Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    Frage Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat!

    Hallo,

    ich habe heute einen Anruf bekommen, dass ich einen Therapieplatz in der Nächsten Stadt (dort kennen mich sehr viele auch, sind in den Gebäude ehemalige Arbeitskolleginnen) einen Therapieplatz habe.

    Das wäre ja toll, aber ich habe bereits eine Therapeutin dort war ich von Mitte Oktober bis Mitte November, dann musste sie ins Krankenhaus. Bereits nach der dritten Sitzung wusste ich schon nicht mehr was ich ihr erzählen sollte und hatte das Gefühl, dass wir uns im Kreis drehen. Die Therapeutin ist nett, aber auch irgendwie komisch. Es kommt noch dazu das sie Fahrstrecke ca. 40 km einfach ist. Meine Therapie wurde bereits von der Krankenkasse genehmigt.

    Jetzt weiß ich nicht, wie ich merke, welche der beiden Therapeuten für mich die richtige ist? Weiß Jemand ob ich ärger bekomme, wenn ich am Freitag doch mir mal die andere Therapeutin mal anhöre?

    Kann ich meinen Therapeuten einfach wechseln?

    Ich hoffe mir kann hier Jemand einen Rat geben? Ich bin für jede Antwort dankbar!

  2. #2
    bin zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 262

    AW: Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat!

    Hallo Schneefrau,
    nach meinem Wissen sollte es kein Problem darstellen, denn es ist bei einer Therapie sehr wichtig das die Chemie stimmt.
    Aus Erfahrung sind die Therapeuten die Richtigen welche einen fordern und zuhoeren. Mein Arzt und ich sind manchmal schon nach 15 Minuten fertig aber reagiert sehr feinfuehlig auf alles was mich betrifft und Wir brauchen nicht viele Worte um zu verstehen was der andere meint. Auf der anderen Seite gibt er mir die Richtigen Denkanstoesse und Hilfestellungen um weiter zu kommen.

    Vieleicht konnten Dir diese Ausfuehrungen weiterhelfen.

    LG
    Rolf

  3. #3
    AlteEiche

    Gast

    AW: Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat!

    Die ersten fünf bis (glaube bis zu acht) Sitzungen sind probatorische Sitzungen. Da kann Patient und Therapeut sich beschnüffeln und es hat keine Auswirkungen auf die bewilligte Therapielänge. Das wird immer übernommen.

    Dein Mißmut über eine Therapeutin, bei der nach 3 Sitzungen schon nicht mehr viel kommt, ist nachvollziehbar. Du solltest aber hinterfragen welcher Schule sie entstammt und mit welchen Modellen Sie arbeitet, das Schweigen und den Patienten in Redenot bringen, kann auch absicht sein.

    Bleib nicht wegen einem ominösen Treue- oder Pflichtgefühl bei einer Therapie, die dir nichts mehr bringt. Mit einer guten Begründung knanst du jederzeit eine Therapie beenden, auch mittendrin und die restlichen Stunden glaub binnen eines Jahres woanders antreten.

    Die Probatorischen Sitzungen haben mit der bewilligten Therapie afaik nix zu tun. Lass dir das aber noch von anderen bestätigen.

    Viel Erfolg bei der Therapiesuche/Therapie!

  4. #4
    Matatabi

    Gast

    AW: Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat!

    Da deine Therapie bereits genehmigt wurde kannst du den Therapeuten auf jeden Fall nicht mehr einfach wechseln wie es dir gefällt. Du musst davon ausgehen, dass dir der Termin am Freitag nicht von der Krankenkasse bezahlt wird. Wenn du mit deiner alten Therapeutin nicht zufrieden bist hast du die Möglichkeit dich an die Krankenkasse zu wenden und mit denen zu klären wie und in welchem Zeitraum du wechseln kannst oder du redest mit deiner Therapeutin selbst und bittest sie dich eventuell an einen Kollegen zu überweisen.

    Es klingt ja so als wäre deine Therapeutin immer noch krank. Sowas wäre z.B. ein guter Grund zu wechseln, aber wie gesagt es muss von der Krankenkasse vorher erlaubt sein um ganz sicher zu sein dann auch schriftlich und nicht nur via Telefon.

    AlteEiche schreibt:
    D

    Die Probatorischen Sitzungen haben mit der bewilligten Therapie afaik nix zu tun. Lass dir das aber noch von anderen bestätigen.
    Ist in sofern leider falsch. Die probatorischen Sitzungen darf man bei verschiedenen Therapeuten nur VOR einer beantragten Therapie haben. Sofern ein Therapeut davon die Therapie bei der Krankenkasse beantragt hat man keine Anrecht mehr auf Termine.
    Geändert von Matatabi (30.12.2013 um 23:22 Uhr)

  5. #5
    AlteEiche

    Gast

    AW: Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat!

    ah ok, auch was gelernt

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat!

    Hi,

    ich glaube auch, dass man nicht mehr einfach wechseln kann, wenn Du diesen "Konsuliarbericht" (keine Ahnung wie das Ding richtig heißt) unterschrieben hast.
    Wenn mich nicht alles täuscht, macht man das nach drei Therapiestunden und dann schickt die Therapeutin den Bericht weg und erst dann bekommst Du den "Schrieb" von der Krankenkasse, dass sie sich freuen, die Kosten zu übernehmen...

    Wie Matatabi geschrieben hat: ich würde auch bei der Krankenkasse anrufen und primär die lange Wegstrecke als Hauptgrund angeben. Wobei das wahrscheinlich egal ist- nach drei Stunden werden die bestimmt keine Welle machen...

    Ich wünsche Dir alles Gute!
    -schnupp-

  7. #7
    tambourinist

    Gast

    AW: Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat!

    Matatabi schreibt:
    Da deine Therapie bereits genehmigt wurde kannst du den Therapeuten auf jeden Fall nicht mehr einfach wechseln wie es dir gefällt. Du musst davon ausgehen, dass dir der Termin am Freitag nicht von der Krankenkasse bezahlt wird. ... Sofern ein Therapeut davon die Therapie bei der Krankenkasse beantragt hat man keine Anrecht mehr auf Termine.
    Also bei der TK war das kein Problem. Ich habe eine Therapie angefangen, wir haben uns insgesamt ung. 7 Mal getroffen, die Krankenkasse hat die Therapie schon genehmigt. Und kurz nachdem ich die Genehmigung bekommen habe, wollte ich den Therapeuten wechseln. Ich habe die TK angerufen und man hat mir gesagt, das war absolut kein Problem. Keine Ahnung wie es bei anderen Krankenkassen ist.

  8. #8
    Matatabi

    Gast

    AW: Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat!

    tambourinist schreibt:
    Also bei der TK war das kein Problem. Ich habe eine Therapie angefangen, wir haben uns insgesamt ung. 7 Mal getroffen, die Krankenkasse hat die Therapie schon genehmigt. Und kurz nachdem ich die Genehmigung bekommen habe, wollte ich den Therapeuten wechseln. Ich habe die TK angerufen und man hat mir gesagt, das war absolut kein Problem. Keine Ahnung wie es bei anderen Krankenkassen ist.
    Ja bei der TK Bei der bekommen die Therapeuten ja auch leuchtende Augen. Zitat: Wie schön das Sie bei der TK sind, da wird die Therapie im Schnitt in 3 Wochen genehmigt wären Sie jetzt bei der AOK müssten Sie schon so 8 Wochen einplanen...

  9. #9
    ellipirelli

    Gast

    AW: Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat!

    8 Wochen??
    wieder ein Grund, von der "Gesundheitskasse" wegzugehen..
    Im übrigen wurde auch bei meiner KK die Therapie innerhalb 14 Tagen bewilligt- und das ist nicht die TK.
    Aus der TK bin ich, WEIL die sich mal wegen Therapie so unglaublich quergestellt haben, raus..




    @schneefrau: ruf deine Kasse an und klär das unbedingt mit denen direkt, damit du nicht auf die Nase fällst.(Schriftlich geben lassen- grade bei deiner Kasse)
    Das Internetorakel wird dir keine "rechtssicheren/belastbaren" Auskünfte geben können.
    Wenn eine Therapie genehmigt ist, kannst du nur noch im begründeten Ausnahmefall wechseln. Denn die Therapie ist dann für und bei DEM Therapeuten genehmigt.

    Deine Aussage, das DU nach 3 Wochen nicht mehr wusstest, was du der Therapeutin "erzählen" solltest, würde mir allerdings nicht reichen, einen Wechsel zu machen, sondern vielmehr, mir selbst zu überlegen, warum ich
    a) das Gefühl habe, das ich "was erzählen" soll und
    b) warum ich Therapie mache, wenn mir nichts einfällt, was ich bearbeiten will.. Mit anderen Worten: was will ich hier eigentlich?? Was soll sich ändern? Soll sich was ändern?

    Und, wie alteEiche schon schrieb: es kann auch Methode der Therapeutin sein, dich mal "nachspüren" zu lassen, was da eigentlich tief unten in dir los ist..
    Oft genug ist - ich schreibe da aus Erfahrung- der Eindruck, das "es nicht passt" auch ein Hinweis, das man selbst noch nicht soweit ist, sich auf Therapie und die damit (fast) zwangsläufig hochkommenden negativen Gefühle, einzulassen.


    @schnupp: Konsiliarbericht

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat!

    Hallo,

    danke an euch allen für eure Antworten, ich werde auf jeden Fall am Donnerstag bei der Krankenkasse anrufen, ist jetzt alles sehr kurzfristig. Ich hoffe nicht, dass sie mir dann die Therapie ganz streichen.

    Ich weiß nicht, ob das auch bei Therapeuten von der Caritas und vom Roten Kreuz gilt. Ich habe damals über 30 Therapeuten angerufen und die Meisten haben mich gleich abgewimmelt und dann habe ich die Therapie bei der Caritas eben angenommen und so weit weg.

    Ja sie ist noch bis Mitte Ende Januar Krank und ich will mir echt helfen lassen, darum habe ich auch die Therapie angefangen und ich will auch ans Eingemachte gehen, dass weh tut. Aber ich wusste echt schon nicht mehr was ich ihr erzählen sollte und sie hat auch nie nachgefragt. Sie hat mir schon ein paar gute Tipps gegeben, aber es ist ja auch in der Suchtstation und dort kennt mich hald auch keiner.

    Beim Roten Kreuz wäre das anderes, da sind schon gar einige ehemaligen Arbeitskollegen freiwillig dort. Als ich bei einem Kollegen dort beim "Vorstellen" war hat der Typ schon richtig gebort. Die bei der Krankenkasse werden sich freuen.

    Es ist schon ein unterschied ob ich ca. 45 cm einfach fahre oder nur 7 km.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Dringend: Psychiater und Therapeut in Berlin
    Von Wintersaat im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.04.2015, 09:34
  2. Brauche dringend Unterstützung!
    Von Bernhard im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 17.02.2014, 22:24
  3. Brauche dringend Hilfe !!
    Von cosmic im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:12
  4. DRINGEND :-( Suche Psychiater und Therapeut im Gummersbach +/- 30km
    Von Aquabiotol im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 3.12.2012, 17:01
  5. brauche dringend rat
    Von carmensita im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 22:40
Thema: Therapeut wechseln? Brauche dringend Rat! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum