Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema Schon Seit 6 Jahren... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    was sich nacch der DIagnose und mit der Therapie verändert hat....hmmmm, ich weiß nun, daß ich im Hirn anders geschaltet bin und kann dank der Medis an mir arbeiten. Wunder bringen Medis keine. Schließlich hat man nicht nur eine andere Verkabelung im Hirn, sondern auch das Leben um einen herum gibt einen den Weg vor.
    Ich plage mich auch noch immer mit meinem Studium, weil es nicht so läuft wie ich es will und ich aber es machen will. Das wiederum zieht mich runter und wirkt auf meine ADHS. Und umgekehrt. Dazu kommen andere Probleme wie Geld und Arbeit. EIne Spirale.
    Schlimm wäre es, wenn ich nichts von meiner ADHS wissen würde. Denn nun kann ich mich annehmen und bin nicht mehr mein eigener Feind, der mir Vorwürfe macht und mich als Dumm und sonstwas beschimpft.

  2. #12
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.423

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Hallo alle,

    Es freut mich dass da so vielen antworten gekommen sind!

    @ Cengel: ich habe auch, seit der moment wo ich gedacht hatte, ich könnte ADS haben und wirklich der diagnose einige jahren verbraucht... Eigentlich war ich zuerst nicht so bereit, mein leben ging auch nicht miese genug . Oder es ging noch irgendwie... Wieso nicht? Für mich war gut so.

    @ tubo: ja, ich hoffe auch! Irgendwie habe ich der eindruck mein weg, zum teil gefunden zu haben, und doch noch zu suchen... Danke!

    @ zammel: mit der diagnose war schon mein leben anders und mit medis auch... Aber nicht ganz, da ich noch einige schwierigkeiten habe. Ich bin auch noch mit der selbe partner und etwa die selben streitthemen . Oder habe ich vergessen wie es vorher war? Irgendwie war es eine quälerei und heute ist nur anstregend...

    @ Narya: danke! Ja zu teil mein weg gefunde, bei andere themen bin ich noch am suchen... Sonst ich finde dass du gut französisch schreiben kannst, ich konnte dich gut verstehen.

    - - - Aktualisiert - - -

    @ Katharina: so sehe ich eben auch. Einiges ist besser, einiges bleibt und die äusseren umständen sind auch noch da...

    lg

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.178

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Ein schöner Thread! Meine Diagnose habe ich erst seit 7 Monaten (Alter 49).

    Seither gehts rauf und runter. Von Akzeptanz bis Zweifel, von hoch bis tief, von Erleichterung bis Frust.

    Dasselbe mit dem MPH. Ich brauchs, Quatsch ich brauch das doch nicht... Dann merke ich, dass es doch besser ist mit... Wenns mit Medis nicht rund läuft, bin ich frustriert.

    Meinen Weg hab ich noch lange nicht gefunden. Aber die Erklärung für so Vieles.

    Ich stelle fest, dass ich seit der Diagnose viel besser zu meinen "special effects" stehen, sie akzeptieren und gegenüber anderen verteidigen kann.

    Es macht mich heute wütend, wenn man dauernd auf meinen Schwächen herumreitet und darüber lacht. Ich bin irgendwie empfindlicher geworden, aber auch toleranter gegenüber anderen Nicht-0-8-15-Menschen.

    Und ich bringe für die Probleme meines Sohnes mehr Verständnis auf.

    Da ich immer alles schwarz auf weiss haben und genau wissen muss, studiere ich dauernd an diesem Thema herum. Es tönt vielleicht blöd, aber wenn es ein Röntgenbild o.ä. gäbe von meinem ADHS, wäre für mich alles einfacher.

  4. #14
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.423

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Hallo Carla,

    So eine phase hatte ich auch... Medis hatte ich immer wieder versucht zu absetzen um dann rasch wieder zu nehmen...

    Auch emotional war da die monaten nach der diagnose eine echte gefühlachterbahn... Damals hatten mich missgeschickten oder bemerkungen von anderen ziemlich rasch runtergezogen. Heute ist es nicht mehr so der fall.

    Dass andere an meine fehler herumreiten habe ich immer noch gar nicht gerne! Da bin ich noch empfindlich geblieben, aber kann mich doch viel besser wehren.

    lg

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 299

    AW: Schon Seit 6 Jahren...

    Carla, du sprichst mir aus der Seele. Schwarzaufweiß...ganz konkret 100% wissen was ich habe und wie ich dagegen angehen kann...ein Leitfaden...schön wär's.
    Ich weiß ja, dass "damit umgehen lernen" der Weg ist.
    Die Diagnose habe ich erst seit ein paar Wochen, es kommt mir wie eine Ewigkeit vor. Mit viel über ADHS lesen, austauschen, Zweifeln, Gewissheit undundund. Die Medis helfen und dann wieder gibt es Momente wo ich so überfordert mit allem bin, auch mit der "neuen Klarheit", dass ich denke, sie nützen gar nichts.
    Ich bin am Anfang wie auch am Ende eines langen Weges.
    Am Ende der Suche und am Anfang des "mit ADHS leben lernen und können".

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. schon 5 jahren seit meine diagnose...Wie ist es bei euch?
    Von mj71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 10:13
  2. Ein-/Nachtschlafprobleme seit Jahren - welches Schlafmittel?
    Von Khaos Prinz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 18:55
Thema: Schon Seit 6 Jahren... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum