Seite 6 von 10 Erste ... 2345678910 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 97

Diskutiere im Thema Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #51
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 317

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    @SunKing: Ich verstehe Deinen Ärger über die Ignoranz Deiner Eltern, aber daraus entsteht nicht zu 100% ein psychischer Knacks. Passivrauchen als Ursache von ADHS? Mag sein, dass Passivrauchen ein Risikofaktor für ADHS ist, wie für Krebs und alle möglichen anderen Krankheiten, aber definitiv nicht die Ursache von ADHS. Das Gleiche gilt auch für Alkoholkonsum.

    Ausserdem "holen" Kinder sich Dinge, Erfahrungen etc. die sie brauchen auch selbst und beeinflussen ihre Eltern mit ihrem Verhalten sehr stark. Zwischen Eltern und Kindern besteht eine Interaktion und wir sind Gott sei Dank nicht einfach die Produkte unserer Eltern, unserer Gene oder was auch immer. Diese Dinge sind weit komplexer und unberechenbarer.

    Mit Deiner Einstellung würden vermutlich überhaupt keine Kinder geboren werden, wir wissen nie was kommt. Wir kennen uns nicht mal mit 80 selbst und Du willst mit 30 schon 100% sicher sein, dass Du alles richtig machst? Wir sind nun mal weit weg davon, perfekt zu sein, und gerade wir ADHSler neigen zu impulsiven Handlungen, die wir hinterher bereuen.

    Ich glaube, es könnte Dir helfen, zu akzeptieren, dass Deine Eltern so waren, wie sie waren. Selbstverständlich darfst /kannst Du wütend sein. Doch könnte es hilfreicher sein, zu schauen, dass Du nicht noch mehr leidest, indem Du Dich gegen Dinge auflehnst, die Du nicht mehr ändern kannst. Sorry, ich weiss, dass mag platt klingen, aber ich möchte Dir Mut machen, Dich zu nehmen, wie Du bist und Dich selbst nicht damit abzulehnen, dass Du Deine Kindheit etc. ablehnst. M. E. hilft es mehr, mit mit Dir selbst gut umzugehen und dazu gehört auch, nicht unnütz wütend zu sein . Wenn Deine Eltern so ignorant sind, wie Du sie beschreibst, und ich nehme jetzt mal an, es geht hier nicht nur ums Rauchen, dann hake sie ab und schaue nach vorne. Schau, wie Du mit (trotz) ADHS Dein Leben lebenswert machen kannst.

    dompteur
    Geändert von Dompteur ( 5.08.2013 um 10:21 Uhr) Grund: Verständlichkeit

  2. #52
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    Ich habe das Gefühl, dass meine Zeugnisse für AD(H)Sler eher untypisch waren.

    Eine "Sauklaue" hatte ich nie; anfangs habe ich immer viel zu fein geschrieben (mit Bleistift), später, als ich meine eigene Handschrift entwickelte, sagte man mir manchmal, sie sehe zwar schön aus, man könne sie aber nicht entziffern. Als "interessant" bzw. "markant" wurde sie ebenfalls wahrgenommen. Ein Lehrer meinte mal, ich müsste keinen Namen auf die Blätter schreiben, er würde mich sofort an meiner Schrift erkennen.

    Auffällig waren allerdings die vielen Tipp-Ex-Flecken, anderswie korrigierten Stellen und durchgestrichenen Wörtern, auch in Reinschriften.

    In der Primarschule hatte ich überhaupt keine Mühe im Schulunterricht, obwohl ich im ersten Jahr so langsam war, dass sie überlegten, mich in die Einführungsklasse zu stecken (2 Jahre für 1).
    Das liess man dann aber bleiben und ich war froh darum.
    Das Tempo lag nicht am Schulstoff - ich konnte schon im Kindergarten lesen, schreiben und rechnen.

    Ich erinnere mich an einmal in der dritten Klasse, da musste ich eine Zeit lang aufschreiben, wie lange ich für die Hausaufgaben brauchte, weil meine Mutter dachte, das könne nicht sein, dass ein Kind in diesem Alter so viel Zeit für HA aufwenden muss. Ich weiss noch, es ging um Uhren lesen, ich musste jeweils die verstrichene Zeit ausrechnen. Es war nur ein einziges Blatt, und ich arbeitete vielleicht eine halbe Stunde daran, obwohl ich schon lange Uhren lesen und rechnen konnte...

    Auch war ich immer mit Abstand die Letzte bei Dingen wie Schuhe an- und ausziehen, Pult aufräumen, Schulsack packen, Umziehen vor und nach dem Turnunterricht.
    Oft vergass ich den Schulsack oder den Turnsack und ich lief auch einige Male in Finken nach Hause. Später machte ich oft die "falschen" Hausaufgaben oder vergass sie ganz.
    Aber das steht alles nicht in den Zeugnissen. Einmal hätte ich 6 unentschuldigte Absenzen gehabt, weil ich vergessen hatte, nach einer Grippe die Unterschriften der Lehrer zu holen - mein Klassenlehrer drückte aus irgendeinem Grund ein Auge zu.

    Waren die Noten in der Primarschule immer nur sehr gut, schwankte es in der Kantonsschule sehr stark. Tendenziell war ich sprachbegabt, habe es aber je nach Lehrer auch in sprachlichen Fächern geschafft, vereinzelt schlechte Noten zu schreiben. Die Zeugnisnoten in Latein machten eine Achterbahn von 6 (Schweizer System!) runter auf 4.5, dann 3, und irgendwann dann wieder rauf, abgeschlossen habe ich mit einer 5.5. In Geschichte war die Zeugnisnote am deutlichsten vom Lehrer abhängig - von 3.5 bis 5.5 hatte ich alles mal gehabt.
    Mathematik wurde ab dem Zeitpunkt ein Sorgenfach, ab dem ich im ersten Jahr die erste schlechte Note schrieb. Es ging um andere Zahlensysteme. Ich machte komplett zu und mogelte mich irgendwie durch die 7 Jahre, versuchte zu kompensieren. Und ich wurde immer schlechter. Fleiss brachte da auch nichts mehr, da ich den Zeitpunkt verpasst hatte, zu dem ich einen mathematischen Blick hätte ausbilden können. D.h. ich hatte eben nicht kapiert, dass Mathematik eine eigene Welt war, die man durch eine mathematische Brille hindurch betrachten sollte.

    Im Unterricht, in der Primarschule wie auch später, machte ich immer aktiv mit, weil ich es fast nicht aushielt zu warten, bis irgendjemand etwas sagte.
    Ich hatte bei den anderen SchülerInnen stets den Ruf einer Streberin, obwohl ich weiss, dass ich das nicht war. Und ich hasste es, mit den StreberInnen in einen Topf geworfen zu werden.

    Vergesslichkeit, Langsamkeit, etc. stand also nie in den Zeugnissen. Die super Noten in der Primarschule gaben nie zu Besorgnis Anlass - das Thema Nr.1 war ohnehin das Mobbing...
    In der Kantonsschule fallen schlechte Noten weniger auf, weil die Streuung grösser ist. ("Kanti schafft nicht jeder. Einige sind halt überintelligent, aber die meisten müssen dafür hart arbeiten.")

    Für meine ADHS-Abklärung musste ich die Zeugnisse auch zeigen. Und obwohl da überhaupt nichts Typisches drinsteht, habe ich die Diagnose "eindeutig" bekommen.
    Interessanterweise war ich als Kind eben eher der ADS Typ. Da ist es wohl naheliegend, dass weniger im Zeugnis steht.
    Je älter und daher selbstständiger ich wurde, also je mehr ich aus meinen häuslichen Strukturen ausbrechen konnte, desto mehr hat sich auch das H ausgebildet. Wäre es umgekehrt gewesen (als Kind mit H und jetzt ohne H) und hätte dann auch nichts im Zeugnis gestanden, wäre es für den Diagnostiker vielleicht weniger eindeutig gewesen.

  3. #53
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    minzi schreibt:
    Heißt das jetzt, dass Du ADS hast, weil Deine Eltern geraucht haben?
    Und weil Sie keine guten Vorbilder waren?
    Und du sprichst ADS´lern die nötige Sorgfalt in der Erziehung ab und
    denkst sie würden fahrlässig handeln, wenn sie Kinder bekämen.
    Und Du denkst, dass die vielen Eltern hier im Forum ihren "Knacks in
    der Schüssel" an ihre Kinder weitergereicht haben?

    Und Du denkst, dass nur damals in der Schule Deine Redebeiträge
    unpassend gewesen sind?
    Verstehe nicht wirklich warum du grade unter der Decke schwebst
    Zum einen ist der Sinn eines Forums Erfahrungswerte weiter zu geben und zu diskutieren.
    Falls du dich durch meinen Beitrag (davon gehe ich aus) persönlich angegriffen fühlst, vermag ich dem nicht zu wiedersprechen.
    Weder die Allgemeinheit, dich inbegriffen, war damit angesprochen oder dadurch kritisiert!
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil, da dein Name nicht gefallen ist habe ich hier wohl einen wunden Punkt getroffen!
    Ich gehe davon aus das klar zu verstehen ist das es sich um meine persönliche Meinung handelt und ebenfalls persönlicher Erlebnisse beinhaltet.

    Wie würdest du denn das rauchen der schwangeren Frau mit eventuell passenden genetischen Komponenten sonst nennen?!
    Leichtsinnig?! Es ist bekannt das Nikotin/Alkoholkonsum wärend der Schwangerschaft der Auslöser für ADHS sein können!
    Bereits bestehendes Risiko wird nicht durch zusätzlich in kauf genommenes Risiko ausgeglichen, wir sind hier im Leben, nicht in der Mathematik!

    Mütter die wärend der Schwangerschaft weiterhin rauchen, haben zu 100% einen knacks in der Schüssel, der sich in der Erziehung ziehmlich sicher auch auf das Kind abfärben wird!
    Auch das ist von mir so festgestellt worden. (meine Schwester durfte diese Erziehung genießen, genauer werde ich daruaf hoffentlich nicht näher eingehen müssen!)

    Und auch in deinem letzten Punkt muss ich dich leider verbessern!
    Nicht ich denke das meine Redebeiträge damals in der Schule unpassend gewesen seien, sondern die Lehrkraft!
    Dafür weiß ich das einzig und alleine nur dein Redebeitrag hier grade unpassend ist!

  4. #54
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 271

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ScreenshotsZeugniss01.jpg
Hits:	61
Größe:	102,8 KB
ID:	10783
    Ich muss mal zählen wie oft in allen Zeugnisse "Konzentration" vorkommt

  5. #55
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 317

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    Hallo jetztaber

    vielleicht stützt sich Deine Diagnose weniger auf die Noten, als auf die Merkmale: Ungeduld, Fehleranfälligkeit beim Schreiben (Aufmerksamkeitsstörung) mit anschliessenden Korrekturen (=impulsiv), Langsamkeit (typisch für ADS, Träumen beim Arbeiten, Ablenkbarkeit durch äussere, aber auch innere "Reize"), Vergesslichkeit. Schwankende Leistungen zeigen die Wichtigkeit der Lehrperson und der Beziehung zu ihr, sind aber auch Ausdruck anderer Symptome, Schwierigkeiten in Mathe sind typisch, Mobbing ist typisch, weil ADSler wie geborene Opfer wirken, mit ihrer Verträumtheit und Tollpatschigkeit oder sie werden wegen ihrer Impulsivität zu Opfern und gemieden. Ich nehme an, dass die Abklärung nicht nur deine Zeugnisse berücksichtigte, sondern auch Deine Erklärungen und die sind recht typisch. Ob ADHS oder ADS dürfte dabei weniger ins Gewicht gefallen sein, als die hohe Abelnkbarkeit, Ungeduld, Träumerhaftigkeit, Fehleranfälligkeit etc. Soweit ich informiert bin, ist in den letzten Jahren das Symptom Hyperaktivität sehr in der Bedeutung zurückgegangen. Erstens weil es bei den Erwachsenen sowieso nicht mehr die Bedeutung hat, resp. kompensiert wird und wenig sichtbar ist und zweitens, weil es im Lebenslauf auch sehr schwankt. Vergiss also das H .
    LG dompteur

  6. #56
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 614

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    meine zeugnisse waren unauffällig. wohl weil sie immer nur positives reinschreiben wollten.

    nur einmal in der grundschule stand da was von "arbeitet jetzt auch etwas schneller" oder "nicht mehr so langsam".

  7. #57
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    bestenfalls 2,5. Auch mit aller Kraft. bis zur 7. Klasse immer gebetet, dass der Geist da ist, wenn Prüfiung ist. Hatte Glücl, dass er ab u zu da war - halt da wo der HF drauf lag. Lg

  8. #58
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    SunKing schreibt:
    Es ist bekannt das Nikotin/Alkoholkonsum wärend der Schwangerschaft der Auslöser für ADHS sein können!
    Bereits bestehendes Risiko wird nicht durch zusätzlich in kauf genommenes Risiko ausgeglichen, wir sind hier im Leben, nicht in der Mathematik!
    Hm, das ist mir neu...

  9. #59
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 317

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    @jetztaber:
    Dein Beitrag gefällt mir sehr, Deine Beschreibungen passen auch sehr gut auf mich, nur dass ich in den ersten Klassen der Primarschule wirklich aufgefallen bin, extrem. Ich habe mich auf dem Weg zur Schule oft komplett verloren, sodass ich Stunden zu spät gekommen bin.

    Im Unterricht war ich komplett abwesend, es schien mir völlig egwal gewesen zu sein, ob da noch andere im Raum waren. Kannst Dir vorstellen, wie das 1967/68 angekommen ist .

  10. #60
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    Glückshormon schreibt:
    Ich muss mal zählen wie oft in allen Zeugnisse "Konzentration" vorkommt
    "Aufmerksamkeit", "Konzentration" und "abgelenkt". Mindestens 2 davon in variierenden Kombinationen sind bei mir in jeder schriftlichen Beurteilung.

    @Dompteur
    Mobbing ist typisch, weil ADSler wie geborene Opfer wirken, mit ihrer Verträumtheit und Tollpatschigkeit oder sie werden wegen ihrer Impulsivität zu Opfern und gemiede
    Ist dem so? Passen würde das bei mir wie Ar*** auf Eimer. Wobei ich es bis vor kurzem immer darauf geschoben habe, dass ich andere Interessen hatte und auch seeeeehr anders aussah als die Cliquen-Ettiquette verlangte....
    Geändert von snowhopper ( 5.08.2013 um 11:57 Uhr)

Seite 6 von 10 Erste ... 2345678910 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Waldorfschul-Zeugnisse veröffentlichen?
    Von Pixeldings im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 12:00
  2. ADS und Zeugnisse?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 21:10
  3. An die Träumer
    Von Snagila im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 20.11.2010, 05:16
  4. Besonders
    Von Kappi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 17:32

Stichworte

Thema: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum