Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Nahrungsergänzungsmittel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    Nahrungsergänzungsmittel

    Ich habe in der Suchfunktion leider nichts gefunden, darum breche ich dieses Thema mal direkt an.
    (Hin und wieder wurde kurz darüber diskutiert.)

    Das Thema Nahrungsergänzungsmittel interessiert mich sehr und auch schon sehr lange. Ich habe mich schon früher versucht ständig irgendwie aufzuputschen, mein Hirn auf Leistung zu bringen, etc. Heute weiß ich warum. Ich habe eine sehr eindeutige ADS Diagnose. Die “Mittelchen“ waren wohl eine unbewusste Eigenmedikation. Jetzt bekomme ich (hoffentlich) endlich das richtige Medikament (Attentin). Mich würde mal interessieren, ob ihr da Erfahrungen habt. Eventuell in Kombination mit Amphetamin oder MPH. Oder auch andere.

    Ich habe über die Jahre natürlich einiges angesammelt. Zum Beispiel Synephrine, Theanin, Aniracetam, Picamilon, Tyrosin, 5-HTP, DMAE, ..... (Alles Legal!)

    Das Thema möchte ich wie eine Sammlung von Erfahrungen und zum diskutieren eröffnen.
    Also dann mal auf auf und viel Spaß.


    Den ersten Beitrag widme ich dem Synephrin.
    Synephrin Synephrin kommt in der Bitterorange vor. Von der Struktur ähnelt es dem Amphetamin. Ich würde es als ein Amphetamin light bezeichnen.
    Es wird als Fatburner vertrieben. Es unterdrückt den Hunger, man wird aktiver, wacher und verbraucht dadurch natürlich mehr Energie.
    Mir hatte es damals relativ gut geholfen mal etwas auf die Reihe zu bekommen, oder als Starter um erstmal etwas anzufangen. Ich war schon deutlich aktiver beziehungsweise normaler als sonst.
    Eine gute Erfahrung.

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Nahrungsergänzungsmittel

    Bei solchen Themen würde mich immer die Dosierung noch interessieren.. Da ich zZt extrem durchhänge, wär ich an so "natürlichen" Stoffen interessiert. Aber eine Bitterorange essen wird wohl nicht reichen?!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Nahrungsergänzungsmittel

    Ich habe Kapseln. Eine Kapsel enthält 30mg Synephrin und 50mg Koffein. Synephrin und Koffein sollen sich gegenseitig verstärken. Meist habe eine Kapsel genommen, es waren aber hin und wieder zwei auf einmal. Wie diese in Kombination mit Medikamenten oder so sind kann ich allerdings nicht sagen.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Nahrungsergänzungsmittel

    Und wo kauft man sowas?

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Nahrungsergänzungsmittel

    Kann mir jemand etwas über SAMe sagen? Wofür stehen die Buchstaben und was ist das? Wenn ich bei Google Same eingebe, finde ich alles mögliche. Von den Sachen hat aber mit Sicherheit nichts mit DEM SAMe zu tun wovon hier im Forum gesprochen wird.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Nahrungsergänzungsmittel

    Dreamland schreibt:
    Den ersten Beitrag widme ich dem Synephrin.
    Synephrin Synephrin kommt in der Bitterorange vor. Von der Struktur ähnelt es dem Amphetamin. Ich würde es als ein Amphetamin light bezeichnen.
    Es wird als Fatburner vertrieben. Es unterdrückt den Hunger, man wird aktiver, wacher und verbraucht dadurch natürlich mehr Energie.
    Mir hatte es damals relativ gut geholfen mal etwas auf die Reihe zu bekommen, oder als Starter um erstmal etwas anzufangen. Ich war schon deutlich aktiver beziehungsweise normaler als sonst.
    Eine gute Erfahrung.
    Also ich wäre auch eher für eine "natürliche" Lösung des Problems. Auch wenn Nahrungsergänzungsmittel auch chemische Bestandteile haben, so sind diese den natürlichen nachempfunden oder halt Auszüge aus den natürlichen. Unser Kinderarzt hat mit ein Präparat für Kinder zum Testen mitgegeben, in dem große Mengen Zink, Magnesium und Omega 3, sowie 6 Fettsäuren sind. Wenn das helfen würde, wäre es mir lieber als MPH oder Atomoxetin allerdings ist die Dosierung nur für Kids angegeben und das Zeug stinkt wie pulverisierte Fischpaste... langer Rede kurzer Sinn: Mein Mann hat es 2x getestet, nicht wirklich was gemerkt (müsste ja regelmäßig angewendet werden) und die nächste Anwendung verpennt (ob jetzt aufgrund des sensorisch unangenehmen Ereignisses oder eben weil er es auch so nicht schafft Medikamente/etc. regelmäßig nach Anweisung zu nehmen...?).

    Synephrin klingt toll, vielleicht reicht es um mich mal so ein bisschen in die Gänge zu bekommen, aber Fatburner sind bei mir nicht drin. Hab nix zu verbrennen.

    Ansonsten brauche ich sicher eher sowas wie Gingko-Extrakte um meine Vergesslichkeit und Konzentrationsproblematik zu beheben - hat da jemand schon experimentiert?

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Nahrungsergänzungsmittel

    Ja, ich. Ich habe Gingko über längere Zeit genommenen. Es wirkt auch erst, wenn man es längere Zeit nimmt. Ich konnte mich damit nicht besser konzentrieren, aber ich konnte mir mehr merken beziehungsweise ich habe nicht mehr so viel vergessen.
    Im großen und ganzen finde ich Gingko allerdings nicht so hilfreich.
    Das mit “natürliche Sachen“ ist so eine Sache finde ich. Was ist schon natürlich? Es kann so gut wie alles was es in der Natur gibt auch chemisch hergestellt werden. Koffein zum Beispiel kommt in der Natur unter anderem in dem Kaffeestrauch vor, für viele Dinge wird es aber chemisch hergestellt. Ist Koffein denn jetzt etwas chemisches oder natürliches? Also alles was natürlich ist, ist auch chemisch. Nur weil viele Dinge im Labor entstehen sind sie ja nicht unbedingt schädlich. Manchmal sogar gesünder, weil nur mit dieser einen Substanz hantiert wird. In der Pflanze kommt neben dieser Substanz noch dies und jenes vor, die eventuell sogar sehr schädlich ist.
    Also ich wollte damit nur sagen, dass Chemie nicht unbedingt schlecht ist. Man sollte dankbar sein, dass es sie gibt. Ich finde Chemie sogar richtig gut.
    Ich wollte nur einmal kurz dazu anregen die Sache einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, trotzdem verstehe ich es wenn man lieber erst einmal auf in der Natur vorkommenden Sachen guckt.

    Was ich früher sehr gut zum Konzentrieren empfunden habe ist DMAE (Dimethylaminoethanol). DMAE kommt auch selber in der Natur vor. Wir haben es sogar ständig in uns.

    Liebe Grüße Dreamland

  8. #8
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.457

    AW: Nahrungsergänzungsmittel

    Hallo alle,

    Da thema hat mich auch interessiert... Nun, so mit herrumprobieren bin ich nicht weit gekommen. Coffein hilft mich ein bisschen und ich nehme ab und zu ein kaffee (sonst auch habe ich meine medis) um die wirkung von meine medis zu verstärken, wenn ich es brauche...

    Ginkgo war mein erste ADS-medi und ich nehme es immer noch. Auf rezept und eine marke und dosis dass mein arzt weiss aus erfahrung dass es wirkt. Wirkung merke ich...

    Sonst befasse ich mich auch mit bedarfsorientierte ernährung und fèr mich ist das richtige: so lerne ich zu merken was ich jetzt gerade brauche und in welche lebensmittel zu finden ist. Alles ist wirklich komplexer als nur einige ernährungeergänzungen nehmen damit es besser geht. Zu viel ist auch wieder nicht gut...
    Damit habe ich doch sehr gute erfahrung gemacht, es hilft mich auch sehr, obwohl ich es nicht probiert habe, wenn ich dort nicht die interesse hatte zu lernen, verstehen... Es braucht auch motivation dazu!

    Ich denke, nahrungergänzung bringen etwas wenn es gerade ein mangel gibt, sonst, bringt es nicht...

    Damit geht mich zwar deutlich besser, was gut ist, aber ADS ist nicht geheilt und meine "chemie" brauche ich auch noch.

    lg

  9. #9
    Stefanus

    Gast

    AW: Nahrungsergänzungsmittel

    Was zu meinen wichtigsten Supplements gehört: Omega 3 Fettsäuren, Magnesium, Vitamin D. Die sind bei mir die absoluten Basics und meiner Meinung nach die mit den größten Auswirkungen auf mein Wohlbefinden.

  10. #10
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Nahrungsergänzungsmittel

    Dreamland schreibt:
    Ich habe Kapseln. Eine Kapsel enthält 30mg Synephrin und 50mg Koffein. Synephrin und Koffein sollen sich gegenseitig verstärken. Meist habe eine Kapsel genommen, es waren aber hin und wieder zwei auf einmal. Wie diese in Kombination mit Medikamenten oder so sind kann ich allerdings nicht sagen.
    wo kauft man so was und wie ist die wirkung? ich nehme keine medikamente

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat oder Nahrungsergänzungsmittel
    Von Siddhartha im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 20:28

Stichworte

Thema: Nahrungsergänzungsmittel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum