Hallo ihr Lieben!

Ich bin sehr traurig, da ich für meine AD(H)S-Problematik und meine Depressionen gemeinsam mit meinem Arzt endlich das richtige Mittel gefunden hatte. Alle anderen (Venlafaxin, Fluoxetin, Citalopram, Cipramil und wie sie alle heißen) zeigten bei mir keine Wirkung - außer eine bleierne Müdigkeit.
Bei meiner letzten Blutuntersuchung hat sich leider heraus gestellt, dass mein GPT-Wert zu hoch ist. Er ist innerhalb von zwei Monaten (also seit der Einnahme des Bupropion) von 15 auf 53!!! gestiegen, was, wie mein Arzt sagt, sehr besorgniserregend ist und weswegen ich mein Medikament nun absetzen muss.



Gibt es denn nicht irgendetwas, womit ich meine Leber stärken bzw. deren Leistungsfähigkeit wieder herstellen kann oder ein anderes Mittel bei AD(H)S und Depressionen, das nicht auf die Leber schlägt? Natürlich werde ich mit meinem Arzt auch nochmal darüber reden. Hoffentlich kann ich überhaupt noch irgendwas einnehmen, wenn meine Leber jetzt schon nicht mehr richtig arbeitet bzw. Medikamente, die ich einnehme, nicht richtig verstoffwechseln kann :-(

Die ganze Situation belastet mich sehr und ich fühle mich echt vom Leben gestraft. Da quält man sich über Jahre herum, bis man das Richtige findet, und nun verarbeitet es mein Körper nicht :-( Ich möchte mal wissen, was ich verbrochen habe, das mir jemand so etwas Schlechtes an den Hals wünscht bzw. warum es immer wieder mich so hart trifft?