Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema ADS Diagnose nur auf Grund von Schulzeugnissen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: ADS Diagnose nur auf Grund von Schulzeugnissen?

    ja ist total O.T.

    aber klar haben wir hier Datenschutzgesetze, Schweigepflicht usw ... ich denke nur man kann auch alles übertreiben irgendwann endet das in massiver Paranoia, aber das scheint mir in D allgemein weiter verbreitet zu sein (Stichwort Urheberrecht ) ...

    Hingegen:
    Wenn man mal so einen verträumten Blick in einen solchen Container wirft ... da liegt dann auch schon mal eine Rechnung oben auf, mit Name, e-mail-Adresse und dem Hinweis, dass die Rechnungssumme von Konto XXX der Bank YYY abgebucht wird ...
    Und irgendwann wundert man sich dann über komische Abbuchungen vom eigenen Konto .
    DAS ginge bei uns wiederum nicht, keiner kann eigenmächtig Geld abbuchen wenn er meine Adresse, Kontonummer usw. kennt, dank dem Bankgeheimnis

    Fazit: alles hat Vor- und Nachteile

    Ende O.T.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 107

    AW: ADS Diagnose nur auf Grund von Schulzeugnissen?

    Ich wollte einmal berichten, wie mein Termin heute so war.
    Zuerst war es sehr negativ. Die Ärztin wirkte schlecht gelaunt und genervt auf mich. Ich sollte dann die Zeugnisse zeigen und sie war richtig wütend, weil ich sie nur mitgebracht aber nicht kopiert hatte. Ich meine immer noch, dass mich niemand explizit darauf hingewiesen hat, dass ich die kopieren sollte, aber ok. Sie war echt extrem sauer, finde ich unnachvollziehbar.
    Ich war extrem angespannt und musste dann heulen, auch wenn ich versucht hab mich zurück zu halten. Danach war sie dann etwas netter.
    Sie hat mir alle möglichen Fragen gstellt und ich muss sagen, in dem Bezug war sie echt sehr gründlich. Wir haben so durch ihre Fragen auch so gut wie alles, was ich zuvor aufgeschrieben hatte, abgearbeitet. Danach musste ich noch einige weitere Testbögen aufüllen. Insgesamt war ich mindestens 1,5 Stunden bei ihr drin. Also auch wenn sie nicht gerade nett war, sie hat sich auf jeden Fall Zeit genommen! Ich habe jetzt noch einen weiteren Termin im August, wo extra eine Psychologin kommt. Versteh ich zwar nicht ganz (dachte sie wäre schon die Spezialistin) aber ok. Danach ist nochmal eine Besprechung mit ihr. Vor dem Termin mit der Psychologin muss ich noch einen Drogentest machen. Finde ich krass, fühle mich ein bisschen, als ob mir was unterstellt wird. Frage mich, ob ich so aussehe als ob ich Drogen nehmen würde Tu ich natürlich nicht. Finde es extrem peinlich, dass ich jetzt meinem Hausarzt sagen muss, dass ich nen Drogentest brauche.

    Naja, ich muss sagen, das Gespräch hätte schlimmer sein können. Bin immerhin nicht gleich abgeschmettert worden. Jetzt warte ich mal ab, was sich daraus noch ergibt.

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.178

    AW: ADS Diagnose nur auf Grund von Schulzeugnissen?

    Ich weiss halt nicht, wie das bei euch in Deutschland läuft mit Krankenkassen und so.

    Aber so wie du die Ärztin beschreibst, tönt das nicht gerade Vertrauen erweckend. Gibt es keine Alternative? Ich würde eine andere Ärztin suchen. Oder höchstens mal abwarten, was die andere für eine Psychologin ist.

    Immerhin kehrt man sein Innerstes nach aussen, das möchte man ja nicht bei so einer Person.

    Und was soll das mit dem Drogentest??? Verstehe ich auch nicht.

    Ich hoffe für dich, dass du eine einfühlsamere Ärztin findest, ich drück dir die Daumen!

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: ADS Diagnose nur auf Grund von Schulzeugnissen?

    Ja das verstehe ich jetzt iwie auch nicht ... 1.5 Stunden Befragerei, und dann noch ein Gespräch mit einer Psychologin bei mir waren das insgesamt wohl 4-5 solche Termine, plus Fragebogen ausfüllen zu Hause ...

    Ich weiss ja auch nicht, was die erwartet wenn sie eine ADHS-Diagnose stellen soll ... bzw. potenzielle Oberchaoten in der Praxis hat ... dass du die Zeugnisse überhaupt gefunden hast und nicht vergessen die mitzunehmen ist ja schon eine Leistung, finde ich

    EKG usw. wären vermutlich auch sehr viel angebrachter als ein Drogentest aber peinlich sein muss das dir sicher nicht, kannst ja dem Hausarzt erklären wozu du den brauchst

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 107

    AW: ADS Diagnose nur auf Grund von Schulzeugnissen?

    Also ich weiss nicht ob es bei diesen 3 Terminen bleibt oder ob noch mehr kommen. Das waren halt erstmal die vorläufigen. Ich denke mal, das ich erstmal schon bei ihr bleibe. Sie würde mich ja dann ggf. noch an jemand anderen zur Therapie weiter überweisen, sie macht ja nur die Diagnose. Und ehrlich gesagt habe ich jetzt schon einige Erfahrung mit Psychiater(innen) gemacht: die sind alle extrem unfreundlich. Keine Ahnung, wieso. Vielleicht so ne mürbe-mach Technik?

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Grund zur Sorge?
    Von Catlikesrain im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 17:36

Stichworte

Thema: ADS Diagnose nur auf Grund von Schulzeugnissen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum