Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Test&Diagnose - Objektive Meinungsäusserung erwünscht im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Pax


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 38

    Test&Diagnose - Objektive Meinungsäusserung erwünscht

    Guten Tag allerseits,
    ich wollte hier einmal kurz meinen Werdegang im Schnellformat schildern und einfach mal nach Meinungen fragen, da ich grad etwas irritiert bin:

    Ich habe mich auf ads testen lassen und die Diagnose bekommen, das ich kein ads habe. Der verständliche Teil für mich ist daran, das ich es einigermaßen nachvollziehen kann. Ich habe an denen im Test gestellten Fragen gemerkt das irgendwas nicht so ins Bild passt. Gefühlt gibt es viele Überschneidungen, aber ich scheine von einer "anderen Seite" auf das Thema zuzukommen (verständlich? ).

    Der unverständliche Teil ist, das der Herr meinte, ich könne garnicht normaler sein. Festgemacht an den Kriterien, das ich eben keine besonderen Auffälligkeiten beim Test zeigte, ich schonmal eine Freundin hatte/habe und auch eine Hand voll Freunde habe (sozial integriert!). Also totaler Durchschnitt. Alles weitere was ich ansprach von Anecken seit dem ich denken kann, Gedankengänge die nie jemand versteht, das ich nirgends meine Gedanken kanalisieren kann (und ich könnt ewig so weitermachen ) liegen nur an anderen Interessen die ich habe, da ich anscheinend gerne in Modellen denke. Die Lösung ist eine Verhaltenstherapie in der ich (Zitat) lerne was ich so in Gruppen etc. sagen muss, um eben nicht mehr komisch aufzufallen. D.h. im Umkehrschluss ich soll mein Denken etc. unterdrücken und Rollen lernen !? Verhaltenstherapie klang mir nachvollziehbar, die Begründung nicht.

    Da mein Kopf aber keine Ruhe gibt weil das irgendwie nicht zufriedenstellend klang komm ich mir langsam vor wie ein Hypochonder der irgendeine "coole" Diagnose haben will. Andere Interessen kann ich auch nachvollziehen weils tatsächlich so ist, aber das wirkt eher wie die Spitze eines Eisberges. Ich wollt das Thema auch damit abhaken und vergessen, verhalte mich auch so wie die anderen und das funktioniert. Hat eben nur den Nachteil das ich nicht ich bin und ich meine wahre Persönlichkeit zurückstelle, was mit Sicherheit lange gutgehen wird.

    Wie gesagt geht nur um eine Meinung, nicht um irgendwelche Mutmaßungen, das ist meine Aufgabe
    Danke!

  2. #2
    Mumford

    Gast

    AW: Test&Diagnose - Objektive Meinungsäusserung erwünscht

    Pax schreibt:
    Alles weitere was ich ansprach von Anecken seit dem ich denken kann, Gedankengänge die nie jemand versteht, das ich nirgends meine Gedanken kanalisieren kann (und ich könnt ewig so weitermachen ) liegen nur an anderen Interessen die ich habe, da ich anscheinend gerne in Modellen denke. Die Lösung ist eine Verhaltenstherapie in der ich (Zitat) lerne was ich so in Gruppen etc. sagen muss, um eben nicht mehr komisch aufzufallen. D.h. im Umkehrschluss ich soll mein Denken etc. unterdrücken und Rollen lernen !? Verhaltenstherapie klang mir nachvollziehbar, die Begründung nicht.
    Hat man denn überhaupt einen Grund finden können, warum Du so "tickst" ?
    Die Aussage mit den "anderen Interessen" ist ja nun wirklich reichlich dünn und nichtssagend. Dafür muss es doch einen Grund geben.
    Und wenn Du auch noch das Gefühl hast dich "verbiegen" zu müssen, KANN das m. E. keine wirklich hilfreiche Therapie sein.

    Ist jedenfalls meine Meinung.
    Geändert von Mumford (14.09.2013 um 16:01 Uhr) Grund: Zusatz

Ähnliche Themen

  1. Verdacht, Test, Diagnose...
    Von Insane im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 2.02.2013, 16:02
  2. Hilfe erwünscht
    Von wasauchimmer im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 11:50
  3. Kosten für die Diagnose/den Test?
    Von Chaosfrau im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 21:02
  4. d2-test zur ads-diagnose
    Von stefanb im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 7.09.2010, 13:15

Stichworte

Thema: Test&Diagnose - Objektive Meinungsäusserung erwünscht im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum