Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Überweisung zur Diagnose? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 75

    Überweisung zur Diagnose?

    Hallo Zusammen, da bei meinem Sohn ADHS festgestellt wurde, und es erblich sein könnte, sich Parallelen zu seinem Verhalten in meiner Kindheit und auch jetzt noch finden, möchte ich mich gerne testen lassen, da ich vermute auch ADHS zu haben. Mein Arzt findet das allerdings nicht nötig. Von der Diagnose hätte ich ja nichts, da man Erwachsene nicht behandeln würde, wäre eben meine Persönlichkeit... Bin ansonsten mit meinem Hausarzt sehr zufrieden (Asthma-Programm ect) und hab auch blöder Weise einen Hausarztvertrag. Hat jemand einen Tipp, wie ich da vorgehen soll, dass ich zur Diagnostik komme? Kann da vielleicht auch jemand von der Kinder- und Jugendpsychatrie (soll mit meinem Sohn 4 Wochen auf Station gehen) mir irgendwas schreiben für meinen Arzt, da ich mit meinem "unbehandelten Problemen" die Probleme meines Sohnes verschlimmere? Komme aus dem Köln Bonner Raum und bin dankbar für jeden Tipp. Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Überweisung zur Diagnose?

    hallo tamajoschi


    ich ken mich ja nicht wirklich aus, ich kann dir nur sagen wie ich es gemacht hab


    Ich hab mir nen termin geben lassen in der ADHS-Sprechstunde und daraufhin hab ich beim hausarzt angerufen und
    hab gesagt dass ich ne überweisung braucht
    (die damen und herren am telefon ,sagen dir im normalfall was auf der überweisung stehen soll)


    mehr hab ich leider nicht für dich
    viele grüsse

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Überweisung zur Diagnose?

    Hallo,

    ich glaube, ich hab gar keine Überweisung gebraucht!

    Ruf doch einfach beim Psychiater, der auch ADHS diagnostiziert an und frag mal nach...
    Wenn mich nicht alles täuscht hat meine Krankenkassenkarte gereicht.

    Alles Gute
    -schnupp-

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Überweisung zur Diagnose?

    danke erstmal für die Tipps. ich hab nur das Problem mit dem Hausarztvertrag, wenn ich da ohne Überweisung irgendwo hingehe, muss ich das bezahlen. Mh, vielleicht sollte ich mal die Krankenkasse anrufen, was die mir raten.

  5. #5
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Überweisung zur Diagnose?

    Das wollte ich auch sagen, wenn sich der Hausarzt quer stellt, dass du bei der KV anrufst,
    aber er kann dir ja kaum einen Facharztbesuch verweigern.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Überweisung zur Diagnose?

    Tamajoschi07 schreibt:
    Mh, vielleicht sollte ich mal die Krankenkasse anrufen, was die mir raten.
    das ist eine sehr gute idee


    auf jeden fall solltest du dich nicht von deinem hausarzt aufhalten lassen


    es gehört abgeklärt ob du wirklich adhs hast und dann kannst du auch daran arbeiten


    alles gute für dich auf diesem weg
    viele grüsse

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Überweisung zur Diagnose?

    Das macht mich echt wütend...!

    Ich habe das sehr ähnlich erlebt und finde die Ignoranz mancher Weißkittel einfach unmöglich. Blöderweise gibt es aktuell keine Versorgungsleitlinien aber diese sind in Überarbeitung und werden kommen. Sonst hätte ich dir gesagt: Druck diese aus und nimm sie deinem Hausarzt mit. Lesen soll ja bilden...

    Sonst versuch es mal damit:
    http://portal.dimdi.de/de/hta/hta_be...bericht_de.pdf
    Auf Seite 5 ist eine Zusammenfassung. Vielleicht überzeugen ihn ja Studien...

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Überweisung zur Diagnose?

    Hat jemand einen Tipp, wie ich da vorgehen soll, dass ich zur Diagnostik komme?
    Sag Deinem Hausarzt, dass es seine Pflicht ist Dich zum Psychiater zu überweisen.

    Von der Diagnose hätte ich ja nichts, da man Erwachsene nicht behandeln würde,
    Ist ja Quatsch.

    wäre eben meine Persönlichkeit
    Als Hausarzt hat er nicht die fachliche Kompetenz ADHS von einer Persönlichkeitsstörung zu unterscheiden. Und selbst wenn er die Verdachtsdiagnose Persönlichkeitsstörung stellt, dann muss er Dich trotzdem zur weiteren Abklärung zu nem Facharzt weiterleiten.

    Kann da vielleicht auch jemand von der Kinder- und Jugendpsychatrie (soll mit meinem Sohn 4 Wochen auf Station gehen) mir irgendwas schreiben für meinen Arzt, da ich mit meinem "unbehandelten Problemen" die Probleme meines Sohnes verschlimmere?
    Die wissen Dir mir Sicherheit Rat. Vielleicht rufen die auch mal bei Deinem Hausarzt an und erklären ihm die ganze Kiste.

    Lass Dich auf jedenfall nicht abwimmelm. Du hast ein Recht darauf Dich von nem Facharzt abklären zu lassen.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Überweisung zur Diagnose?

    Danke für die Tipps. Also ich habe mit der Krankenkasse telefoniert, die meinen, entweder nochmal mit dem Arzt reden, oder aber den Hausarztvertrag kündigen und dann kann ich ohne Überweisung zum Facharzt gehen. Stellt eigentlich nur der Psychiater so eine Diagnose? Denn der Herr vom Ärztezentrum meiner Krankenkasse sagte ich muss zum Neurologen, oder können das beide?

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Überweisung zur Diagnose?

    Tamajoschi07 schreibt:
    Also ich habe mit der Krankenkasse telefoniert, die meinen, entweder nochmal mit dem Arzt reden, oder aber den Hausarztvertrag kündigen und dann kann ich ohne Überweisung zum Facharzt gehen.
    Ganz ehrlich: Wenn sich dein Hausarzt nach einem erneuten Gesprächsversuch nicht bereit erklärt, dich zu überweisen, dann würde ich nicht nur den Vertrag kündigen sondern den Hausarzt wechseln. Dann fehlt meiner Meinung nach eine notwenige Basis.

    Tamajoschi07 schreibt:
    Stellt eigentlich nur der Psychiater so eine Diagnose?
    Nein, theoretisch kann das jeder Arzt. Praktisch haben davon natürlich die wenigsten eine Ahnung, wenn sie nicht Psychiater sind.

    Tamajoschi07 schreibt:
    Stellt eigentlich nur der Psychiater so eine Diagnose? Denn der Herr vom Ärztezentrum meiner Krankenkasse sagte ich muss zum Neurologen, oder können das beide?
    Früher gab es den Nervenarzt, der Neurologe und Psychiater in einem war. Ein heutiger reiner Neurologe hat mit Psychiatrie nicht so viel am Hut, als dass solche Diagnosen stellen würde. Geh am besten zu einem auf ADHS spezialisierten Psychiater oder eine Ambulanz. Universitätskliniken oder auch manche andere haben teilweise eine Spezialambulanz für ADHS.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Brauche ich eine Überweisung für ADHS-Diagnostik?
    Von Coaht im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2013, 23:00
  2. Klinik Altona, brauche ich Überweisung für die Testung?
    Von Chaoswomen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 10:28
  3. Hausarzt und Überweisung für Diagnose
    Von CreChaBrain im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 13:35
  4. ADHS-Ambulanz: Überweisung von Psychiater oder Hausarzt?
    Von Andi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 23:20
  5. Diagnostik ohne Überweisung?
    Von Savannah im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 14:30

Stichworte

Thema: Überweisung zur Diagnose? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum