Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 39

Diskutiere im Thema Kann es sein, dass man AD(H)S erst im Erwachsenenalter bekommt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    moonstone

    Gast

    Kann es sein, dass man AD(H)S erst im Erwachsenenalter bekommt?

    Einen schönen guten Abend!

    Ich frage mich schon seit langem, ob es eventuell sein kann, dass sich das Aufmerksamkeitsdefizitssyndrom bei einigen Menschen erst im Erwachsenenalter entwickelt, während sie im Kindesalter noch keine großen Probleme damit hatten bzw. die Symptome der Erkrankung noch nicht so schlimm waren. Oder aber ist AD(H)S eine Krankheit, die grundsätzlich immer schon im Kindesalter entsteht?


  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Kann es sein, dass man AD(H)S erst im Erwachsenenalter bekommt?

    Guten Abend

    deine Frage widerspricht sich. Wenn sich das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom erst im Erwachsenenalter entwickelt, hatten sie das Problem im Kindesalter noch nicht.
    Wenn sie keine Probleme als Kind damit hatten, war es ja schon da, nur ohne problematische Konsequenzen.
    Und ich denke, der letztere Fall ist nicht soooo selten.
    Einerseits gibt es verschiedene Ausprägungen (wie es Diabetiker gibt, die kein Insulin spritzen müssen), andererseits können einige die Symptome gut kompensieren und erst im Erwachsenenalter stossen sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit:

    - keine Familie die mehr strukturiert (Struktur muss selber vorgegeben werden)
    - erhöhter Druck im Arbeitsleben (weniger Erholungsphasen)
    - evt. eigene Kinder, die ihre Zeit und Aufmerksamkeit einfordern (keine tägliche Stunde Joggen mehr...) usw.

    Grundsätzlich besteht meines Wissens AD(h)S bereits ab Geburt (genetische Disposition). Der Leidensdruck kann aber im Verlauf des Lebens wachsen, bzw. die Wahrnehmung der Disposition als Störung erst später einsetzen.

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Kann es sein, dass man AD(H)S erst im Erwachsenenalter bekommt?

    Hallo Moonstone,

    mit welchen Problemen siehst du dich jetzt - als 22-jährige - konfrontiert?

    Meine ADHS-Veranlagung hatte für mich lange Zeit keine negative Auswirkung, bis
    mein Vorrat an Kompensationsstrategien mal am Ende war, da war ich ca. 40 Jahre.

    Dass ich anders als andere bin, bemerkte ich schon, bevor ich in die Schule kam.

    LG Gretchen

  4. #4
    moonstone

    Gast

    AW: Kann es sein, dass man AD(H)S erst im Erwachsenenalter bekommt?

    Ich bin inzwischen 40 Jahre alt und merke, dass meine Symptome immer schlimmer werden. Als ich noch klein war, war es aber tatsächlich so, dass meine Eltern, die mittlerweile nicht mehr lebten, vieles für mich regelten und ich mich eigentlich nur auf die Schule und gelegentliches Einkaufen zu konzentrieren brauchte.

    Dass ich anders bin als andere, wurde mir schon in der Schule gesagt. Häufig wurde ich auch darauf angesprochen, warum ich mich auf der Stelle hin- und her bewege oder im Unterricht nicht richtig zugehört habe.

    Als ich mit 4 Jahren im Krankenhaus war, habe ich die Krankenschwestern aufs Übelste genervt und Theater gemacht, weil ich unbedingt nach Hause wollte. Auch ich bin mir sicher, dass die Probleme schon seit meiner Geburt bestehen. Dadurch, dass ich nun aber auf mich selbst gestellt bin und alles selbst regeln muss, komme ich schnell an meine Grenzen, bin sehr unorganisiert und vergesse z.B. auch oft, wo ich meine Brille oder andere Dinge hingelegt habe.
    Geändert von moonstone ( 2.06.2013 um 23:57 Uhr) Grund: Schreibfehler

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Kann es sein, dass man AD(H)S erst im Erwachsenenalter bekommt?

    ADHS hat man von Kindheit an. Aber oft merkt man das selbst nicht. Krankheitsgefühl und Leidensdruck kommen oft erst später.

    Ich zum Beispiel hätte nicht im Traum daran gedacht an ADHS zu leiden. Ich war zwar in Kindheit und Jugend auffällig, aber für krank hat mich keiner gehalten. Ich mich auch nicht. Erst mit 27 oder 28 Jahren, nach einer deutlichen Veränderung der Symptomatik hab ich mir gedacht, dass mit mir irgendetwas überhaupt nicht stimmt.

    Ich bin jahrelang zum Arzt gerannt, hab gejammert und mein Leid geklagt. Alle Behandlungsversuche, Veränderungen der Lebensgewohnheiten und Verhaltensänderungen waren für die Katz. Als ich 2012 die Verdachtsdiagnose ADHS bekommen hab, hab ich meinem Arzt erstmal den Vogel gezeigt. "Woher soll ich denn mit 34 Jahren ne Kinderkrankheit haben?", hab ich ihn gefragt. Erst als er mir erklärt hat, dass die Krankheit sich im Lauf des Lebens in ihrem Erscheinungsbild verändert, habe ich ernsthaft darüber nachgedacht.

    Jetzt, fast ein Jahr später, ist mir klar, dass ich an ADHS leide und schon immer gelitten hab. Viele Situationen aus meiner Kindheit und Jugend kann ich mir erst jetzt richtig erklären.

  6. #6
    moonstone

    Gast

    AW: Kann es sein, dass man AD(H)S erst im Erwachsenenalter bekommt?

    @Nietzsche: Genauso ergeht es mir auch! Viele Mitschüler haben wegen meiner Andersartigkeit und Ungeschicktheit schon früher über mich gelacht und mich ausgegrenzt. Auch in Sport und Geometrie war ich sehr schlecht.

    Die Lehrer haben oft mit mir geschlmpft, weil ich manchmal nicht richtig zuhören konnte, und einigen Leuten ist es auch aufgefallen, dass ich verträumt bin und, wenn ich auf einem Stuhl sitze, irgendwann unruhig wurde. Sogar, wenn ich mit anderen geredet habe, konnte ich nicht auf der Stelle stehen bleiben. Mittlerweile ist das ganz extrem geworden. Schnell gesprochen und von einem Thema blitzartig auf ein anderes geschwenkt habe ich auch schon, seit ich denken kann. Auch meine häufig wiederholten Aussagen und meine Ungeduld gingen vielen Menschen bereits damals gewaltig auf die Nerven.
    Geändert von moonstone ( 3.06.2013 um 00:03 Uhr)

  7. #7
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Kann es sein, dass man AD(H)S erst im Erwachsenenalter bekommt?

    Sorry, moonstone, habe dich verwechselt mit tequila90, liebt aber nicht daran, dass ich etwas getrunken habe.

    lg Gretchen

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Kann es sein, dass man AD(H)S erst im Erwachsenenalter bekommt?

    Gretchen schreibt:
    Meine ADHS-Veranlagung hatte für mich lange Zeit keine negative Auswirkung, bis
    mein Vorrat an Kompensationsstrategien mal am Ende war, da war ich ca. 40 Jahre.

    Dass ich anders als andere bin, bemerkte ich schon, bevor ich in die Schule kam.

    LG Gretchen
    Das kann ich so unterschreiben, außer dass ich noch in der Diagnose stecke.




    Gruß
    Mary *via Smartphone*

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Kann es sein, dass man AD(H)S erst im Erwachsenenalter bekommt?

    Moonstone, diese Probleme kenne ich auch alle.

    Mein Verhalten war nicht auffällig genug, als dass meine Eltern mit mir beim Arzt waren. Dafür bei der Erziehungsberatung.

    ADHS o. hyperkinetisches Syndrom war ihnen einfach nicht bekannt.


    Gruß
    Mary *via Smartphone*

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: Kann es sein, dass man AD(H)S erst im Erwachsenenalter bekommt?

    tubotomate schreibt:
    Und ich denke, der letztere Fall ist nicht soooo selten.
    Einerseits gibt es verschiedene Ausprägungen (wie es Diabetiker gibt, die kein Insulin spritzen müssen), andererseits können einige die Symptome gut kompensieren und erst im Erwachsenenalter stossen sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit:

    - keine Familie die mehr strukturiert (Struktur muss selber vorgegeben werden)
    - erhöhter Druck im Arbeitsleben (weniger Erholungsphasen)
    - evt. eigene Kinder, die ihre Zeit und Aufmerksamkeit einfordern (keine tägliche Stunde Joggen mehr...) usw.
    Genau so sehe ich das auch. Ich bin jetzt Mitte 40 und habe vor zwei Jahren die ersten größeren Probleme bekommen. Zu dem Zeitpunkt wurde bei mir ein Erschöpfungssyndrom mit leichten Depressionen diagnostiziert. Mittlerweile bin ich mir aber sicher, das zu diesem Zeitpunkt meine Energiereserven aufgrund der von tubotomate genannten Punkte schlichtweg aufgebraucht waren.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kann es sein dass ich ADS habe?
    Von mimo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 22:01
  2. Kann es sein dass ich AD(H)S habe?
    Von Nitjia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 17:03
  3. Kann ADHS im Erwachsenenalter weg sein?
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7.05.2009, 16:10

Stichworte

Thema: Kann es sein, dass man AD(H)S erst im Erwachsenenalter bekommt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum