Seite 8 von 11 Erste ... 34567891011 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 108

Diskutiere im Thema ADHS und Jahrgang 1950 - 1975 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #71
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 140

    AW: ADHS und Jahrgang 1950 - 1975

    ok elwirrwarr, kann ich verstehen. das ist nicht so sehr mein problem. aber wenn ich nach dutzend erklärungen immer noch nicht mit meinem scheiß handy zurechtkomme,
    (oder die simplen funktionen in diesem forum nicht auf die reihe kriege...) dann wird mir die dimension deutlich, die für gravierendes scheitern bei alltäglichen dingen
    als totalversagen wahrgenommen wird. echt hart...
    wenn es mich nicht begeistert, und das tut technik leider nie, dann hab ich auch ein problem in der handhabung von geräten,
    die heute als gängige kulturtechnik von kindern beherrscht werden...ist mir lange peinlich gewesen. aber ich punkte an anderen stellen ;-)
    die konnte ich kultivieren und professionalisieren.
    so hab ich auch befriedung durch anerkennung. so gebe ich mir wert, obwohl ich mir immer sage, dass ich das nicht nötig habe...ich habs bitter nötig.
    und ich glaube das hat jeder mensch mal mehr , mal weniger.

    manches konnte ich mit humor retten. klingelt in meinem büro das telefon, greift ein kollege zum taschenrechner , hält ihn an sein ohr und und meldet sich mit meinem namen.
    natürlich ist das auch komisch. ich habe dann ein hölzernes kindertelefon mit einer gummi-hupe in der wählscheibe auf meinen schreibtisch gestellt und mich erst mal immer dort gemeldet.
    ich werde nicht verspottet. ich schreib ja für die kollegen die briefe....und lasse mir von jedem helfen wo es erforderlich ist. geht ganz gut...
    epikur

  2. #72
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: ADHS und Jahrgang 1950 - 1975

    Irgendwer hat hier mal eine schöne Gegenfrage an
    einen fiktiven "gesunden" Gesprächspartner formuliert ...

    auf die Frage:
    "Was ist denn daran soooo schwer?
    Warum kannst du das nicht hinbekommen? Du
    hast do keine körperlichen Gebrechen, das
    ist doch echt total einfach!!!"

    die Gegenfrage:
    "Warum läufst du denn dann
    nicht regelmäßig jeden zweiten Tag einen
    Marathon? Du hast doch gesunde Beine?!"

  3. #73
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.423

    AW: ADHS und Jahrgang 1950 - 1975

    etwas vergessen habe, im Tunnelblick bin, im Kontakt abwesend bin, mich verletzt zurückziehe, mein Zeitmanagement eine Katastrophe ist, Terminchaos mich übermannt, ich ängstlich, überdreht, durcheinander, einfach merkwürdig bin, ...) selbst auch leide, dass ich mich wirklich bemühe und dass er das sieht und respektiert.
    Es ist auch genau was ich möchte von mein umfeld... Aus erfahrung geht nicht immer mit nur sagen dass ich ADS habe, weil dahinten sich viele nicht viel vorstellen können. Aber wenn ich sage was mich schwer fällt, und dass ich daran arbeite, kommt oft gut an. Je konkreter, je besser!

    lg

  4. #74
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.423

    AW: ADHS und Jahrgang 1950 - 1975

    Hui, da mit der anpassung gibt es so viel die mich ansprechen... Ihr redet mich aus der seele...

    Zuerst habe ich gemerkt dass ich irgendwie anders war, ohne mal zu denken, es sei aus irgendwelche grund nicht ok... Anders, na und? Interessant!

    Aber dann kam der umfeld und ich denke, vielen haben beigetragen (dabei denke ich an eine bestimmte mensch, aber...) dass ich der eindruck bekomme, falsch zu sein... Dann will ich umbedingt wie "andere" sein und quäle mich damit...

    Es war auch eine basis in meine partnerschaft... Ich hatte mich viel bestimmen lassen von ihm und es hat ihm auch irgendwie gepasst. Nun, es hat sich geändert und immer mehr, will ich nur mich selbst sein und mein leben im griff haben, nicht mehr wie anderen... Im partnerschaft ist eine menge passiert, es läuft heute ganz anders als früher, ich kann es nicht mal vergleichen! Er ist der selbe mensch, aber ich gehe ganz anders mit ihm um und... Er hat sich auch entwicklet.

    Wegen die kleidung: früher war ich mehr eine graue maus, hatte auch mich mehr versteckt in breite kleider (obwohl ich wenig gründen habe mich hässlich zu finden). Seit einige zeiten wage ich mich mehr, suche ich figurbetonte kleider, wage ich mit farben, tue auch ein bisschen "anders" und es macht mich spass... Ich verstecke mich auch weniger.

    Wegen sich anstregen: mich stört es wenig dass einiges mich schwer fallen... Es stört mich mehr, wenn ich der eindruck habe, ich muss es doch können, oder mein umfeld erwartet es von mich! Können menschen um mich einfach annehmen dass etwas mich einfach nicht gelingt und eine konstruktive weg finden der für alle stimmt, ist mein welt wieder im ordnung...

    lg

    - - - Aktualisiert - - -

    auf die Frage:
    "Was ist denn daran soooo schwer?
    Warum kannst du das nicht hinbekommen? Du
    hast do keine körperlichen Gebrechen, das
    ist doch echt total einfach!!!"
    Ich hasse solche fragen! Aber meine antwort ist ehe: "Weil es mich einfach gar nicht liegt, gehört nicht zu meine stärken". Ich finde es ehe mühsam zu erklären wieso man etwas nicht kann...

    lg

  5. #75
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 317

    AW: ADHS und Jahrgang 1950 - 1975

    Merkwürdigerweise scheine ich auch eine Neigung mich anzupassen mit Dir zu teilen?!


    epikur schreibt:
    dompteur, boaaaaa tut das gut mal mit jemandem so richtig einer meinung zu sein
    ( ob anstrengung zur dauererschöpfung führt oder nur nerverei bedeutet, ist wohl teil des hier ausgetragenen konfliktes. führt die anstrengung aber mal zu einem guten gefühl, stimmt sie versöhnlich mit der veranlagung, macht sie einen fertig,
    fühlt man sich krank, wird krank und ist es dann auch. kann es am ende so "einfach " sein ? da werd ich gleich wieder mißtrauisch...
    epikur
    Stimmt, aber auf Dauer führt sie trotz Erfolg in eine schwere Depression. Zumindest bei mir, aber bei mir gilt ja auch "ADHS kommt selten allein"
    Dompteur

  6. #76
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 203

    AW: ADHS und Jahrgang 1950 - 1975

    hallo an alle,

    bei euch allen finde ich teile meiner person jeder von euch hat im lauf der zeit mit unserer krankheit fertig zu werden. " du bist nicht doff, aber faul, setz dich hin und bringe es zu ende! Besuche von eltern in der schule weil wieder nichts klappt. Bei lesevetbewerb, an der schule mit 8 jahren, die beste 91 punkte ich 26! Von 100 kinder der schlechteste. Absolut kein bock auf schule, welches beruf will ich? Dass ist mir heute nicht klar!? Mitmenschen die hiner den rücken mit finger auf dich zeigen, er blickt es nicht, blöd..

    Eltern die aufgeben aus dir ein anstendigen normalen teil der umgebenden geselschaft zu machen.Vielleicht spühren das du krank sein könntest aber damals gab es diese krankheit nicht!! So geht das, warum kannst du es auch so?

    Im berufsleben nichts auf die reihe kriegen, weil nicht im kopf bleibt und viele sachen gleichzeitig gemacht werden.
    Früh gecheiratet und davon weg gelaufen, es darf niemand sehen wie ich wirklich bin. Aus der heimat gegangen, obwohl es mir zu hause besser gehen würde.
    Früh kinder bekommen und mit kinder gelernt verantwortung zu übernehmen.

    Frau an der seite die mich voll so liebt wie ich bin und weicht nicht von meiner seite. Über 20 jahren.
    Sie hat es gleich gewust wie ich eigendlich funktioniere, sorgt das mein leben so einfach für mich ablauft. Gibt mir aufgaben für jeden tag das ich tagesablauf habe und mich bewege, nicht an einer stelle stehen bleibe. Heute arbeitet sie 200 stunden im monat um uns über die runden zu bringen.
    ich arbeite 20 stunden pro woche und sie will nicht das ich mehr arbeite. Sie hat mir arbeitsplatz besorgt, dort gehört sie zu führungskräften.

    Mich zu auten war kein problem für mich, ich nehme AD seit geraumer zeit und hatte immer sehr schnelle umschwankungen. Damals habe ich nicht gewust das ich ADS habe!
    Vielleich hätte ich mein leben anders organisiert, vielleicht? so sind uns einige unschöne dinge passiert.

    Jetzt wissen alle am meinem arbetspaltz wie krank ich bin, machen alles was ich nicht an der reihe kriege Weil ich mit menschen super umgehen kann, bin ich dort der beste verkäufer und es geht mir endlich gut! Trotz allem was ich mir nicht merken kann und jeden tag von neu auf am compter anfangen muss, alles was ich gestern müchevoll gelert habe ist weg. Jeder tag ist ein abenteuer, was mache ich heute falsch?Programe zum verkaufen bringe ich fast immer durcheinander. Sage kunden ich bin über 50 und legastheniker! Wir lachen und ich habe zeit um den ablauf 5 mal zu probieren, irgend wan kllapt es doch.
    dort bin ich wertvoll, anerkannt, wichtig. Chef sagt: machen sie ihr ding weiterhin so gut, dass alles andere funktioniert werde ich mitarbeiter finden.

    Dunkel schwarzer und sahara tockener HUMOR ist einzige richtige medizin gewesen und immer noch ist um zu überleben.Wenn ich in unseren mitarbeiter raumen bin wird gelacht , das ist gut und baut mich auf.

    EIGENTLICH SIND WIR HELDEN! Unser energie bedarf verbrauch ist enorm, das schaft kein normalo!

    lg
    dubi

  7. #77
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: ADHS und Jahrgang 1950 - 1975

    Dubi schreibt:
    Chef sagt: machen sie ihr ding weiterhin so gut, dass alles andere funktioniert werde ich mitarbeiter finden.
    ... habe gerade etwas Pipi inne Augen - und jetzt wünschte ich
    noch, dass man grundsätzlich so wertvoll und rücksichtsvoll
    miteinander umginge - denn auch "Normalos" haben Dinge, die
    sich nicht können, sich nicht trauen, dies zu äußern und
    auch deshalb krank werden können ... Leute, die auch ohne
    "Chaoten-Schein" wegen Schwächen ausgelacht und gemobbt
    werden (vielleicht weil sie sich selber so schwach fühlen und
    deshalb Schwächere zum Draufrumhacken brauchen) ...

    *hach ... manchma iss ja jeda ma nich nätt ...
    aba könn' wa nich alle dat maiste vonne Zeit
    einfach ma watt nätt miteinander sein?


    ... also wenigstens meistens ...

    ich fang ma an:

  8. #78
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 203

    AW: ADHS und Jahrgang 1950 - 1975

    Ich bin dabei

  9. #79
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 64
    Forum-Beiträge: 241

    AW: ADHS und Jahrgang 1950 - 1975

    Bei den Jahrgängen sollte es doch möglich sein:
    will auch dabei sein:

  10. #80
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 140

    AW: ADHS und Jahrgang 1950 - 1975

    Dabei sein will ich auch. ... Äh... Worum,geht's ?
    epikur

Seite 8 von 11 Erste ... 34567891011 Letzte

Stichworte

Thema: ADHS und Jahrgang 1950 - 1975 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum