Seite 10 von 10 Erste ... 5678910
Zeige Ergebnis 91 bis 97 von 97

Diskutiere im Thema Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #91
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    Meine Mutter war Lehrerin. Sie hat meiner Klassenlehrerin bei jeder Strafaufgabe, jedem in der Ecke stehen Stress gemacht, denn das waren schon damals keine adäquaten Erziehungsmittel in der Schule mehr. Meine Klassenlehrerin hat da den Teufel getan, auch nur irgendetwas bezüglich Unaufmerksamkeit, Konzentrationesfähigkeit oder Sauklaue ins Zeugnis zu schreiben, weil sie genau wusste, dass das nicht akzeptiert worden wäre. Erst auf dem Gymnasium steht regelmäßig "Trine könnte sich reger am Unterricht beteiligen!" Mein Biolehrer und mein Chemielehrer nehmen es mir heute noch persönlich übel, dass ich nur gut war, wenn mich das Thema interessiert bzw. als die entsprechenden Fächer noch neu waren.

  2. #92
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    Interessantes Thema..................


    also ich hab immer auf der letzten Bank hinten am Fenster gesessen und konnte in ruhe vor mich hinträumen..

    Ab und an hatte ich selbst versucht mitzuarbeiten als ich gemerkt habe das ich zu langsam war und die anderen sich schneller gemeldet hatten und auch noch die Falsche Antwort zum teil hatte fiel ich zurück in meine Träumerein zum teil von allein.

    Das ging die ganzen Jahre bis zur 5-7 Klasse wo ich dann Überhaupt nicht mehr mitgekommen bin und da hatte ich schon lange mein Spitznahmen Schläfer oder Träumer.

    Das war dann schon keine schöne Zeit und ich hatte da auch so tollpatschige Vasen nicht mal der Selbstmord ist mir mit 11-12 Jahren gelungen bzw. hatte ich schiss vom Felsen zu Springen.

    Zum Glück vergisst man manches schnell und es passieren neue Dinge............

    Wie Ihr seht Lebe ich immer noch bei dem ganzen Stress die vielen Jahre und man wundert sich das man nicht Krebs bekommt.

    Es ging immer hoch und runter wie in Zyklen nach der Schule.

    Gruß

    Paulu

  3. #93
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    Klasse 1 - ... lässt sich leicht ablenken und schwatzt gern.
    Klasse 2 - ... kann sehr impulsiv sein und stlrt dadurch den Unterricht ... muss noch lernen, sich den Forderungen des Klassenkollektivs unterzuordnen.
    Klasse 3 - ... bringt nicht imemr das nötige Arbeitsmaterial zum Unterricht mit ... muss noch lernen, den Anweisungen der Lehrer sofort Folge zu leisten.
    ab hier Betragen "3"
    Klasse 4 - ... Aufmerksamkeit entsprach nicht den Anforderungen ... muss noch lernen ...
    Klasse 5 - ... ihre Fähigkeiten selten voll ausnutzt.
    Klasse 6 - ... ständiges unaufgefordertes Dazwischenreden ...
    Klasse 7 - ... so ähnlich
    Klasse 8 - ... bleibt hinter ihren wahren Leistungsvermögen ... muss sich um bessere Stundendisziplin bemühen ...
    Klasse 9 - ... Leistungssteigerung ... aber ... muss sich Verbesserung ihrer Stundendisziplin bemühen
    Klasse 10 - ... hier haben alle eine gute beurteilung bekommen

    Danach hat sich nicht wirklich viel geändert, nur dass es in Lehre und Studium keine Kopfnoten mehr gab.
    Das Naturell hat sich nun anders im Leben auszudrücken gewusst .... aber nie geändert.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ach ja - und ich habe auch meist alleine gesessen und meist hinten.
    Aber da konnte man gut Zettelchen schreiben, Bildchen malen, essen, häkeln und natürlich schwatzen und sich kringeln vor Lachen.

  4. #94
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    Quirline schreibt:
    Klasse 1 - ... lässt sich leicht ablenken und schwatzt gern.
    Klasse 2 - ... kann sehr impulsiv sein und stlrt dadurch den Unterricht ... muss noch lernen, sich den Forderungen des Klassenkollektivs unterzuordnen.
    Klasse 3 - ... bringt nicht imemr das nötige Arbeitsmaterial zum Unterricht mit ... muss noch lernen, den Anweisungen der Lehrer sofort Folge zu leisten.
    ab hier Betragen "3"
    Klasse 4 - ... Aufmerksamkeit entsprach nicht den Anforderungen ... muss noch lernen ...
    Klasse 5 - ... ihre Fähigkeiten selten voll ausnutzt.
    Klasse 6 - ... ständiges unaufgefordertes Dazwischenreden ...
    Klasse 7 - ... so ähnlich
    Klasse 8 - ... bleibt hinter ihren wahren Leistungsvermögen ... muss sich um bessere Stundendisziplin bemühen ...
    Klasse 9 - ... Leistungssteigerung ... aber ... muss sich Verbesserung ihrer Stundendisziplin bemühen
    Klasse 10 - ... hier haben alle eine gute beurteilung bekommen

    Danach hat sich nicht wirklich viel geändert, nur dass es in Lehre und Studium keine Kopfnoten mehr gab.
    Das Naturell hat sich nun anders im Leben auszudrücken gewusst .... aber nie geändert.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ach ja - und ich habe auch meist alleine gesessen und meist hinten.
    Aber da konnte man gut Zettelchen schreiben, Bildchen malen, essen, häkeln und natürlich schwatzen und sich kringeln vor Lachen.
    paulu119 schreibt:
    Interessantes Thema..................


    also ich hab immer auf der letzten Bank hinten am Fenster gesessen und konnte in ruhe vor mich hinträumen..

    Ab und an hatte ich selbst versucht mitzuarbeiten als ich gemerkt habe das ich zu langsam war und die anderen sich schneller gemeldet hatten und auch noch die Falsche Antwort zum teil hatte fiel ich zurück in meine Träumerein zum teil von allein.

    Das ging die ganzen Jahre bis zur 5-7 Klasse wo ich dann Überhaupt nicht mehr mitgekommen bin und da hatte ich schon lange mein Spitznahmen Schläfer oder Träumer.

    Das war dann schon keine schöne Zeit und ich hatte da auch so tollpatschige Vasen nicht mal der Selbstmord ist mir mit 11-12 Jahren gelungen bzw. hatte ich schiss vom Felsen zu Springen.

    Zum Glück vergisst man manches schnell und es passieren neue Dinge............

    Wie Ihr seht Lebe ich immer noch bei dem ganzen Stress die vielen Jahre und man wundert sich das man nicht Krebs bekommt.

    Es ging immer hoch und runter wie in Zyklen nach der Schule.

    Gruß

    Paulu
    Hallo Paulu,
    Irgendwie erschreckend und ernüchternd zugleich , erst hier in diesem Forum habe ich bemerkt das es noch andere Leute gibt die auf ähnliche oder gar fast identische Weise ihre undiagnostizierte AD(H)S Revue passieren lassen. Was du beschreibst kommt mir so bekannt vor.
    Ich bin wirklich froh das wir in einer zeit leben in der es die ersten Antworten zu dieser Problematik und zum eigenen Unverständnis gibt.
    Ich bekam die Verdachtsdiagnose vor 1 1/2 Jahren und die schlussendliche Bestätigung vor 1 Jahr. Allein dass ist eine wahnsinnige Erleichterung und eine neue Chance zugleich.
    Ich glaube mit dem langen Leidensweg und der späten Erkenntnis Was unser handeln und das daraus resultierende Gefühlschaos ausgemacht hat, können wir einfach nur profitieren und unserer Zukunft positiv entgegen sehen.
    Lg, soulside .

  5. #95
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    Hallo Soulside,

    zu den zensuren brauch ich ja nichts sagen ok.

    ja man lässt am besten alles hintersich und gibts sich neue aufgaben und hoppies ....................

    aufgaben sind jetzt wahlkampf

    hoppies ich suche mir ein schönen ami oldimer v8

    lg paulu

  6. #96
    Holdibaldi

    Gast

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    Dompteur schreibt:
    Ja ich habe in einem Verein gespielt. Ich habe es schliesslich aufgegeben, das hat verschiedene Gründe. Ich konnte es nicht mehr geniessen. Durch das Hyperfokussieren hat Schach schon fast Suchtcharakter gewonnen. Mit der Zeit fehlte mir einfach der Kick, sodass es mir nicht mehr gelang wirklich in einen Hyperfokus zu kommen sondern eher eine Art Dämmerzustand und durch mein ständiges Verlieren hat es mich derart wütend gemacht, dass ich es mir und meiner Partnerin zuliebe aufgegeben habe. Ich habe halt auch den ganzen Druck nicht vertragen.
    Hallo Dompteur,

    sorry für die späte Antwort, ich hatte den Thread aus den Augen verloren...

    Auch in dieser Beschreibung finde ich mich wieder. Bei mir ist es schon oft so gewesen, dass ich längere (mehrmonatige) Schachpausen einlegen musste, weil auf einmal der "Kick" weg war. Der kam bisher allerdings immer nach einiger Zeit zurück.

    Ein Problem ist auch meine enorme innerliche Aufregung während ernster Partien. Ich bekomme Herzklopfen und das manchmal über Stunden (!) hinweg. Die Qual ist dabei manchmal so groß, dass ich mich frage, weshalb ich mir diesen Stress überhaupt antue? Nach einer ernsten langen mehrstündigen Partie bin ich für den Rest des Tages nicht mehr zu gebrauchen, hänge geistig noch im Spiel und wenn ich (was in letzter Zeit allerdings selten vorkam) verloren oder einen Sieg ganz dumm verschenkt habe, muss ich das mühsam aufarbeiten. Das ist belastend.

    Warum also - um die Frage zu wiederholen - der ganze Stress? Vielleicht deshalb, weil ich mich bei dieser Tätigkeit interessanterweise so gut fokussieren kann, trotz der Aufregung und Anspannung ist es irgendwie auch immer eine Erholung von meinen Sorgen und meinem alltäglichen Gedankensalat.

    Doch die Gefahr ist auch bei mir sehr groß, dass es mir eines Tages zuviel wird und ich nervlich diese Hyperfokussierung über Stunden hinweg einfach nicht mehr ertrage. Ich versuchte auch schon, das Spiel nicht so wichtig zu nehmen und einfach nur Spaß zu haben. Dann spiele ich allerdings sogleich fahrig und lustlos.

    Letztlich tun einem die Erfolge auch wieder gut. Früher war ich einer der schlechtesten Spieler meines Vereins, inzwischen war ich Vereinsmeister und landete in den letzten Jahren bei jeder Vereinsmeisterschaft in den Preisgeldrängen. Leider kann ich den Ehrgeiz beim Schachspielen absolut nicht auf andere Lebensbereiche übertragen.

    Meine Frau hat das - ebenso wie ich - lange Zeit überhaupt nicht verstanden.



    Holdi

  7. #97
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?.

    Also, ich war in der Schulzeit eine Träumerin und Mauerblümchen- eine Lisa Simpson notisch und bei den Lehrern.
    In der Grundschule war mein Zeugnis mittelmäßig, meine Lehrerin regte sich immer auf, da ich herumträumte und nichts tat. Sie stempelte mich als eher dumm ab. Aber: es war Faulheit: "ach, wozu das Alphabet lernen, ich hör es oft genug von den anderen, die geprüft werden!" oder "haha, ich lese das Einmal-eins vom Zettel runter, mein Vater sieht den nicht!"

    Ich kam dann in die Hauptschule. Dort war ich frustig, weil ich Gymnasium gehen wollte- Latein hätt ich gern gelernt und am besten Englisch als Unterrichtssprache. Die ersten 2 Jahre war ich auch dort eher bequem. Dann legte sich der Schalter um: ich wollte studieren- Medizin. Und so lernte ich, paßte mich an. Außenseiter blieb ich auch hier. Mobbing!

    Dann kam ich aufs BORG: Oberstufenrealgymnasium. Ich entschied mich für den Musikzweig um mich nicht zu stressen und weil ich Musik liebte. Meine Eltern trauten mir gar nicht zu überhaupt in diese Schule aufgenommen zu werden ! Zeugnis in der 5. Klasse ( in Österreich zählen wir so): Halbjahreszeugnis gut, Jahreszeugnis: durchgekommen, ruhte mich auf den Noten aus...
    Ab der 6.mutierte ich zur Streberin. Sehr gute Noten, Klassenbeste. Ich entdeckte ein System: gleich am Jahresanfang zur Prüfung melden, einser kassieren und dann Ruhe haben. In manchen Fächern mußte ich nicht viel tun: Englisch, Latein, Mathe.
    Meine Leistungen waren in manchen Fächern auch von Lehrern abhängig. Mathe begann ich ab der 6. zu lieben, da wir einen neuen Lehrer bekamen.

    Matura: Fächer ausgesucht, für die ich nicht viel tun mußte. Aber: ich nahm auch Religion, da ich mir glaubte, es wäre nichts zu lernen. Es war das Fach mit Lernstoff! Uiiiii....
    In Deutsch hatten wir 4 Stunden Zeit zum Schreiben, es kam ein Thema mit dem ich rechnete. Ich saß aber 3 Std drinnen und sah aus dem Fenster ....war ich froh, daß ich einen 4er bekam!
    Schade, dieses Fach verhaute mir eine Auszeichnung. Der Vorsitzende entschuldigte sich bei mir, es tat ihm so leid- das war seltsam....

    Ich stolpere oft über meine Faulheit und Langeweile....

    Mein Ziel war immer das Studium, das motivierte mich auch in nicht geliebten Fächern!

Seite 10 von 10 Erste ... 5678910

Ähnliche Themen

  1. Waldorfschul-Zeugnisse veröffentlichen?
    Von Pixeldings im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 11:00
  2. ADS und Zeugnisse?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 20:10
  3. An die Träumer
    Von Snagila im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 20.11.2010, 04:16
  4. Besonders
    Von Kappi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 16:32

Stichworte

Thema: Wie sahen seure Zeugnisse aus, besonders die der Träumer?. im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum