Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema kosten Coaching/Psychotherapie im Durchschnitt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 133

    kosten Coaching/Psychotherapie im Durchschnitt?

    hallo mal wieder
    ich bin jetzt auf der Etappe wo ich einen geeigeneten Psychotherapeut Für erwachsenmit adhs menschen suche.
    da ich aber in Wien leben,scheint es nicht soo einfach zu sein.
    ein fehlversuch habe ich schon hinter mit,wo ich nach der 3 st nicht mehr gekommen bin,denn allein der gedanke an die stunde hat in mir Aggressionen ausgelöst.
    Anscheinend wirklich mangelware.
    1 psychologin wäre evtl als speziallistin in dem bereich,aber zur auswahl habe ich 300km zu ihr zu fahren + ca 120 e ksoten pro studen.,oder 1 x im monat in Wien.

    Hat jemand von eich erfahrung werte bzgl psychoterapie /choaching und kosten ?
    wenn ich jede woche so was machen möchte komme ich auf über 500e!wer kann sich den das leisten?
    es wird immer gesagt ,psychoterapie gehört dazu,aber mit wem?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: kosten Coaching/Psychotherapie im Durchschnitt?

    hmmm...ich kenne euer Kassensystem nicht wirklich. Ich glaube es ist ähnlich wie unseres in Deutschland, aber halt nur ähnlich. Die Details kenne ich nicht.

    Hier würde mich - privat - also nicht über die Kasse zwischen 80 und 100 Euro die Stunde zahlen.

    Die Kassen übernehmen hier (immer vorausgesetzt der Behandler ist ein psychologischer Psychotherpeut - als mit Studium + 3 jähriger Zusatzausbildung)

    - Tiefenpsychologisch Therapie (das ist eine Erfindung der deutschen Krankenkassen und gibt es so nur in Deutschland - es ist Basiert auf - dem Wiener - Freud und ist eben eine biographisch orientierte Therapie, und unbewusste Anteile zu entdecken und zu integrieren. kann sehr hilfreich sein, super für die Psychohygiene...aber NICHT wirklich das was du suchst mit einem ADHS Coach, also mit Verhaltensmodulierungen, Training usw...

    Das wäre Verhaltenstherapie - die wird in Deutschland auch von der Kasse gezahlt. Hier weit weniger biographisch gearbeitet (aber schon auch..) und die Betonung liegt im Hier und Jetzt und mit dem Jetzt klar zu kommen. Hier wird Resourcenorientiert gearbeitet - also erstmal geschaut, was bringt der Mensch schon mit, dann was braucht er noch. Und zusammen geschaut welche Werkzeuge helfen können und die Auswirkungen dann wieder analysiert, überprüft.

    Bei uns kann man auf webseiten nachschauen in welcher Richtung die Therpeuten spezialisiert sind. Oder halt anrufen und nach den Erfahrungen fragen. Was die Ausbildung betrifft - Verhaltenstherapeuten SOLLTE im Prinzip alle in der Lage sein auch mit ADHSlern umgehen zu können, sich auf sie einstellen zu können. Wenn nicht - sollten sie es gleich sagen, ODER man merkt es eben bei der ersten Sitzung. Da hilft es auch sehr, sich selbst und seine Besonderheit gut zu kennen.

    In Deutschland kann man noch aus zig anderen Therapeuten wählen und reine Coachings sind nicht zwangsläufig kassenbezahlt. Hier bieten die Universitätskliniken und spezialisierte Krankenhäuser auch manchmal Gruppentherapien/Gruppen Richtung Verhaltenstherapie an.
    Da kommt man dann hier viel schneller dran und es ist günstiger.

    Wir haben ein System von einem Erstgespräch und 5 Probesitzungen - nachdem kann sowohl der Therapeut als auch der Patient beschließe, ja - ich bleibe oder nein - das ist es nicht für mich. Die Kasse lässt einem hier freie Hand.
    Wartenzeiten können u.U. sehr lange sein, vor allem wenn man zu einem bestimmten Therapeuten will.

    und jetzt vielleicht die Österreicher hier? Weil DAS ist ja wirklic nur unser System hier.

  3. #3
    wali_karimya

    Gast

    AW: kosten Coaching/Psychotherapie im Durchschnitt?

    @vienna33... ich war bei einer Psychotherapeutin in der Gudrunstr. im 10.Bez. ... falls das noch von Relevanz sein sollte. Namen darf ich keinen schreiben (außerdem fällt sie mir eh grad nicht ein)... aber wenn du ein paar Worte über dich in der Vorstellung sagst, dann wirst du freigeschalten und dann kann ich dir ne PN schreiben...
    außer du brauchst die Info eh nicht mehr...
    lg

Ähnliche Themen

  1. Psychotherapie
    Von Silwi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.10.2013, 22:27
  2. Ganzheitliche Psychotherapie?
    Von BoeserWolf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 10:23
  3. Therapien- Hippo, Coaching, Psychotherapie...
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 5.03.2012, 20:37
  4. Psychotherapie bei ADS
    Von fred727 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 11:51

Stichworte

Thema: kosten Coaching/Psychotherapie im Durchschnitt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum