Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Wie komme ich zu einer Diagnose und zur Therapie? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    Wie komme ich zu einer Diagnose und zur Therapie?

    Bitte schreibt jetzt nicht: Oh, da gibt es schon ganz viele Beiträge!

    Ich bin momentan so konfus, ich kann keinen klaren Gedanken finden. Und kann hier momentan nicht das richtige rausfiltern.

    Kann mir jemand hier ganz klar eine Bedienungsanleitung geben?
    Was ist der erste Schritt?

    Kann mir jemand per PM Empfehlungen aussprechen für Ärzte und Einrichtungen? (Raum Ostholstein zur Not auch SH)
    Hauptsache es geht schnell.

    Ich bin einfach "auf" und depressiv, bin nicht mehr arbeitsfähig (Wie schön wenn man selbstständig ist...) und muß trotzdem weiter machen.

    Puccini

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Wie komme ich zu einer Diagnose und zur Therapie?

    Also ich glaube ich habe den Weg gefunden. ?

    Ich habe nen Termin bei einem Facharzt f. Allgemeinmedizin und Ärztlicher Psychotherapeut.

    Der kann und darf die Diagnose stellen, oder?

    Und darf er dann auch alle Therapien verordnen?

    Bin unsicher und darf jetzt keine Zeit mehr vergeuden.

    LG Puccini
    Geändert von Puccini (14.01.2014 um 14:33 Uhr)

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Wie komme ich zu einer Diagnose und zur Therapie?

    Ich habe nen Termin bei einem Facharzt f. Allgemeinmedizin und Ärztlicher Psychotherapeut.
    Der kann dich die Diagnose stellen, oder?
    Und darf er dann auch alle Therapien verordnen?
    Errrgh .... ich glaube darf zumindest. Glauben weil ein Ärztlicher Psychotherapeut nicht unbedingt ein Psychiater oder Psychologe ist sondern eben eine PsychoTHERAPEUT. Meine Hausärztin ist Ärztliche Psychotherapeutin aber sie verschreibt kein MPH (ich weiß nicht ob dies nicht darf oder nicht tut weil ihr die Erfahrung fehlt, Antidepressiva verschreibt sie nämlich) - sie hat mich zum Psychiater geschickt. Na ja, gescheucht.

    Bin unsicher und darf jetzt keine Zeit mehr vergeuden.
    Im Grunde vernünftig ABER ... bitte versteif dich nicht auf eine Diagnose. Du suchst Hilfe, keine spezielle Therapie oder ICD-Codes.



    EDIT: Passt gerade gut ...

    https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...tml#post456877

    Wobei hier ja - wenn er Diagnostizieren kann - der Allgemeinmeidzinier und der Facharzt zusammenfällt. Ich weiß es aber nicht sicher.
    Geändert von Wildfang (14.01.2014 um 13:20 Uhr) Grund: Noch fFäller ...

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Wie komme ich zu einer Diagnose und zur Therapie?

    Ach im Grunde ist mir das wichtigste, dass mit geholfen wird. Und ich habe einfach Angst bei dem Falschen zu landen.

    Ich weiß das er Antidepressiva prinzipiell verschreibt. Aber vielleicht sind das ja nur Folgerezepte eines Neurolgen?

    Und ich habe bei meinem Neffen (ja der auch) erleben dürfen wie qualvoll der Weg war bis endlich jemand im was verschrieb was ihm auf den richtigen Weg half.
    Ich habe ehrlich gesagt ein wenig Angst davor auf die falsche Schiene gebracht zu werden. Der Weg bis zur nächsten Weiche kann weit sein... und ich kann nicht mehr.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Wie komme ich zu einer Diagnose und zur Therapie?

    Ich schicke Dir erstmal viel Kraft und Ausdauer per Gedankenübertragung. (kann ich zwar nicht, aber der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge )

    Das brauchst Du jetzt am meisten...versuche nicht in Panik zu geraten. Das wird schon

    Alles Gute
    banjo

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Wie komme ich zu einer Diagnose und zur Therapie?

    Danke Euch sehr!

Ähnliche Themen

  1. Wie komme ich zur Diagnose ADS/ADHS (in der Schweiz)
    Von Darius im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2013, 20:37
  2. Frage zur Toleranzeffekt zu Beginn einer Therapie
    Von Kaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 17:03
  3. Finanzierung einer Therapie
    Von Swidi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 16:45
  4. Wie komme ich zu einer Diagnose?
    Von laila05 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 16:38
  5. Kosten einer Medikamentösen Therapie???
    Von Kasiopaia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 20:47

Stichworte

Thema: Wie komme ich zu einer Diagnose und zur Therapie? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum