Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema 5 mg Medikinet und weiter? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    5 mg Medikinet und weiter?

    Hallo Zusammen,

    ich war heute in der Notfallspechstunde bei meinen Psychl. Ich sollte erst noch mal 8 Wochen warten, bis ich einen neuen Termin und alle Untersuchungen zusammen hatte. Zwischenzeitlich habe ich wieder einen Konzentrationsfehler (Datum falsch aufgeschrieben) und meine 23 jährige "Kollegin" hat mich mit der Auszubildenden wieder durch den Kakao gezogen. (habe ich zufällig mitbekommen).

    Daraufhin habe ich das Büro verlassen und bin heulend bei meiner Hausärztin aufgeschlagen, die sofort alle Untersuchungen gemacht hat und mich in die Notfallsprechstunde geschickt. Der Psychl. war sehr erstaunt mich zu sehen und meinte bei Mobbing wüßte er auch nicht, was zu tun sei. Aber er hat mir dann wenigstens das Medikament aufgeschrieben und gemeint, er wüßte nicht, ob es mir bei meinen Problemen helfen wird.

    Ich soll 5 mg Medikinet adult retadiert nehmen. 2 Tage 1 x 5 mg und dann 1 x 5 mg und Mittags noch mal 1 x 5 mg. Oder 1 x 10 mg. Wie ich möchte. Dann erhöhen - nach Gefühl.

    Da ich auch ab und zu Angstörungen habe, und auch viel zu Sensibel auf alles reagiere, dachte ich (hab es irgendwo so gelesen) dass man auch eine Therapie machen soll. Ich habe aber den Eindruck, dass der Psychl. gar nicht weiß, was er mit mir machen soll.

    Ist es sinnvoll, die Medikamente so zu nehmen?
    Sollte man auch eine Therapie machen? Und wenn ja, was für eine?

    Lieben Dank für Eure Hilfe. Fühle mich jetzt schlechter, als vor der Diagnose. Könnte nur noch heulen

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: 5 mg Medikinet und weiter?

    @cengel - fühl dich erst mal gedrückt - ich nehme an, du warst dann heute beim Psychiater, (nicht Psychlogen) und er hat dir zum
    ersten Mal Medikinet verschrieben. Das würde ich an deiner Stelle dann auch nehmen (nach dem Frühstück, essen ist wichtig) und beobachten
    bzw. deine Familienmitglieder auch drum bitten.

    Sicherlich ist eine Psychotherapie auch wichtig, und du kannst ja schon mal dich umschauen, wo du einen Platz bekommen wirst.
    So wie ich es verstehe, wird deine Untersuchung in ca. 8 Wochen besprochen. Es wäre auch viel Aufklärung über ADHS wünschenswert, notfalls
    aus Büchern. Psychoedukation eben.

    Von dem, was du hier berichtet hast, hattest du in den letzten Monaten ja sehr viel Stress wegen des jungen Mannes aus den USA.
    Ich bin sicher, dass das sehr viel Kraft gekostet hat, zumal du sehr empfindsam reagierst.
    Kannst du dich vielleicht ein paar Tage krank schreiben lassen, damit du etwas Kraft schöpfen und dich auf die Einschleichung des MPH
    konzentrieren kannst? MPH ist zwar sofort wirksam, trotzdem muss sich der Körper auf die veränderte Hirnstoffwechselgeschichte einstellen.

    Also, Kopf hoch, jetzt bist du mal an der Reihe in der Familie!

    Liebe Grüße
    Gretchen

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: 5 mg Medikinet und weiter?

    Hallo Gretchen,

    vielen Dank für Deine liebe Antwort. Ich FÜHLE mich gedrückt. Danke

    Wo macht man denn eine Psychotherapie? In dieser Praxis oder ist das (hoffentlich) jemand anders? Im Moment bin ich mir nicht sicher, wo der Unterschied ist.

    Meine Ärztin hat mich für diese Woche krank geschrieben. Mein Chef macht sich echt Sorgen. Er kennt die neue Kollegin mittlerweile ja auch. Er ist aber auf sie angewiesen. Sie macht ihren Job gut und ich bin nur halbtags da. Trotzdem hat er sie schon zurechtgewiesen. Aber sie macht immer weiter. Sie kann anscheinend nicht anders. Vor mir hat sie unsere beiden (jetzt sind die nicht mehr bei uns) Azubis fertiggemacht. Die haben nur noch geheult. Und ich habe immer vermittel. Jetzt bin ich dran.

    Der Termin in 8 Wochen ist jetzt hinfällig, da ich ja heute da war. ich soll wieder hin, wenn ich 20 mg nehme. Bücher habe ich schon jede Menge gelesen. Dort wird immer von Therapie gesprochen , aber der Psychiater hat nichts davon gesagt.

    Ich würde meinem Chef gerne die Wahrheit sagen. Aber ich weiß nicht, ob es Sinnvoll ist. Wenn ich wüßte, dass mir diese Fehler mit dem Medikament nicht mehr passieren, wäre es leichter.

    Es ist ja auch schwer, die Kollegin in die Schranken zu weisen, wenn sie eigentlich recht hat. Die Fehler passieren. Diese Fehler passieren aber um so häufiger, je mehr darauf geachtet und gehetzt wird.

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: 5 mg Medikinet und weiter?

    @cengel - Gib dir erst mal ein paar Tage Ruhe, du wirst nicht gleich 100%ig anders mit MPH.
    Dem Chef würde ich keinesfalls was sagen, damit machst du dich nur noch angreifbar.

    Für eine Psycho- (Verhaltens-) Therapie suchst du dir eine Psychologische Praxis, dort kannst du erst
    mal fünf Probesitzungen machen.

    Gute Besserung!
    Gretchen

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: 5 mg Medikinet und weiter?

    Danke, das hat mir soooo geholfen. Ich bin jetzt viel weiter ))

    Ich hatte mit meiner Tochter morgen dort einen Termin. Den habe ich gecancelt. Sie hat das Problem, dass sie sich immer (schon als kleines Kind) sofort von allen angegriffen fühlt und dann sofort und ohne Grenzen reagiert und nicht mehr zu bremsen ist.

    Da ist sie sicher bei einer Verhaltenstherapie viel besser aufgehoben, als beim Psychiater. Gott sei Dank. Wir haben uns jetzt eine Enttäuschung erspart.

    Wir werden uns jetzt einen Termin in einer solchen Praxis geben lassen. Hört sich in der Beschreibung schon viel freundlicher und menschlicher an.

    Kann gar nicht oft genug Danke sagen

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: 5 mg Medikinet und weiter?

    Verdammt. Habe gerade geantwortet aber die Antwort wurde nich abesendet...
    Also - klar ist es richtig was dein Hausarzt gemacht hat. Du musst halt gucken, wie lange es bei dir wirkt und während der Arbeitszeit immer eine Dosis nach der anderen nehmen,
    damit es nicht zu nem Rebound kommt. Bsp. wirkt es bei manmchen 8 Stunden, bei manchen 2 Stunden. Je kürzer es wirkt, desto mehr muss man halt nehmen...

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: 5 mg Medikinet und weiter?

    Hallo Gangam,

    danke für die Antwort. Wirkt denn retadiert nicht immer 8 Stunden? Und wieso nicht?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: 5 mg Medikinet und weiter?

    cengel schreibt:
    Hallo Gangam,

    danke für die Antwort. Wirkt denn retadiert nicht immer 8 Stunden? Und wieso nicht?
    Retard wirkt doppelt so lange wie normales MPH. Dieses wirkt durcschnittlich 4 Stunden, ist aber bei jedem anders, bei mir z.B. nur 1 Stunde, daraus ergeben sich die verschiedenen Wirkzeiten.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: 5 mg Medikinet und weiter?

    Danke Meine Gute, habe ich heute viel gelernt. Jetzt geht es mir besser

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: 5 mg Medikinet und weiter?

    Gern geschehen. Aber ich bin ein Guter

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie weiter ?
    Von Habitor im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 00:43
  2. Wie weiter
    Von mammeli im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 3.10.2011, 14:28
  3. Medikinet retard: weiter selbst bezahlen?
    Von Anni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 5.08.2011, 12:02

Stichworte

Thema: 5 mg Medikinet und weiter? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum