Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Schon Seit 6 Jahren... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.444

    Schon Seit 6 Jahren...

    Hallo alle,

    Am 25.8.2007 hatte ich meine Termin fèr ADS-testung. 3 stunden lang, gespräch, verschiedene test und mal später das ergebnis: ADS mischtyp, unaufmerksam und impulsiv, ohne hyperaktivität.

    Eine neue anfang... Trauerphase, medis, strukturierung. Glauben dass ich normal wird und wieder auf nase fallen. Immer wieder einiges probieren...

    Doch immer ADS, dann annehmen, akkzeptieren und damit leben.

    Ich bin immer chaotisch vergesslich, impulsiv, aber kann damit umgehen. An meine Grenzen komme ich auch fast täglich, auch wenn es mal kurz ist.

    Ich suche und finde langsam mein weg.

    lg

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Hallo mj71,

    ich habe meine Diagnose jetzt ca 3 Monate. Ich denke auch, dass es wirklich lange dauern wird, bis man sich damit arrangiert hat. Vielleicht ein ganzes Leben lang. Aber dass ich es weiß, ist eine große Erleichterung. Ich habe jetzt bestimmt 10 Bücher gelesen und bin immer noch neugierig.

    Ich habe mich mein ganzes Leben lang krank gefühlt und die Ärzte haben mir gesagt, ich sei gesund. Jetzt habe ich eine "Krankheit" (obwohl ich das selber nicht ganz so sehe) und ich fühle mich gesund.

    Körperlich ging es mir nie besser, da ich endlich weiß, dass ich sensibel sein darf, emotional und mein Kopf immer rast. Ich mache mir keine Sorgen mehr, warum ich im Nebel laufe. Ich habe keine Angst mehr, ich wäre schwer krank und keiner weiß wieso.

    Schön, dass du ähnlich empfindest.

  3. #3
    Maus

    Gast

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Hallo mj71,
    ich finde es schön, dass du eine kleine Zusammenfassung von deinem Werdegang seit der Diagnose an uns
    weiter gibst und wichtig für die, die am Anfang stehen so wie ich.

    Auch wenn es wahrscheinlich rauf und runter hier im Forum überall steht. Würde ich dich bitten kurz zusammen zu fassen,
    auf was man achten sollte (im ADHS-Leben) und wie man ein schönes ADHS-Leben führt (auch wenn es individuell ist).
    kurz: Was ist dein Rat und deine Weisheiten, die du weiter geben kannst an junge ADHSler?

  4. #4
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.444

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Hallo alle,

    @ cengel: interessant wie du deine diagnose erlebt hatte! Bei mich hatte ich die vermutung schon einige jahren vorher, hatte in etwa vergessen, daher war die diagnose mehr eine bestàdigung und auch eine erklärung.

    @ maus: also als rat geben ich gerne zu sein bauch zu hören und dass machen was für einem stimmt und sich so annehmen wie man jetzt ist. Keine entwicklung erzwingen, alles kommt wenn es reif wird (auch die motivation etwas zu verändern). Jeden weisst was er jetzt gerade braucht und ADSler sind intuitiv (stinos können es auch), aber ADSler waren oft verunsichert, obwohl die gute ratschlägen von stinos uns selten geholfen haben. Was man fühlt ist alles ok und darf so sein. Es macht immer sinn. Im hyperfokus zu sein und alles wissen wollen über ADS und viel zeit auf diese forum verbringen, weil es gut tut ist auch ok, so lange dass man andere sehr wichtiges im leben nicht vergiss (essen schlafen). Es gibt auch zeiten wo es wichtig ist sich gesundheitlich wieder aufzupepplen und kein job suchen zu müssen (trotzt druck von aussen!), oder zeiten um sich neue sturkturen zu schaffen und auch zeiten für experimenten (beruflich). Auch eine phase zu haben wo man an 10 baustelle gleichzeitig arbeiten will und dann flach liegt ist ok... Vielleicht sind doch 1-2 zielen dabei erreicht, und dazu jede erfahrung ist wertvoll.

    Aus unsere neugier, begeisterungsfähigkeit, auch wenn es manchmal eine strohfeuer ist und kreativität gibt es auch dann einiges sinnvolles und werden auch manche zielen erreicht...

    Dazu gehört auch wirklich sein weg suchen (aus der bauch, was stimmig ist) sich erlauben einiges anders zu machen wie der norm, weil es einfach gut kommt.

    Ich habe da meine entwicklung geschrieben, weil ich oft der eindruck bekomme, dass es bei andere ADSler eine ähnliche weg gibt. Eigentlich passiert fast von selbst, weil man doch irgendwie einiges macht um mit sein leben klarer zu kommen.

    lg

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Hallo mj71,

    dann ging es Dir auch nicht so wie ich oft lese - dass man plötzlich ein ganz neues Leben anfängt?

    Jedenfalls vemute ich das nach dem Lesen, es scheint so.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, als hätte sich bei mir noch GAR nichts geändert seit der Medikation, obwohl die Hälfte der VT schon rum ist. Jedenfalls nicht äußerlich, innerlich schon ein bisschen, aber es scheint sehr langsam zu gehen, wie in Zeitlupe.

    Den Rest habe ich jetzt mal gestrichen.
    ______________________________ _____________

    Dass ich ADHS habe, wusste ich auch vorher. Jedenfalls wusste ich genau, dass ich auch dazugehört hätte, hätte man das schon in den 70er Jahren diagnostiziert.
    Aber ich wusste nicht, was das alles macht und war sehr überrascht, dass es so vieles erklärt, was ich für persönliche Macken hielt.

    Ich fühle mich auch seitdem gesünder als vorher.

    Nur Geduld und Disziplin muss ich noch viel üben.

    Liebe Grüße
    die-sich-nen-falschen-Namen-ausgesucht-hat

  6. #6
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.444

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Hallo zammel,

    Doch die diagnose war eine neue anfang... Vieles hat sich geändert, aber mit der zeit, langsam und vor allem innerlich... Chaotisch, vergesslich bin ich immer noch, aber ich gehe damit anders um und vor allem ärgere mich darüber viel weniger auf und schäme mich dafür kaum mehr. Das ET-gefühl ist immer noch da...

    Meine mutter hatte schon es vermutet (ich weiss seit kurzem) als ich etwas 8 oder 9 jahre alt, etwa um 1980... Hat mich auch entsprechend erzogen und probiert mich so anzunehmen.

    Auch beruflich ist keine wunder passiert, aber einige kleine änderungen die im ganzen sehr viel ausmachen...

    Die grösste änderung ist vor allem dass es mich besser geht...

    lg

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Ich hatte schon vor 12 Jahren einmal eine Ärztin, die meinte, ich hätte ads. Aber ich war dort wegen meiner Kinder und hatte einfach keinen Nerv mich um mich selbst zu kümmern. Ich sollte Ritalin testen und hatte es auch zu Hause. Aber ich war mit den 3 kleinen Kindern, Haushalt und Mann nur am Wochenende zu Hause komplett ausgelastet. An diese Zeit kann ich mich nicht erinnern. Hab aber wohl alles richtig gemacht Bin aber immer krank gewesen. Ich weiß jetzt, dass war wohl ein Dauer Burnout aufgrund des ads.


    In dieser Zeit hatte ich alle Symptome aber auch das vollste Verständnis von allen Seiten. Die arme Frau. 3 kleine Kinder und der Mann im Auslandseinsatz oder arbeitete weit weg. Also konnte ich auf Verständnis hoffen. Aber ich war in dieser Zeit nur am Ende. Zu dieser Zeit hatte ich auch eine Putzfrau. Das hat geholfen.

    Jetzt kann ich stolz zurückblicken und sagen, dass habe ich trotz ads geschafft. Aber leider bin ich komplett auf der Strecke geblieben. Meine Fokussierung lag total auf den Kindern.

    Manchmal denke ich, hättest du mal auf die Ärztin gehört. Aber vielleicht hätte ich dann nicht mehr so auf die Kinder geachtet. So war klar, wo der Fokus liegt.

    Jetzt habe ich die Zeit, mich auf mich zu konzentrieren. Das ist auch nötig, denn da die Kinder langsam wegbrechen, stand unsere Beziehung wirklich auf der Kippe. Jetzt hat mein Mann angefangen, Bücher über ads zu lesen und kann mich in vielen Dingen besser verstehen. Das tut der Beziehung sehr gut.

    Danke mj71 für Deine Zusammenfassung. Das hört sich nach Selbstfindung an und genau das möchte ich jetzt auch.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Liebe mj71

    ich wünsche dir mindestens für die nächsten 6 Jahre und 6000 Kilometer, dass du deinen Weg findest und ihn gehen kannst.

    LG
    Turbo

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Hallo mj71,

    die Diagnose war für mich auch wie ein neuer Anfang.
    Ich hätte deutlicher fragen müssen, aber Du hast mir die Frage trotzdem schon beantwortet, indem Du geschrieben hast, dass es langsam ging z.B.

    Mir ist jetzt aufgefallen, dass für Viele Diagnose und Mediaktion (also Medis auch nehmen) "eins" ist, dass da ein großer Unterschied sein könnte, habe als zu seltsverständlich angesehen.
    Bei mir lagen da knapp vier Wochen zwischen.
    Das fand ich auch gut, denn ich fand, wenn ADHS heilbar wäre, wäre ich mit der Erkenntnis schon halb geheilt.
    Es hätte mit den Medis auch ruhig noch ein bisschen länger dauern dürfen, damit ich mal gucken kann, die Zeit tat gut und die Erkenntnis, aber als ich die Medis dann bekam, war ich dann auch neugierig, was andere mit "Schleier weg" meinten.

    Manche sagen, sie würden mit dem Medikament ein ganz anderes Leben führen. Es IST ganz anders, die Art zu fühlen und zu sein - auch zu machen und bestimmt vieles mehr. Aber das mein Leben von einen Tag auf den anderen ein völlig anderes war, kann ich nicht sagen.

    Aber das ist bestimmt auch ein großer Unterschied,in welchem Alter und in welcher Situation man ist.

    Und eben ob man mehr an äußere oder innere Veränderung denkt, obwohl die ja auch viel voneinander abhängen und sich zusammen verändern.

    Das ist toll, dass Deine Mutter probiert hat, Dich so anzunehmen, wie Du bist, damals.

    LG

  10. #10
    Plaudertasche

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1.112

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Ma chère
    je suis sur, que tu as déjà trouver ton chemin et que tu vas le continuer avec succès! Bonne chance et tout le bien pour ça! Même si il sera dûr, n'abadonne jamais!

    auf deutsch: ich bin sicher du hadt deinen weg schon gefunden und wirst ihn erfolgreich weitergehen! Viel Glück und auch wenn es hart wird gib niemals auf

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. schon 5 jahren seit meine diagnose...Wie ist es bei euch?
    Von mj71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 10:13
  2. Ein-/Nachtschlafprobleme seit Jahren - welches Schlafmittel?
    Von Khaos Prinz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 18:55
Thema: Schon Seit 6 Jahren... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum