Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 12 von 12

Diskutiere im Thema Kann EMOFLEX die ADHS-Medikation vollständig ersetzen? Ist sie dann überflüssig? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 4.662

    AW: Kann EMOFLEX die ADHS-Medikation vollständig ersetzen? Ist sie dann überflüs

    Hallo mj71,
    ich denke, mancheinem hilft die Methode (sowie Homöopathie zB auch ) aber die Ausgangsfrage lautet ja, ob es Medikamente vollständig ersetzen kann. .. und das glaube ich nicht.

    LG
    happy

    PS ich weiß, dass Homöopathie etwas völlig anderes ist ...
    Aber ich weiß auch, dass Glaube Berge versetzen kann

  2. #12
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.165

    AW: Kann EMOFLEX die ADHS-Medikation vollständig ersetzen? Ist sie dann überflüs

    Hallo Happypill,

    Emoflex haben auch meine Medis nicht ersetzt und es ist auch ok so. Aber ich finde, es hilft mich sehr, emotional mit ADS klarer zu werden. Es zieht mich weniger runter wenn wieder etwas passiert oder wenn der Umfeld mal wieder eine gute gemeinte, aber ungeschickte Bemerkung macht. Ich bin irgendwie die ganze Sache gelassener geworden und es gibt auch weniger heftige Emotionen die mich ablenken. Auch meine Beziehungen sind viel besser geworden... Eine Belastung weniger.
    Eigentlich finde ich für mich Emoflex sehr gut um mit der Schmerz ADS zu haben (mit alles was in Leben passiert ist) fertig zu werden. Aber es gibt sicher andere Wegen dazu. Diese Methode ist einfach bei mich sehr wirksam.

    Aber ein leben ohne Medis kann ich mich immer noch nicht vorstellen... Ich habe mal (letzte dienstag) 1 einzige Tag abgesetzt (wegen NF und dann, weil ich frei habe, als Experiment) und es war mich deutlich genug: Es war alles sehr anstregend und ich war danach müde, musste mit viel schlafen es kompensieren, obwohl sonst alles gut geklappt hatte (ich kompensiere es gut). Es kostet mich einfach immer noch sehr viel energie. Die Müdigkeit ist wirklich noch der Tag danach spürbar gewesen.

    Immerhin: Emoflex ist ein Werkzeug unten anderen die dazu beiträgt dass es mich besser geht. Auch alles anderes, was ich sonst mache, hilft mich sicher, was auch gut ist, aber ersetzt meine Medis nicht...

    Und trotzt allem: ADS habe ich immer noch, falle damit immer noch auf und habe immer noch die typischen Problemen. Damit muss ich leben, ob es mich passt oder nicht... Man kann es ehe nicht heilen. Eigentlich will ich es auch nicht heilen, ich möchte nur dass mein Umfeld mich damit endlich im Ruhe lässt, da wird mein Welt total im Ordnung. Aber es ist ein andere Thema.

    lg

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Welche ADHS-Symptome *kann* die ADHS-Medikation lindern und welche nicht?
    Von Oxygen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 23:36
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 23:19
  3. Macht Ritalin Antidepressivum überflüssig?
    Von Irrwisch im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.12.2010, 16:45

Stichworte

Thema: Kann EMOFLEX die ADHS-Medikation vollständig ersetzen? Ist sie dann überflüssig? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum