Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 88

Diskutiere im Thema ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #71
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse?

    [QUOTE=Schnarchnase;466525] Bei mir ganz genau so!!! Meine Mutter hat die Briefe aufgehoben und hält sie mir noch heute vor, am liebsten vor versammelter Mannschaft, um zu verkünden, wie theatralisch ich Wasser auf dei Sätze getropft haben soll, um mein Flehen auf Abholung zu untermauern. Es half aber alles nichts. Ich wurde nie abgeholt und musste stattdessen gleich mal für Wochen in die Pionierrepublik.
    Ich ertrage es noch heute nicht, länger irgendwo anders als zu Hause zu sein. Ganz furchtbar ist für mich generell das Gefühl, allein gelassen zu werden. Wenn mein Ehegatterich abends aus ist, habe ich komplett abgefressene Fingernägel, was ich sonst eigentlich inzwischen im Griff habe.



    -[/COLOR]
    man gewinnt mehr und mehr de Eindruck, dass du ein großes Problem mit deiner Mutter in deiner Kindheit hattest und es auch heute noch hast. Mal ehrlich, wenn meine Mutter vor versammelter Mannschaft meine Kinderbriefe vorlesen würde, nur um mich schlecht zu machen ( sowas wäre allerdings bei ihr undenkbar, bei uns wird keiner schlecht gemacht und ich hab bei war eine menge Mist gebaut, aber meine Mutter stand immer hinter mir und versuchte immer mit mir gemeinsam nach einer Lösung zu suchen) , da würd ich einfach zu solchen Veranstaltungen nicht mehr gehen. Du lässt das aber noch immer zu, du schreibst, du dachtest bei deiner Diagnostik darüber reden zu können, hast du schon mal daran gedacht, dass du vielleicht wirklich eine psychische Störung wegen deiner Mutter entwickelt haben könntest. Diese Auseinandersetzung mit sich und seiner Vergangenheit zu führen ist ein langer schwieriger Weg und da erscheint dir eine ADS Diagnose vielleicht besser zu sein ? Ich weiß es nicht, aber rede doch mal mit deiner Psychotherapeutin darüber.

  2. #72
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse?

    Wintertag schreibt:
    man gewinnt mehr und mehr de Eindruck, dass du ein großes Problem mit deiner Mutter in deiner Kindheit hattest und es auch heute noch hast. Mal ehrlich, wenn meine Mutter vor versammelter Mannschaft meine Kinderbriefe vorlesen würde, nur um mich schlecht zu machen ( sowas wäre allerdings bei ihr undenkbar, bei uns wird keiner schlecht gemacht und ich hab bei war eine menge Mist gebaut, aber meine Mutter stand immer hinter mir und versuchte immer mit mir gemeinsam nach einer Lösung zu suchen) , da würd ich einfach zu solchen Veranstaltungen nicht mehr gehen. Du lässt das aber noch immer zu, du schreibst, du dachtest bei deiner Diagnostik darüber reden zu können, hast du schon mal daran gedacht, dass du vielleicht wirklich eine psychische Störung wegen deiner Mutter entwickelt haben könntest. Diese Auseinandersetzung mit sich und seiner Vergangenheit zu führen ist ein langer schwieriger Weg und da erscheint dir eine ADS Diagnose vielleicht besser zu sein ? Ich weiß es nicht, aber rede doch mal mit deiner Psychotherapeutin darüber.
    Ja, ich ahbe ein großes Problem mit meiner Mutter. Das war u.a. auch Thema in meinen Therapien. Deswegen habe ich mich ja eigentlich auch gesträubt, auf das Ausfüllen des Fragebogens von ihr angewiesen zu sein.


    Bei uns in der Familie haben alle irgendwie 'ne Macke. Ich komme jedoch nicht drumrum, zu manchen "Veranstaltungen" zu gehen.

    Sie findet auch, dass ihre Verfehlungen nie böse gemeint sind. [... Ist doch lustig ...]
    Häää? Ich finde das nie lustig, sich über meine (damaligen) Gefühle lustig zu machen.

    Trotz allem sind meine Symptome ja da. Und selbst meine Mutter findet, dass ich schon immer "speziell" war. Auch wenn die Generation meiner Erfahrung nach nichts von der Existenz vom ADHS hält.

    Manchmal frage ich mich auch, ob sie selbst nicht auch ADHS haben könnte? Bei meinem Vater bin ich mir ziemlich sicher. Ich bin wie er.
    Der Unterschied zwischen beiden ist, dass sie super ehrgeizig war. Er hat seine Probleme recht frühzeitig "anders kompensiert". Ich hoffe, dass mir das nicht widerfährt!

    Dass nun aber die Problematik mit meiner Mutter mir selbst ein ADHS vortäuscht, bezweifle ich. Dazu kenne ich mich einfach zu sehr mit der Krankheit aus.
    Von den anderen mal abgesehen, die sich ja auch sicher sind. Ich würde sagen: Wer mich näher kennt und auch Ahnung von ADHS hat, zweifelt dies nicht an.

  3. #73
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse?

    Nachtrag:

    Wenn ich, quasi psychosomatisch, in andere Krankhieten verfallen würde, weil ich unter dem Joch meiner Mutter leide, würde ich mir freiwillig nicht ADHS aussuchen. Da gibt es bestimmt bequemere Diagnosen...

  4. #74
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse?

    Schnarchnase schreibt:
    Nachtrag:

    Wenn ich, quasi psychosomatisch, in andere Krankhieten verfallen würde, weil ich unter dem Joch meiner Mutter leide, würde ich mir freiwillig nicht ADHS aussuchen. Da gibt es bestimmt bequemere Diagnosen...
    nee schon klar, so war das auch keinesfalls gemeint und wie du schreibst hast du die Problemantik mit deiner Mutter ja acuh schon bearbeitet, dass wollte ich auch nur schreiben, dass es wichtig ist dies zu tun

  5. #75
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse?

    @schnarchi
    Du bekommst das schon hin! Einfach mal einen anderen Therapeuten anrufen, Zeit nehmen und dann wirst Du auch Deine Diagnose bekommen!
    Ich habe es insgesamt zwei Jahre hinausgezögert, mach' nicht den gleichen Fehler! Das ist *LEBENSZEIT*, die da flötengeht. Es ist ja wahrscheinlich so, wie Dein Hausarzt gesagt hat: solange Du nicht richtig diagnostiziert bist, geht es in anderen Bereichen nicht voran. Nimm's Dir zu Herzen, der scheint Dich doch zu kennen. [->wieso gibt es eigentlich keine Smilies, die eine Blume übergeben?] +Blume reich+

  6. #76
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse?

    Das ist aber lieb von dir, slippyamelia! (Einen Danke-Smilie vermisse ich hier auch!)


    Das Frustrierende ist, dass diese Klinik die einzige weit und breit ist. Und zu der sind es schon 2 Stunden Autofahrt.

    Bei einer anderen, etwas näher, ist Aufnahmestopp und man knallte mir an den Kopf, andere würden sogar 500km-Fahrten auf sich nehmen.

    Und wenn ich bedenke, dass ich wegen denen mehr als 8 Wochen gewartet habe, um jetzt die Suche von vorn zu starten...
    Geändert von Schnarchnase ( 9.02.2014 um 23:27 Uhr) Grund: Die Interpunktion hat sich weggeschlichen

  7. #77
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse?

    Schnarchnase schreibt:
    Das ist aber lieb von dir, slippyamelia! (Einen Danke-Smilie vermisse ich hier auch!)


    Das Frustrierende ist, dass diese Klinik die einzige weit und breit ist. Und zu der sind es schon 2 Stunden Autofahrt.

    Bei einer anderen, etwas näher, ist Aufnahmestopp und man knallte mir an den Kopf, andere würden sogar 500km-Fahrten auf sich nehmen.

    Und wenn ich bedenke, dass ich wegen denen mehr als 8 Wochen gewartet habe, um jetzt die Suche von vorn zu starten...
    genau deswegen solltest du dich dort noch mal hinwenden, ruf an und erklär denen, dass du dich mit dieser Antwort nicht zufrieden gibst, sondern das jeder das recht auf eine genaue Diagnostizierung hat und das schließlich nicht du allein auf die Idee gekommen bist, sondern dein Arzt und was eben doch dafür spricht - wenn du die Ärztin nicht telefonisch sprechen kannst, dann schreib eine Email - die Mühe würd ich mir schon noch machen, bevor ich von vorn beginnen würde irgendwo anders und 500 km fahren würde, ich bin überzeugt davon, dass du, wenn du es so erklärst wie hier im Forum doch zur Diagnostik gehen darfst dort - also: NICHT ZU FRÜH AUFGEBEN !

  8. #78
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse?

    Ja, ich rufe dort an. Und dann werde ich mir ein paar Stichpunkte aus dem hier seit meiner Anmeldung Geschriebenen machen und daraus eine email verfassen. Hier habe ich schließlich einen Großteil meiner subjektiven Sicht auf meine Persönlichkeit geschildert.

    Aufgeben gehört nicht zu meinem Reportoire, ich neige eher dazu, nicht zu akzeptieren, dass es manchmal aussichtslos ist.

    Ich bin jedenfalls sauer und enttäuscht, dass ich so "abserviert" wurde. Die Fragebögen haben die seit 8 Wochen, da hätte vielleicht schon mal jemand vorher sagen können, dass ich bitte noch schildern, warum ich trotz des Anscheins eines Nicht-ADHSlers eben doch auf die Idee komme, einer zu sein!

    Und man erreicht dort ja einfach keinen. Ich sitze ja nun auch nicht tagsüber auf dem Telefon, um in den wenigen Stunden, die die dort schienbar erreichbar sind, jemanden abzupassen. Aber diese Woche werde ich rigoros an der Strippe hängen - ich hasse es, kleinbei geben zu müssen... Das verträgt mien Ego momentan nicht so gut!

  9. #79
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse?

    Vielleicht ist auch eine Email schreiben besser, fällt mir gerade ein. Da kannst du ruhiger alles ausarbeiten und erklären, als in einem Telefonat und wenn das Telefonat nicht gut läuft, dann ist im Nachgang noch ne Email zu schicken sicher sinnlos, weil sie du dann in so'ner Schublade vielleicht schon bist " das haben wir der doch schon vorige Woche gesagt .. " und sie lesen es dann gar nicht mehr unvoreingenommen - ich denke schriftlich ist wirklich besser, weil du das in Ruhe machen kannst und so bessere Argumente findest, nicht vergisst e.c.

    VIEL GLÜCK !

  10. #80
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse?

    Ist auch ein gutes Argument...

    Schlafe mal bis morgen drüber und werde dann berichetn.


    Und nun und deshalb ...

Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Toller Link für Asperger-Freunde&Angehörige und eigentlich alle Menschen
    Von stargazer im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 20:41
  2. AD(H)S und Grundschulzeugnisse
    Von Lory im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 4.12.2012, 13:07
  3. Grundschulzeugnisse?
    Von Dalek im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 6.11.2011, 18:23
  4. Toller Beruf, aber keine Ambitionen auf Karriere
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 21:21

Stichworte

Thema: ADHS trotz toller Grundschulzeugnisse? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum