Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema ADHS durch Quecksilbervergiftung? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    ADHS durch Quecksilbervergiftung?

    Moin

    Meine frau leidet im an unspezifichen schwindelgefühlen daher habe ich mal nachgegoogelt und folgenden artikel gefunden:

    Quecksilbervergiftung – Amalgam

    und weiter:

    https://www.google.de/search?q=ADHS+...OYvxhQeBi4GAAQ

    habt ihr euch schon testen lassen auf Quecksilbervergiftung? ich werde aufjedenfall morgen frü zum arzt gehen und schauen was mann machen kann

    Grüsse

    Erol

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: ADHS durch Quecksilbervergiftung?

    Sorry, aber das ist ein alter Hut: Quecksilber in hohen Dosen hat natürlich Auswirkungen, die nicht zu verachten sind. Nicht umsonst ist es giftig. Aber man wird nicht mit einer Quecksilbervergiftung geboren, mit ADHS schon.

    Ich esse kaum Seefisch, habe keine Amalgamplomben, habe mit Anfang 20 bei einem naturheilkundlich avisierten Zahnarzt eine Quecksilberausleitung machen lassen und hab trotzdem immer noch ADHS. DIe Quecksilberausleitung war vor gut 15 Jahren und meine Symptomatik nahm zu statt ab, bis zur richtigen Diagnose und zur richtigen Behandlung.

    Ach ja, Energiesparlampen sind mir auch noch nie kaputtgegangen. Ich kann also kein Quecksilber mehr aufgenommen haben.

    Wenn du sicher gehen willst, lass dich testen. Aber ich befürchte eher, dass dann jemand sehr viel Geld an dir verdient und deine Probleme unverändert weiter bestehen werden.

    LG Trine

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: ADHS durch Quecksilbervergiftung?

    naja mann kann schon mit einer quecksilbervergifftung geboren werden

    Quecksilbervergiftung

    ich habe aufjedenfall bald mehr amelgan als zähne esse auch gerne seefisch sowie auch meine frau

    naja muss ja nicht aufjeden zutreffen mit dem quecksilber auch muss es nicht die einzige ursache sein aber sofern es hilft und ich damit die medikation runtersetzen kann ist es mir recht einen teuern test machen zu lassen.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: ADHS durch Quecksilbervergiftung?

    erol3k schreibt:

    ich habe aufjedenfall bald mehr amelgan als zähne esse auch gerne seefisch sowie auch meine frau
    Tu das nicht Du hast nur die Eine

    BTT so einen Verdacht bei mir auf ne Schwermetallvergiftung hatte ich auch , ich war in den Jahren 1989-2000 als Schweißer tätig (Nickel etc.)
    bin dem aber nicht nachgegangen.

    lg
    banjo

  5. #5
    Lysander

    Gast

    AW: ADHS durch Quecksilbervergiftung?

    Unspezifische Schwindelgefühle kann alle möglichen Ursachen haben - von harmlosen Auslösern bis zu den ganz schlimmen.

    Quecksilber und ADHS... ich kann's echt nicht mehr lesen.

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: ADHS durch Quecksilbervergiftung?

    Lysander schreibt:
    Quecksilber und ADHS... ich kann's echt nicht mehr lesen.
    Es ist üblich, erst mal nach einem körperlichen Aua zu suchen, denn da kann man ein Pflaster drauf kleben und gut ist.

    Zum Thema Schwindel habe ich mir bereits hier Gedanken gemacht. Ist aber auch Psycho.

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: ADHS durch Quecksilbervergiftung?


    Wenn man so die verschiedenen Berichte liest, was alles ADHS verusachen soll, und man würde es berücksichtigen, würden wir wahrscheinlich an Mangelernährung sterben und müssten bis dahin in sterilen Räumen leben.

    ---------------------------------------------

    Es stimmt, viele Menschen mit ADHS sind sehr sensibel und auch auf dies und das allergisch. Ob das mit ADHS zusammenhängt ist jedoch nicht bewiesen.

    So kommt es, dass einige Lebensmittel oder andere Stoffe die in unseren Körper gelangen, die ADHS-Symtome verstärken können. Aber das ist so individuell wie wir einzigartig sind.

    Wenn einen so ein Bericht Unwohlsein verursacht, schadet es sicher nicht dem nachzugehen.

    Wichtig ist nur. Wenn von irgendeiner Therapie eine Heilung versprochen wird und diese dann noch viel Geld kostet, sollten die Alarmglocken läuten.
    Leider wollen viele selbsternannte Feld-Wald-und Wiesen-Therapeuten mit der ADHS Geld machen.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: ADHS durch Quecksilbervergiftung?

    Ich habe Schwindel durch einen BSV in der Halswirbelsäule, wenn durch ungünstige Kopfhaltung (Nacken, nach oben schauen) die Nerven komprimiert werden.

    also immer wenn einer dieses Fliegerlied singt, falle ich aufn Hintern (Klopfe mir grade selber die Schenkel )

    Wünsche Euch beiden alles Gute

    lg
    banjo

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 32

    AW: ADHS durch Quecksilbervergiftung?

    Hallo erol3k,

    ich habe mir Deinen Artikel über die Quecksilbervergiftung genau durchgelesen. Dabei werde ich das Gefühl nicht los, dass da eine Menge Panikmache und Halbwahrheiten verbreitet werden. Auch in dem anderen Artikel steht nichts davon drin, dass es ADHS auslöst. Er wird lediglich erwähnt, dass das aufgenommene Quecksilber über die Nabeschnur auf den Fötus übergeht und damit ein Kind mit einer Quecksilbervergiftung geboren werden kann. Aber das löst kein ADHS aus. ADHS ist angeboren und eine Stoffwechselerkrankung im Gehirn. Die Botenstoffe, welche zur Weiterleitung von Informationen von eine Nervenzelle zur anderen nötig sind, sind nicht ausreichend vorhanden. Das löst eine Menge von Schwierigkeiten im Verhalten eines von ADHS Betroffenen aus, aber hat auch positive Seiten. Von daher ist eine Test auf ADHS immer die bessere Wahl und in der Regel eine anschließende Therapie speziell für ADHS und die oft dazu auftretenden Komorbiditäten (psychische Folgekrankeiten). Wer von Euch beiden hat denn ADHS, Du oder Deine Frau?

    Die auftretenden unspezifischen Schwindelgefühle können viele Ursachen habe. Es ist auf jedenfall ratsam, zuallererst zu seinem Hausarzt zu gehen und alles organische abklären lassen. Er wird einige Untersuchungen veranlassen, u. a. auch ein Blutbild machen.

    Eins ist klar, ADHS ist angeboren und zeigt schon frühzeitig Symtome, die belastend sein können. Es verwächst sich nicht im Jugendalter, sonst wären wir hier nicht miteinander versammelt. Ich hoffe, dass ich Dir mit diesem Beitrag ein bisschen helfen konnte.

    Herzliche Grüße
    meklesia

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: ADHS durch Quecksilbervergiftung?

    Hihi ich hab als Kind mit Qucksilber gespielt..ich habs immer beim Speermüll in mein Fäschchen abgefüllt und dann wieder ausgegossen weils so hübsch silbrig war. und dann wieder rein in die Flasche und von vorne...war sehr faszinierend. und imm Kinderzimmer hatte ich 10 kilo Bleiplatten. die habe ich immer abgekratzt damit es wieder silbermäsig aussieht. ich habe davon fett Hautallergien und sowas bekommen( is nur eine Vermutung). das ADHS hatte ich aber schon vorher( wer würde sowas sonst mit 5 Jahren machen. adhs habe ich von meinem Vater und der hat es von seinen Eltern...allerdings hat die gewalttätige Oma !930 als Hutmacherin mit Quecksilber gearbeitet. alles in allem ADHS kriegt man nicht von Quecksilber aber wenn man Pech hat etwa was dieselben Probleme entstehen lässt...ist auch völlig egal weil heutzutage jeder weiss das Quucksilber sehr giftig ist und schwangere es nicht trinken sollten.........man kann im Leben nicht pur gesund sein und der erste mögliche Schaden entsteht schon bei der Zeugung und danach feht das Altern los... so ist das Leben nunmal.....es ist alles andere als Gesund...bei konkreten belastenden Beschwerden geht man zu Universitätskliniken die in dem Bereich auch Forschung betreiben und die Möglichkeiten zur Untersuchung besitzen....so ich spiel jetzt wieder mit meinem Quecksilberfläschchen....glit zert so hübsch


    Ps: bei Schwindelgefühlen ist nach meiner Meinung eine schnelle neurologische Abklärung bei einem Facharzt dringend angeraten

    lg atta

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 6.11.2013, 20:41
  2. Beziehungsende durch ADHS?
    Von Avis im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.09.2013, 15:34
  3. ADHS durch Plastik ?!!
    Von Dampfkessel im Forum ADS ADHS: Nonsens aus Presse und Medien
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 03:30
  4. Schwitzen durch ADHS?
    Von Evermind im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 08:40
  5. Überfordert durch ADHS?
    Von Sayuri im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 07:59

Stichworte

Thema: ADHS durch Quecksilbervergiftung? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum