Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Schwierigkeiten in der Therapie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 180

    Frage Schwierigkeiten in der Therapie

    Hallöchen Leute!

    Gestern hatte ich zum ersten Mal ein intensiveres Gespräch mit meiner Therapeutin, war auch erst das zweite Gespräch insgesamt.
    Die Therapie ist nicht auf das ADHS bezogen, sondern es geht um ein anderes Thema...


    Auf jeden Fall ist mir gestern ganz extrem aufgefallen, dass ich Probleme hatte ihr zu folgen.
    Also immer wieder schweiften meine Gedanken ab und ich habe innerlich komplett abgeschaltet. Bin nur dann wieder aufgetaucht, wenn eine Frage gestellt wurde und konnte auch eher selten eine Antwort auf diese Frage geben. Heute kann ich mich auch an ganz wenig Details erinnern...
    Im allgemeinen regt mich diese Frau aber auch viel zum Nachdenken an.

    Ich muss sagen, dass es gestern direkt nach der Schule gewesen ist und außerdem auch zu so einer Zeit, wo ich im allgemeinen eher unaufmerksam bin.

    Ich bin schon am überlegen, für den jeweiligen Tag mit ihr noch eine Tablette am Nachmittag zu nehmen. Hat meine Ärztin mir auch erlaubt, selber zu entscheiden wann ich sie brauche.


    Nun habe ich die Frage, kennt ihr es von euch auch, dass ihr da so komplett abschalten tut?
    Wie geht ihr damit um? Irgendwelche Tipps?

    Liebe Grüße

    TineHappy

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Schwierigkeiten in der Therapie

    huhu

    bei mir ist das genauso. Ich werd ja noch getestet, meine Gehirnfunktion ist übrigens gut meinte er, keine Auffälligkeiten.Keine Demenz sozusagen oder sowas. Gott sei dank, dachte schon an sowas.

    also mich langweilen seine Gespräche manchmal, oder mich langweilt es wenn er zu lange für etwas braucht. Aber er ist immer sehr nett. Aber wenn er erzählt und erzählt, wie bei dir, dann schalte ich ab und bekomme den letzten Satz noch mit, zwischendrin noch etwas aber ich werde dann auch extrem müde und schneide nicht alles mit. Sag ihr vielleicht das du lange Erzählungen nicht magst

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Schwierigkeiten in der Therapie

    TineHappy,

    das war bei mir in der therapie auch so


    ich hab ihr gesagt,wenn ich schwierigkeiten hatte ihr zu folgen


    Am idealsten war für mich morgens vor der Arbeit zu ihr zu gehen
    da war ich und mein gehirn noch frisch


    Zusammen findet ihr bestimmt eine Lösung

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 106

    AW: Schwierigkeiten in der Therapie

    Hallo.

    Ich kenne das. Gerade bei Psychologen o.ä. Bei "uns" ist das ja ziemlich normal. Nur nicht immer hilfreich, das "wegschweifen".
    Du weisst ja auch, wie du schon sagst, dass du viel nachdenkst, wenn du da bist. Das nachdenken muss ja irgendwoher kommen und muss ja Gründe haben.
    Über was genau hast du denn nachgedacht???
    Gab es einen Grund oder Zwischenfall in der Schule ???
    Und so ein Schultag ist ja auch anstrengend, auch wenn man das selber so gar nicht wahr nimmt..... Wenn irgendwas nicht stimmt, denke ich immer, macht der Körper sich bemerkbar, vorarllem im Kopf. Zu viel denken etc.

    Hilfreich finde ich, wenn du dich ab und zu selber fragst, bist du noch bei der Sache ? Sobald du dich natuerlich daran erinnern kannst. Beim Lesen hilft mir das. Ein kurzer Check ob du ihr noch folgst. Oder nimm etwas in die Hand und wenn du das spürst, erinnerst du dich daran, dass die Aufmerksamkeit zur Therapeutin soll.


    Grüße

  5. #5
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Schwierigkeiten in der Therapie

    Ich weiß ja nichtr, weswegen du in dieser Therapie bist.

    Bei mir war es jedenfalls so, dass wohl eher die Therapeutin Gefahr lief wegzunicken, weil ich diejenige war, die ständig redete.

    Gottseidank ist sie eine sehr!!! aufmerksame Zuhörerin, die nur ab und an was einwirft und den roten Faden behält, ansonsten aber auf mich faszinierende Weise mich hat quatschen lassen, und mich damit selbst zu gaaaanz vielen Aha-Momente quasi "sanft anstupste".


    Hähhh? Wat 'n Kauderwelsch!!!

    Also nochmal anders: Ich habe erst beim Reden über Vergangenes ganz oft gemerkt, wo mein Denkfehler oder der falsche Handlungsablauf bei mir sitzt. Komisch, aber ich muss es wahrscheinlich erst ausgiebig selbst rekapitulieren, um das in diesem Moment als Beobachter von außen objektiv zu erkennen und an die Probleme heranzugehen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Boaaah, kann mir mal einer den Knoten aus'm Gehirn flechten????

  6. #6
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Schwierigkeiten in der Therapie

    TineHappy schreibt:

    Nun habe ich die Frage, kennt ihr es von euch auch, dass ihr da so komplett abschalten tut?
    Wie geht ihr damit um? Irgendwelche Tipps?
    Und die eigentliche Frage hab ich auch noch vergessen. *tiefseufz*

    Also: Das von dir Beschriebene kenne ich sehr gut aus der Schulzeit und aus Vorlesungen. Ich habe ständig gemerkt, wie ich mich in den Tonfall der jeweiligen Stimme "versenkt" habe und dem Sprecher dabei an den Lippen hing und ihn von oben bis unten, von links nach rechts und umgekehrt ausgiebigst beoabachtete. Ich bin unheimlich anfällig für Töne, Sprache und Laute, so dass ich mich oft eher darauf konzentriere, wenn ich zum Passivsein verdonnert bin, als auf das eigentlich Wichtige.

    Leider hätte ich trotz der ausgiebigen optischen Studien keinerlei detaillierte Erkennungsmerkmale von den meisten Sprechern abliefern können, also ob sie einen Schlips trugen, zum Friseur waren, Jeans oder Anzughose anhatten, usw. (Es sei denn, es wäre was sehr auffällig gewesen.) Nicht mal das.

  7. #7
    Eti


    fliegFederflieg

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 848

    AW: Schwierigkeiten in der Therapie

    TineHappy schreibt:
    Nun habe ich die Frage, kennt ihr es von euch auch, dass ihr da so komplett abschalten tut?
    Wie geht ihr damit um? Irgendwelche Tipps?

    Liebe Grüße

    TineHappy
    Jep das kenn ich gut.
    Dabei konnte ich meinen starrenden Blick aufsetzen der andere Menschen erschrecken kann.

    Bei mir war es, wenn er für mich viel sprach oder erklärte. Besonders über die Dinge die Neu waren(noch nicht 100 Mal gehört)
    oder ich von meiner Entwicklung her, dass im Raum stehende Thema noch nicht fassen oder ertragen konnte.
    Indem es meine Art zu blockieren und selber schützen war, wenn für mich schwierige Themen im Raum standen.

    Ich konnte es besser akzeptieren und damit umgehen, als ich eine gute Beziehung zu ihm aufgebaut habe.
    Er hatte eine sehr einfühlsame, freundliche Art und wir hatten in den Jahren eine Art Humor über solche Situationen entwickelt.

    Als Massnahme nervte ich ihn mit 100 Mal nachfragen oder anstarren, aber ich konnte es teilweise immer noch nicht aufnehmen und merken. Dann begann ich zunehmend vor Ort Notizen in mein kreatives Therapie-Skizzen-Mal-Gedankenbuch zu notieren. So konnte ich in Ruhe darüber nachdenken und musste mir keine Blöße geben, weil ich es schon wieder nicht aufnehmen, merken und fassen konnte.
    Konnte ich nicht mal eine Notiz schreiben, war das Thema halt einfach zu früh.
    Ich besuchte keine reine Gesprächstherapie. Das hätte ich wohl nicht verarbeiten können. (Er arbeitete über Tagtraumbilder, dich ich im Tagebuch kreativ umsetzte und im Gespräch mit ihm vertiefte und verarbeitete.)
    Geändert von Eti ( 8.01.2014 um 21:21 Uhr)

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 180

    AW: Schwierigkeiten in der Therapie

    Vielen lieben Dank für eure Meinungen bisher.
    Ich werde mal das nächste mal drauf achten und versuchen heraus zu finden, wann ich so extrem mit den Gedanken abschweife.


    Ich könnte mir aber auch durchaus vorstellen, dass es in die Richtung geht, die Eti angesprochen hat... Also das ich mich selber vor dem Thema schütze und abblocke.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 165

    AW: Schwierigkeiten in der Therapie

    Hi Tine!

    Da kommen m. E. mehrere Dinge zusammen.

    + der Tag war lang und voll

    + die Stirnhirnaufnahmefähigkeit ist syndrombedingt eh sehr begrenzt

    + Deine inneren Filme brauchen zusätzlich Speicherkapazität

    + die Frau redet zu viel, zu lange - vielleicht, weil sie so versucht, Dich zu erreichen und weil Du kein Lebenszeichen von Dir gibst, redet sie immer weiter, Du schaltest ab.

    + Du bist unmedikamentiert


    Ich schließe mich in allem meinen "Vorrednern" an.

    Mach Deine Abschaltproblematik in der nächsten Sitzung zum Thema und vereinbare Handzeichen oder ähnliches, damit sie weiß, was bei Dir los ist.

    Und geh medikamentiert in die Sitzungen. Dann hast Du mehr davon.


    Viel Erfolg!

    Muriel

Ähnliche Themen

  1. Schwierigkeiten mit Zeit
    Von Mionar im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.11.2013, 23:00
  2. Schwierigkeiten bei der Diagnose?
    Von Avis im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 21:46
  3. Schwierigkeiten mit stationärem Aufenthalt
    Von Heike im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 1.04.2012, 01:01
  4. Idiotisch immer in Schwierigkeiten!
    Von Andrea71 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 20:53

Stichworte

Thema: Schwierigkeiten in der Therapie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum