Seite 7 von 8 Erste ... 2345678 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 72

Diskutiere im Thema Meine Erfahrung mit Neurofeedback im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #61
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Meine Erfahrung mit Neurofeedback

    Hallo Henuaso,

    Wenn du das Geld haben kannst (du wirst eben nicht alles auf einmal zahlen müssen) und dich diese therapie wert ist, kann es sich lohnen. Ich denke immer dass ich es für mich mache! Manchmal ist leider so dass was wirklich hilft, nicht bezahlt wird, aber sich irgendwie auch lohnt... Wenn es zum Beispiel meine Leistungen und Vermittelungsfähigkeit auf der Arbeitsmarkt verbessert, kommt es irgendwann als Lohn schon zurück...

    Ja, etwa 4000.- kannst du schon rechnen. Eine Möglichkeit ist auch, wenn du in deine Umfeld jemand hast der da bereit ist, sich zu beteiligen. Als Weihnachtgeschenk? Ich habe es mich auch überlegt...

    Sonst ist so: die erste Messung zu bestimmen was bei dich auffällig ist, wird übernommen. Dann geht es mindenstens 20 Sitzungen und da ich schon Rechnungen bekommen habe, kostet eine Sitzung etwa 170.- 20X170.-=3400.- Naja, wegen verteilt... Es sind schon 4 Sitzungen pro Monat, also 680.-... Daher entweder hast du genug Spielraum in dein Budjet, oder hat einiges auf die Seite oder jemand ist bereit ein Teil dich auszuleihen...

    Wenn die Helsana dich bestädigt dass sie ab nächste Jahr ehe nicht bezahlen wird, kannst du auch gerade noch diese Jahr anfangen, im Fall wenn du bereit wäre aus eigene Tasche selber zu bezahlen.

    Was auch kommt: nach 12 Sitzungen wird geschaut was sich verbessert hat und Vorschritten kann man vorher spüren... Also, wenn du wirklich nichts davon hast, kannst du (im schlimmste Fall!) vorher abbrechen und muss du der ganze Betrag auch nicht bezahlen...

    Dabei denke ich gerade, dass ich doch diese Kosten auf meine Excellbuchaltung noch eintragen muss... Hatte ich heute vieles gemacht, aber das nicht... Naja, solches ohne Chaos gibt es nie...

    lg

  2. #62
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Meine Erfahrung mit Neurofeedback

    Hallo mj71

    Du wenn ich dich über diese Weise gut erreiche, sage ich es halt hier, auch wenn es nicht gerade passt. Ich hätte dir ein Mail geschrieben. Mit meiner ersten Frage kannst du dir ruhig Zeit lassen. Das hat sich eh schon fast erledigt von alleine. Aber ich wäre froh, wenn du mir die zweite Frage bald beantworten könntest.

    Herzlichsten Dank.

  3. #63
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Meine Erfahrung mit Neurofeedback

    Ok, ich schaue mal wieder...

    lg

  4. #64
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Meine Erfahrung mit Neurofeedback

    Ist es möglich diese Thread in eine geschützte Bereich zu verschieben?

    lg

  5. #65
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Meine Erfahrung mit Neurofeedback

    Gestern war es ernst, es wird geschaut was die Geräten an Vorschriten bei mich gemessen haben.Ich habe selber schon etwas gemerkt und was rauskommt hat mich auch gefreut: Es gibt deutlich weniger Alphawellen mit der Zeit. Ich habe wieder Termine für einige Sitzungen und an der 20. Sitzung schauen wir wieder.
    Dass es mich wirklich hilfe, möchte ich auch lang genug dabei bleiben, damit es nacher nachhaltig bleibt.

    lg

  6. #66
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Meine Erfahrung mit Neurofeedback

    So ich habe gestern mein Neurofeedback wieder angefangen.
    (Da meine Krankenkasse vorher nicht zahlen wollte, habe ich nur malden Test gemacht.)

    Ich schaue eigentlich sehr gerne Filme und ich hatte gestern das Gefühl ich sei mit meinen Gedanken voll beim Film, aber da muss ich mich wohl getäuscht haben. Andauernd war das Bild wieder verschwommen. Ich fühlte mich komplett ratlos. Weil ich nicht wusste, wie ich dieses Flimmern verhindern kann.

    Ich probierte alles aus:
    · konzentriert bei dem zu sein was im Film gerade passiert
    · mich auf das zu konzentrieren was im Film soeben passiert ist
    · mich auf das zu konzentrieren was gleich passieren wird (ich kenne den Film recht gut)
    · das was die Personen im Film gerade gesagt haben zu wiederholen in Gedanken

    Nichts half.

    Stattdessen war mir nach der Neurofeedbacksitzung nur sturm.

    Nur wenn im Film gerade nicht viel passierte, also wenn man z. B. nur irgend eine Landschaft sah, wurde das Bild nicht verschwommen.

    Immerhin sagte meine Therapeutin, dass sei komplett normal, dass es beim ersten Mal nicht klappt. Es wird jetzt noch bei den nächsten 2-3 Sitzungen so weiter gehen. Dann muss ich also äusserst geduldig sein.

  7. #67
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Meine Erfahrung mit Neurofeedback

    Neurobit Lite - bertragbares Gert zum Geistestraining mit Neurofeedback-Methode - Eigenschaften


    Ick' antworte einfach mal kurz: ich sehe hier die Wahnsinnspreise, die die Behandlung zu kosten scheint. Ihr lasst Euch das ja von der Kasse bezahlen, wenn ich es richtig verstanden habe. Ich überlege nun, mir selbst ein Gerät zu kaufen - für den HAUSGEBRAUCH.
    Was meint Ihr? - Sowas wie das hier oben oder ist es nur Geschäftemacherei?... Ca 600€ habe ich noch gerade so und den Ärger mit der Krankenkasse, wieder nur Papierkram und warten auf einen Termin und dann immer regelmäßig auch noch hinfahren ... boah, ist mir gerade zu anstrengend.

    Ja, ich zahle sogar lieber selbst dafür, so bequem bin ich... Aufschieberitis, ich weiß ...

    Ich hoffe, es ist in Ordnung mit dem Link - wenn es als Produktwerbung aufgefasst wird, bitte löschen.
    Oh, ich will nichts falsch machen
    Geändert von slippyamelia (19.02.2014 um 17:39 Uhr)

  8. #68
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Meine Erfahrung mit Neurofeedback

    Hallo alle,

    @ Henuaso: Toll dass du angefangen hast!Am anfang war es bei mich auch so, dass ich es gar nicht steuern konnte. Dann, nach einige Sitzung hatte ich irgendwie gemerkt wie es geht. Im jeden Fall, es funktionniert bei mich sehr gut.

    @ slippyamelia: So wie ich gehört habe, sei es bei hausgebraucht wenige wirksam als im praxis, da es schwieriger ist genau auf dich einzustellen. In der Therapie wird zuerst deine Hirnströmen gemessen und bestummen was der Ziel ist. Auch bei ADSler gibt es da grosse Unterschieden!

    Ja, so ist es teuer, aber ich fand es sehr wirksam. Ich merke deutliche vorschritten und habe schon meine Medis leicht reduziert.

    Sonst habe ich schon meine 20. Sitzung gehabt und es sind wieder Vorschritten zu sehen. Obwohl die Ergebnisse, von Sitzung zu Sitzung sehr unterschiedlich sind. Dann mache ich noch eine Weile. Finanziell geht es sicher bis 30 Sitzungen und dann höre ich wahrscheinlich auf. Man kann schon bestimmen wie lange man es macht, da es sehr lange Vorschritten möglich ist. Bei mich entscheiden nun meine Finanzen. Es ist dann auch möglich später wieder zu machen. Nun, möchte ich schon was ich erreicht habe, festigen.

    lg

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Meine Erfahrung mit Neurofeedback

    Ok, danke ich werde einfach die Physiker und Psychologen von der Uni fragen. EEGs sind ja eh sehr umstritten.
    Mal schauen wie ich da weiterkomme - falls ich was rausfinde, poste ich.

  10. #70
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.248

    AW: Meine Erfahrung mit Neurofeedback

    umstritten?

    also diese QEEGs seinen doch hand und fuß zu haben ...

    und selbst gerät kaufen? naja, in absprache mit dem therapeuten nach dem schon ein paar Sitzungen statt gefunden haben.

    Sinnvoll erscheint es mir, erstmal mit einem QEEG zu ermitteln was soll gemacht werden. Davon hängt dann auch ab wieviel Elektroden / Kanäle genutzt werden. Bei der Therapie kann man auch mal eben 4 Kanäle oder mehr verwenden. Für einen selbst sind solche Geräte kaum zu bezahlen. Außerdem wird man sich alleine schwer tun die Elektroden an die richtige Position zu bringen.

Seite 7 von 8 Erste ... 2345678 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 13:51
  2. meine Erfahrung mit Medikinet adult - Erloesung !
    Von Allanon im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 11:44
  3. Meine Erfahrungen mit Neurofeedback
    Von Friendly im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2012, 01:11
  4. mein Leben, meine Erfahrung
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:56
Thema: Meine Erfahrung mit Neurofeedback im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum