Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema Mein Therapeut und der Diagnosehafen ADHS im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Mein Therapeut und der Diagnosehafen ADHS

    Wie auch immer es gemeint war, es hat mich trotzdem gerade auf eine seltsame Art und Weise getröstet
    Seltsam trösten, hehe, meine Spezialität, wenn man es irgendwie versteht,...lach...
    Nimm dir alle Zeit die du brauchst.
    Ich meinte, ja, ich rede wie die anderen,...das du stolz auf deine Individualität sein sollst usw...,....
    ......obwohl ich nicht so sicher bin ob ich irgendwo mal so richtig dazu gehört habe.


    Das Anpassen wider Willen (gegen deine persönliche Natur-(nicht ADHS)) habe ich dann nur als Beispiel benutzt, um zu verdeutlichen, das man durchaus anders sein kann und sich damit wohl fühlt, solange man von der Richtigkeit der eigenen Entscheidung überzeugt ist. (Oder so schnell/langsam arbeitet etc.)(Zielorientierung)

    Denn sich anzupassen erscheint mir die schlechteste Möglichkeit, diesem "Anecken" von dem du schriebst zu entkommen, weil es eben nicht dazu führt, das man sich integriert fühlt in die jeweilige Gemeinschaft, wenn man sich versucht gleich zu machen und doch anders bleibt.

    auch @northlight
    Ich denke, da ist ja auch Majachens Therapeut davor, sucht er doch nach Möglichkeiten, wie du dich annimmst, so wie du bist, was auch seinen SInn hat,
    aber- und das ist schwerwiegendes- würde man einem Lahmen seinen Diagnosewunsch verwehren, weil er sich mit dem Hinken doch nun langsam gut abgefunden zu haben scheint? Ich denke, sie kann mit ihm noch einmal darüber reden, auch das pdf kann ich empfehlen. Es ist gut, wenn man mit jemanden über diesen Verdacht bezügl. ADHS reden kann, der einen kennt. Wenn dieser Jemand aufgeschlossen bleibt und willens ist, auch dazu zu lernen.

    ADHS ist ein Syndrom, darum vielleicht seine abwehrende Reaktion, da es in seinem Verständnis von ADHS Symptomen keine Übereinstimmung mit deinen Problemen gibt, sein Vergleich mit dem Diagnosehafen ist von seinem Standpunkt aus zu verstehen.

    Vielleicht ist das "Dazugehörigkeitsgefühl" der Normalität das gleiche, das uns ein guter Therapeut als Selbstsicherheit und entspanntes ich-Sein nahe bringen kann.

    Und wenn ich so an das denke, was ich im Forum so gelesen habe und auch von mir selbst weiss, ,....die bestätigte Diagnostik, auch wenn sie für viele kurz ein Heimat-Hafen mit "endlich weiss ich was los ist" scheint, ist nichts anderes als ein Durchfahrtshafen in deinem Leben, der dich weiter bringen kann, wenn du nicht dort "liegen" bleibst, mit deinem Schiffchen. Wir brauchen Menschen die uns zeigen, das wir immer noch dazugehören, (auch wenn wirs manchmal nicht so sehen) oder den Therapeut, der mit dem nötigen emotionalen Abstand uns unsere Gedankenschleifen aufschliesst oder uns dabei hilft, das Dickicht des Frusts zu lichten, uns ans Üben ermahnt, uns Zuspruch gibt, wenn wir ihn uns nicht selbst geben könnnen...etc.pp.

    Ich bin definitv Pro-Therapeut eingestellt.

    Aber ich finde es schade, von einem Menschen der Interesse an meinem Fortschritt hat, mir auszureden, einen anderen Weg zu gehen, als den den er für den richtigen hält, weil er sich letztlich nicht in meiner Haut befindet, da stecke nur ich.

    Und okay, es war ein "zu denken geben", das ist in Ordnung, aber wir lassen uns von der leisesten Anzweifelung manchmal von etwas abbringen und ein guter Therapeut sollte trotzdem unsere Bedürfnisse nach "Erkenntnis" unterstützen.

    Und selbst wenn du nur impulsiv und unkonzentriert bist, ohne ADHS zu haben, dann soll er dich das doch heraus finden lassen.

    :-)

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Mein Therapeut und der Diagnosehafen ADHS

    So, jetzt komme ich endlich mal dazu, zu antworten.

    Ich danke dir für deine Worte stargazer. Mein Eigenverdacht schwankt meist auch zwischen 50% - 95%. Als mein Therapeut nun doch so klar Stellung bezogen hat, bin ich sehr unsicher geworden, ob ich mir es mit meinen "Restproblemen" nun nicht doch zu leicht machen möchte. Andererseits, hat es auch einen gewissen Trotz hervorgerufen, weswegen ich nun auf alle Fälle zur Diagnostik gehe, nur um zu schauen, wer recht hat.

    Ich denke auch nicht, dass es mit einer möglichen Diagnosestellung getan ist. Man muss ja diverse Dinge noch einmal neu aufrollen. Wenn,dann vermutlich mit einem anderen Therapeuten, ich habe das Gesicht und die Art meines momentanen Therapeuten wirklich satt.

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Mein Therapeut und der Diagnosehafen ADHS

    Das kannst du sicher am besten beurteilen, mit dem Therapeutenwechsel, aber wenn du ihn in "Zugzwang" bringst, mit dem Dokument, das ich verlinkt habe, zumindest um ihn mal eine Meinung von aussen gewinnen zu lassen?
    Ich finde immer, man muss den Menschen Gelegenheit geben zum Lernen. :-)

    Aber ich freu mich auch, das du eine Entscheidung getroffen hast, Klarheit herbeizuführen,....

    Alles Gute!

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Mein Therapeut und der Diagnosehafen ADHS

    Ich kann dich gut verstehen. Meiner Therapeutin habe ich diesen Verdacht auch geäußert. Sie ist dem Gegenüber sehr kritisch eingestellt. Wir haben uns nun darauf geeinigt, dass ich meinen Verdacht gerne zumindest von einem Spezialisten abklären möchte. Darin unterstützt sie mich auch, auch wenn sie weiterhin eine kritische Haltung demgegenüber hat.

    Momentan versuche ich verzweifelt einen Spezialisten zu finden, welcher mit AD(H)S Diagnosen bei Erwachsenen Erfahrung hat.
    Das ist nicht einfach. Zwei sehr gute Adressen habe ich herausgefunden. Aber es werden keine neuen Patienten mehr aufgenommen. Auch nicht auf Warteliste.

    Eine Adresse habe ich noch, dort soll ich mich am 17 zwecks einer Terminabsprache noch einmal melden. Das kann dann allerdings noch dauern. Aber immerhin.

    Ich bin gerade ziemlich gefrustet. Meine Therapeutin gibt sich echt Mühe, aber für mich wäre es einfach erstmal wichtig, für mich selbst bescheid zu wissen.

    Wollte hier garnet rummjammern, nur mal eben sagen, ein bisschen kommt mir das bekannt vor.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Mein Therapeut und der Diagnosehafen ADHS

    Hallo und guten Abend,

    ich habe ebenfalls einen Schulabschulss und auch eine Ausbildung abgeschossen, aber keiner möchte glaube ich wissen mit welchen Mittel und Anstrengungen. Ich bin mir eigentlich zu 100 % sicher, dass es nur ads sein kann, da es mir absolut auf der Hand liegt. Ich möchte echt nicht hoffen, dass mir ein Artz nächste Woche das gleiche erzählt?!
    Alles passt wie gesagt zu 100 %!!!!

    LG

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Hamburg - Therapeut/-in für ADS/ADHS für Erwachsene?
    Von asia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 01:47
  2. Richtiger Therapeut
    Von Sean im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 19:13
  3. ADHS Artzt/Therapeut nähe Heiligenhaus (Kreis Mettmann)
    Von Ertan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 14:36
  4. mein Therapeut stellt ADHS-Diagnose in Frage
    Von Wing im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 6.03.2011, 23:35

Stichworte

Thema: Mein Therapeut und der Diagnosehafen ADHS im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum