Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema ADS Diagnose im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 170

    ADS Diagnose

    Seit Wochen musste ich unzählige Fragebögen, mit den merkwürdigsten Fragen ausfüllen, mehrere Gespräche mit Psychologen und Neurologen führen und auch körperliche Untersuchungen durchführen lassen, um dann tatsächlich die Diagnose ADS zu bekommen.

    Doch der Weg dahin war echt schwierig. Ich habe tatsächlich darauf bestehen müssen, dass man mir einen Überweisungsschein aushändigt, der die Überprüfung ADS Diagnostik trägt.
    ALLE - wirklich alle Ärzte und zwar egal ob Hausarzt, Neurologe, Therapeut usw. erklärten mir, dass ich sowas nicht hätte, nicht der Typ wäre. Würde ich doch einen aufmerksamen und gut reflektierenden Eindruck machen - es war echt zum verzweifeln

    Ich fing echt an, an mir selber zu zweifeln. War ich doch nur zu faul und zu bequem? Hatte mein Umfeld die ganzen Jahre Recht, ich müsste mich nur mehr anstrengen, dann würde das schon klappen......
    Wenn ich nicht schon so wütend gewesen wäre, hätte ich resigniert. Ich habe echt mit der Faust bei dem Psychologen auf den Tisch gehauen und dem gesagt, dass er mir später gerne sagen kann "habe ich Ihnen doch gesagt" wenn es nicht so ist, aber erst einmal will ich Klarheit.

    Und nun habe ich es hier - die Diagnose ADS - ich bin nicht faul ,doof, bequem und chaotisch - ich habe ADS. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, welch ein Felsbrocken von meinen Schultern gepoltert ist. Endlich habe ich einen Sündenbock diagnostiziert bekommen = ADS !!!

    Nun klammere ich mich wie ein Ertrinkender an den Strohhalm Strattera - auch wenn ich weiß, dass es vielleicht nicht das richtig Medikament ist und noch einige Zeit vergehen wird, bis ich "eingestellt" bin.

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: ADS Diagnose

    Du hast den Fehler gemacht - na gut, ein direkter Fehler war es ja nicht, nur anders wäre es einfacher gewesen -, dass Du über den Hausarzt gegangen bist, von dem zum Neurologen und dann weiter. Diesen weg bin ich Anfangs auch gegangen und wurde teilweise ausgelacht. ich habe die ADS-Diagnostik schließlich an den Nagel gehängt. Erst als ich jemanden traf, die mir meinen Verdacht, ADS zu haben, bestätigte, bin ich direkt zum Facharzt gegangen, ohne Überweisung.Nun war alles ganz einfach. lediglich der hausarzt war sauer, weil er das EKG und die Blutuntersuchung machen musste, dieses Mal auf mein Geheiß. Der war wirklich angepisst, was mir aber egal war (ein Dorfarzt). Er hat mich ja nicht als Patienten haben wollen. Er hat mich tatsächlich gefragt, was ich in diesem Dorf wolle. Ich solle in die Stadt zurück. Als ich ihm sagte, dass ich EKG und Bluttest brauche, um wieder in die Stadt zurück zu gehen, hat er eingewilligt.

    Und warum Strattera und kein MPH? In welchem Monat wurde Dir Strattera verschrieben?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 170

    AW: ADS Diagnose

    Das ist ja heftig - solche Ärzte dürften gar nicht praktizieren.
    Manchmal ist man echt etwas dusselig - bei meinen Kindern habe ich auch nicht lange gefragt wenn ich einen Spezialisten brauchte, da bin ich hin und gut. Und bei mir selber eiere ich so herum.
    Aber egal - es ist geschafft

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: ADS Diagnose

    Na ja, das Problem bei der ADS-Diagnose ist, dass viele Ärzte nicht an ADS bei Erwachsenen glauben. Man sollte bedenken, dass die meisten Ärzte um die 50 sind (so alt wie ich, har, har, har). Damals wurde die Kinder mit Minimaler Cerebraler Dysfunktion aus der Klasse heraus genommen und irgendwo eingeliefert. Ich weiß nicht, wohin meine Mitschüler gekommen sind (es waren 3 in der 1. Klasse, die einfach nicht mehr gekommen sind). Dieses Bild ist immer noch in den Köpfen der Ärzte vorhanden: ADS gibt es nicht bei Erwachsenen. Die Modifikation der Symptomatik bei Erwachsenen, Depression etc., wurde bis 2011 mit Antidepressiva behandelt. Viele Ärzte weigern sich, das als falsche
    Medikation anzusehen, da in vielen Fällen MPH-Präparate einfacher geholfen hätten.

    Um Kritik entgegen zu wirken: ich meine nicht die echte Depression, welche entweder endogen oder im späteren Verlauf erworben wurde. Diese ist natürlich nach wie vor mit Antidepressiva zu behandeln. Ich meine die depressiven Verstimmungen (F32.0 ff), die sich unbehandelt schwerwiegend auswirken können, im Anfangsstadium aber durchaus mit MPH in Griff zu bekommen sind.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: ADS Diagnose

    kann ein ADS eigentich genauso sein wie ein Lerndefizit? Also Können die Symptome gleich sein, Ist so ein Lerndefizit eigenständig, oder ist das nur ein Teil von allem?

Ähnliche Themen

  1. Gute Diagnose?-schlechte Diagnose?
    Von Manfredo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 3.03.2013, 14:30
  2. Diagnose als Kind – neue Diagnose als Erwachsener?
    Von patricks im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 11:16

Stichworte

Thema: ADS Diagnose im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum