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: ADHS-Fragebogen/Diagnose selber zahlen?

    Brrrzz schreibt:
    Ich würde mich gerne nach der endgültigen Diagnose selbst entscheiden oder wird man zur Behandlung gezwungen?

    Interessant, das mit dem Pass. Wie wird das beispielsweise in D gehandhabt, wenn man mal in eine Kontrolle gerät,
    muss man dann immer ein Gutachten mit sich führen oder wie läuft das?

    Bekommt man dann einen Eintrag im Führerschein?
    Natürlich musst Du keine Therapie machen, nachdem Du Dich diagnostizieren lassen hast. ADHS selbst (also ohne Komorbidität) führt zu keiner forensischen Abweichung der sozialen Zufriedenheit oder führt zu keinem Verlust der geistigen Eigenständigkeit, dass man zu einer Therapie gezwungen werden kann.

    Du musst ständig nachweisen können, dass Du zum Erwerb eines BtMs berechtigt bist:

    BtMG - Einzelnorm

    Daher ist es empfehlenswert, entweder eine Kopie des Rezepts oder die Bescheinigung nach Artikel 75 des Schengener Abkommens mit zu führen. Auch der ominöse BtM-Pass könnte als Beweis ausreichen.

    Nach §14 der Fahrerlaubnis-Verordnung wirst Du erst dann nach Einnahme von BtMs Ärger bekommen, wenn Du auffällig geworden bist.

    FeV - Verordnung ber die Zulassung von Personen zum Straenverkehr

  5. #35
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: ADHS-Fragebogen/Diagnose selber zahlen?

    creatrice schreibt:
    Bei Führerschein und sogar Fahrradfahren kann man einen Drogentest machen müssen. (Ja, auch beim Fahrradfahren!!!!)
    Bei MPH und Amphetamin/derivaten ist dieser positiv ( im Amphetaminfeld). Um keine Querelen mit dem Nachweis zu haben, dass man es medizinisch verordnet braucht, ist das mindeste, eine Kopie des aktuellen Rezeptes bei sich zu führen, besser und länger aktuell ist eine Bescheinigung des Arztes über die Notwendigkeit der BtM-Verordnung, und was genau bei diesem Medikament positiv reagiert.
    Gemäß der Anlage zu §24a ist MPH im Straßenverkehr nicht verboten. Es ist somit kein Gegenstand von Drogentests. Du darfst nur nicht negativ auffallen.

    StVG - Einzelnorm
    Geändert von Steintor ( 7.02.2014 um 23:28 Uhr)

  6. #36
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADHS-Fragebogen/Diagnose selber zahlen?

    Ich weiss, aber das negativ auffallen kann eben auch mal unverschuldet sein. Ein Unfall oder eine Unachtsamkeit kann zu einem Drogentest führen.

    Im Übrigen ist es bei routinemäßigen Drogenkontrollen sehr schwer ohne Nachweis zu erklären, weshalb der Test für Amphetamin positiv ist.

    Und bei MPH (übrigens auch bei bestimmten AD´s z.B. Elontril) ist er dort positiv.

  7. #37
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: ADHS-Fragebogen/Diagnose selber zahlen?

    Phenylethylamine (Elontril) und Amphetamine sehen chemisch leider sehr ähnlich aus und reagieren daher bei den pharmakologischen Tests gleich. Ich denke mir, dass man mit einem Rezept des Elontrils die spätere juristische Bearbeitung des Falls zum eigenen Gunsten entscheiden kann (die Polizei ist freilich nicht davoin zu überzeugen, es sein denn, sie haben eine gewisse pharmazeutische Bildung). Ich muss mir schleunigst eine Bescheinigung bezüglich einer Medikation mit Bupropion holen (obwohl ich wohl nicht mehr zur Gruppe derer gehöre, die im Verdacht stehen, illegal Amphetamine zu konsumieren).

  8. #38
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS-Fragebogen/Diagnose selber zahlen?

    Steintor schreibt:
    Die Informationen, die zur Krankenkasse gelangen, habe bestimmt keine Auswirkungen auf die spätere Versicherungssituation. Die Fragebögen kommen gar nicht aus der Arztpraxis heraus. Ich glaube auch nicht, dass der Arzt Kosten investiert, diese Formulare zu archivieren. Auch gem. DIN ISO EN 15189 muss er das nicht tun, da es keine maschinelle Aufzeichnung ist. Bei Gerätetestungen muss er die Rohdaten 10 Jahre aufheben, um die Richtigkeit der Messung beweisen zu können. Er hat die Diagnose, das reicht ihm.

    Eine Krankenkasse ist gem. §175 SGB V verpflichtet, einem Wechsel zuzustimmen.

    http://§ 175 Ausübung des Wahlrechts

    Sie darf Informationen auch nicht an Nichtmedizinische Einrichtungen weitergeben. Die Krankendaten werden natürlich bei einem Wechsel der neuen Krankenkasse zur Verfügung gestellt. Zudem dürfen Ärzte und Angestellte von Arztpraxen und Krankenhäusern auf die Daten zugreiben (§291 (4) SGB V).

    SGB 5 - Einzelnorm

    Du darfst Deine Gesundheitskarte natürlich nie verlieren. Denn dann weiß die ganze Welt, dass Du ADHS hast und MPH-Medikamente nimmst.
    das ist schon alles richtig, aber wenn es sich um private Krankenkassen handelt, dann verlangen die sehr wohl Angaben über deine Krankheiten und jede führt dazu, dass die Versicherung teurer wird und bei einer privaten Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherun g ist es so, dass sie im Schadensfall von dir verlangt, dass du deine Ärzte und die Krankenkasse von der Schweigepflicht entbindest, wenn du es nicht tust, dann zahlen sie halt nicht

    Das weiß ich übrigens ganz genau, weil mir das meine Krankenkasse mal genau so erklärt hat, als ich eine Versicherung abschließen wollte und dort extra, um alle Gesundheitsfragen wirklich auch richtig zu beantworten gefragt habe, was ich alles hatte, um es vollständig bei der Versicherung angeben zu können.

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 35

    AW: ADHS-Fragebogen/Diagnose selber zahlen?

    Eben, das ist nicht zu unterschätzen.
    Und leider ist selbst ein kleiner Besuch beim Psychiater oder eine kurzzeitige Therapie etwas, das eine Versicherung extrem teuer macht oder gleich zu einer Ablehnung führt.

    Falls Du es deshalb nicht schaffst, dass Dich wirklich nichts aber auch gar nichts mit diesen Untersuchungen in Verbindung bringt (keine Überweisung, kein Arzt bei dem Du auch schon wegen anderen Dingen warst, keine Berichte, kein gar nichts), kannst Du es Dir auch gleich erstatten lassen. Und selbst wenn Du es schaffen solltest, wäre mir die Sache immer noch viel zu heiß. Das kann wirklich, wirklich schlimm ausgehen.

    Steintor schreibt:
    Phenylethylamine (Elontril) und Amphetamine sehen chemisch leider sehr ähnlich aus und reagieren daher bei den pharmakologischen Tests gleich.
    Nicht zu vergessen, dass Amphetamine auch eine legitime Behandlungsmöglichkeit von ADHS darstellen.

  10. #40
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: ADHS-Fragebogen/Diagnose selber zahlen?

    Zum Glück unterliegen wir keiner Meldpflicht von Krankheiten und Leiden. Das wäre ja noch schöner.
    Das fällt glücklicherweise unter die Privatspähre des einzelnen, auch wenn diese die Generation Internet
    nicht mehr kennenlernen durfte. :-D

    Die letzten Tage habe ich irgendwo gelesen, dass Kinder aus finanziell schwächeren Familien häufiger
    ADHS diagnostiziert werden als Kinder aus finanziell stärkeren Familien. Ist ADHS eine vom Elterneinkommen
    abhängige Erkrankung? Wohl kaum, das wäre Diskriminierung und Geld schützt nicht vor Krankheit.
    Die Vermutung liegt nahe, dass das aus eigener Tasche bezahlt wird und somit statistisch nicht erfasst ist.

    Warum sollte das bei den Erwachsenen anders sein? Es ist auch nicht jeder der ADHS hat in diesem Forum angemeldet.

Ähnliche Themen

  1. Zahlen und zählen - ADHS-typisch?
    Von daspony im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 22:33
  2. ADHS- Test Selber zahlen ?
    Von Maus68 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 14:51
  3. Fragebögen ADHS-DC W. Retz & M. Rösler
    Von Shadowrose im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 23:21
  4. Diagnose: Fragebögen etc
    Von Gustav im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 1.11.2010, 12:18
  5. EKG und Blutbild selber zahlen?
    Von soary im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 2.02.2010, 22:59

Stichworte

Thema: ADHS-Fragebogen/Diagnose selber zahlen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum