Seite 1 von 10 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 92

Diskutiere im Thema Klinik rät von Ritalin auf Dauer ab im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    Klinik rät von Ritalin auf Dauer ab

    Ich habe heute meinen Termin in der Klinik wahrgenommen, den ich vor 6 Monaten gemachte habe. Ich habe jetzt ja schon meine Diagnose, aber meine Hausärztin meint, vielleicht könnte ich ja noch etwas an Informationen mitnehmen.

    Ich war dann dort und habe mir sagen lassen, dass man dort der Meinung ist, das Ritalin zwar hilft, aber auch abhängig macht und auf Dauer zu Konzentrationsstörungen führt und Schlafstörungen macht.

    Ich soll eine Verhaltenstherapie machen und lernen meine Konzentration mit Hilfe von Selbsthilfegruppe und Büchern zu kontrollieren. Das versuche ich doch schon seit 47 Jahren.

    Kennt jemand solche Aussagen. Wie geht ihr damit um?

    Mein Psychologe sieht das Gott sei dank entspannter.

  2. #2
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: Klinik rät von Ritalin auf Dauer ab

    cengel schreibt:

    Ich soll eine Verhaltenstherapie machen und lernen meine Konzentration mit Hilfe von Selbsthilfegruppe und Büchern zu kontrollieren. Das versuche ich doch schon seit 47 Jahren.

    Kennt jemand solche Aussagen. Wie geht ihr damit um?
    Mal so: und mal so:

    Ich nehme seit 2009 MPH und ein AD. Erst seit dieser Zeit kann ich nachts schlafen und konzentriert lesen. (Also unabhängig vom Hyperfokus.)

    LG Patty
    Geändert von Patty (21.06.2013 um 20:25 Uhr)

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Klinik rät von Ritalin auf Dauer ab

    Kennt jemand solche Aussagen. Wie geht ihr damit um?
    Ich kenne solche Aussagen ... und gehe gar nicht damit um. Ich werde wütend. Natürlich besteht ein gewisses Risiko, dass Psychostimulantien abhängig machen. Allerdings ist das Risiko bei bestimmungsmäßigem medizinischen Gebrauch sehr gering. Deswegen sollen die ja nicht aus Spass an der Freude und in exorbitanten Mengen verschrieben werden. Die Indikation muss streng geprüft werden. Eine Suchtanamnese muss gemacht werden. Die verschriebene Dosis muss so gering wie möglich gehalten werden. Und die Notwendigkeit der Behandlung muss in regelmäßigen Abständen geprüft werden.

    Eine Verhaltenstherapie ist schon in Ordnung, wenn man sie ohne Medikamente bewältigen kann. Wenn die ADHS-Symptome aber stark ausgeprägt sind, hilft die beste Verhaltenstherapie nüscht. (Vorsicht: Ist meine persönliche Meinung).

    Einem ADHS-Kranken mit schwerer Symptomatik ein potentiell wirksames Medikament vorzuenthalten ist meiner Meinung nach ein Armutszeugnis an die moderne Medizin.

    ...

    aber leider gängige Praxis.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Klinik rät von Ritalin auf Dauer ab

    cengel schreibt:
    Ich war dann dort und habe mir sagen lassen, dass man dort der Meinung ist, das Ritalin zwar hilft, aber auch abhängig macht und auf Dauer zu Konzentrationsstörungen führt und Schlafstörungen macht.
    Ich bin auch abhängig. Jeden Morgen, den ganzen Tag über bis ich ins Bett gehe. Und Schlafstörungen hätte ich auch, wenn ich meine Brille zum Schlafen nicht absetzen würde. Aber keiner hat mich ernsthaft gewarnt oder mir von der Brille abgeraten.

    MHP (Ritalin) macht sogar so abhängig, daß viele vergessen, es einzunehmen.

    Von einer echten Abhängigkeit im Sinne von Sucht hat hier im Forum meines Wissens noch niemand berichtet. Tatsache ist, daß ADSler unter MPH z.T. auf andere bedenkliche Suchtmittel verzichten können.

    Tiefseele,
    der sich für den Rest des Lebens von (solchen) Kliniken fern halten will.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Klinik rät von Ritalin auf Dauer ab

    MHP (Ritalin) macht sogar so abhängig, daß viele vergessen, es einzunehmen.
    Affengeil ... Den werd ich mit merken ... und noch oft zietieren. Spitze!

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Klinik rät von Ritalin auf Dauer ab

    DANKE, Ihr seid super,

    Ich hatte mir das zwar auch so gedacht, aber etwas geschockt war ich doch. Schließlich wird diese ADHS Sprechstunde hier fast als einzige wertvolle Anlaufstelle gehandelt.

    Ich konnte herzhaft lachen - das hat mir gut getan.

    Ich nehme jetzt ja seit 3 Tagen unretadiertes Ritalin. Ich mußte heute auf meinen Mann warten. Er hatte einen Termin. Ich habe 1 Stunde lang den Stern gelesen. GELESEN. Das heißt. Jeden Satz nur einmal und habe alles behalten. Das habe ich noch NIE gekonnt. Bin platt.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Klinik rät von Ritalin auf Dauer ab

    Ich soll eine Verhaltenstherapie machen und lernen meine Konzentration mit Hilfe von Selbsthilfegruppe und Büchern zu kontrollieren. Das versuche ich doch schon seit 47 Jahren.
    Yeap, solche und noch viel schlimmere Aussagen kenne ich zur genüge.
    Auf der suche nach einem geeignetem Psychiater zur Medikinet Einstellung, habe ich von verschiedenen Psychiatern folgendes zu hören bekommen:

    1. AD(H)S ist eine Erfindung
    2. AD(H)S ist die Folge schlechter und liebloser Erziehung und ist eher als Persönlichkeitsstörung zu betrachten.
    3. Auch AD(H)Sler können sich konzentrieren wenn sie nur wollen. Der Dopamin- und teilweise auch Serotoninmangel in den Synapsen wäre eine vorgeschobene Entschuldigung für fehlendes eigenes Engagement.

    Kein Witz! Alles gehört in den letzten 2 Monaten!!!!
    Ich würde mir echt wünschen, der Anteil an AD(H)Slern unter den Psychiatern wäre höher, dann würde man solch einen Mxst nicht so oft hören müssen.
    Geändert von Telemachos (21.06.2013 um 21:35 Uhr) Grund: Korrektur

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Klinik rät von Ritalin auf Dauer ab

    Telemachos schreibt:
    Yeap, solche und noch viel schlimmere Aussagen kenne ich zur genüge.
    Auf der suche nach einem geeignetem Psychater zur Medikinet Einstellung, habe ich von verschiedenen Psychiatern folgendes zu hören bekommen:

    1. AD(H)S ist eine Erfindung
    2. AD(H)S ist die Folge schlechter und liebloser Erziehung und ist eher als Persönlichkeitsstörung zu betrachten.
    3. Auch AD(H)Sler können sich konzentrieren wenn sie nur wollen. Der Dopamin- und teilweise auch Serotoninmangel in den Synapsen wäre eine vorgeschobene Entschuldigung für fehlendes eigenes Engagement.

    Kein Witz! Alles gehört in den letzten 2 Monaten!!!!
    Ich würde mir echt wünschen, der Anteil an AD(H)Slern unter den Psychiatern wäre höher, dann würde man solch einen Mxst nicht so oft hören müssen.

    Da habe ich ja noch Glück gehabt. Wie gemein ist das? Ich fasse es nicht. Ich konnte heute das erste Mal eine Zeitung lesen, auch die Artikel, die nicht so spannend waren. Das würde ja heißen, ich hätte es bisher bloß nicht gewollt. Gibt es einen Grund für diese Haltung der Ärzte?

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Klinik rät von Ritalin auf Dauer ab

    Welche Klinik, bzw. ADHS-Sprechstunde verkündet solche Weisheiten,würde mich sehr interessieren?!

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Klinik rät von Ritalin auf Dauer ab

    cengel schreibt:
    Da habe ich ja noch Glück gehabt. Wie gemein ist das? Ich fasse es nicht. Ich konnte heute das erste Mal eine Zeitung lesen, auch die Artikel, die nicht so spannend waren. Das würde ja heißen, ich hätte es bisher bloß nicht gewollt. Gibt es einen Grund für diese Haltung der Ärzte?



    Mangelnde Weiterbildung! (Nach meiner Erfahrung Grund Nr. 1: Alter, Nr. 2: grenzenlose Selbstverherrlichung, Nr. 3: Desinteresse)

Seite 1 von 10 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Dauer Klinikaufenthalt
    Von Fledermaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 13:09
  2. AD(H)S Untersuchung - Dauer bis zur Diagnose
    Von wtf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 16:45
  3. Diagnose in der Klinik - Ritalin vom niedergelassenen Psychiater?
    Von hellskitchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 03:14

Stichworte

Thema: Klinik rät von Ritalin auf Dauer ab im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum